DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

1300 Berner Armeeangehörige hängen den Taz an den Haken

18.10.2021, 09:19
Bild: KEYSTONE

Auf Ende Jahr werden im Kanton Bern rund 1300 Männer und Frauen aus dem Militärdienst entlassen. Wer seine Dienstwaffe behalten will, muss mehrere Nachweise erbringen.

Dazu gehört zuallererst ein gültiger Waffenschein, wie aus einer Mitteilung der bernischen Sicherheitsdirektion vom Montag hervorgeht. Ausserdem müssen die Bewerbenden nachweisen, dass sie in den vergangenen drei Jahren mindestens zweimal je das «Obligatorische» und das Feldschiessen absolviert haben.

Die Militärangehörigen aus dem Berner Jura und dem Verwaltungskreis Biel werden ihre persönliche Ausrüstung am 1. November 2021 in Reconvilier abgeben. Alle anderen betroffenen Armeeangehörigen werden vom 22. November bis 24. November 2021 in der Mehrzweckhalle der Kaserne Bern ihr Material abgeben. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Diese 20 Ausdrücke werden alle Rekruten in der RS lernen

1 / 11
Diese 20 Ausdrücke werden alle Rekruten in der RS lernen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Gleichstellung braucht es auch bei der Wehrpflicht» – So tickt Rekrutin Cécile Kienzi

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zwei Leichtverletzte bei Kollision auf der A18 bei Muttenz BL

Bei einer Kollision mit vier beteiligten Fahrzeugen sind am Donnerstagabend auf der Autobahn 18 bei Muttenz BL zwei Personen leicht verletzt worden. Sie wurden von der Sanität ins Spital gebracht. Der Unfall führte im Feierabendverkehr zu zusätzlichen Verkehrsbehinderungen.

Zur Story