Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stau Flughafen

Der Stau auf der A51 in Richtung Flughafen. Bild: watson

Stau beim Flughafen Zürich: «Die Leute stehen auf der Autobahn und sind ratlos»

15.09.18, 12:30 15.09.18, 16:07


Wegen Verkehrsüberlastung kam es am Samstagmorgen zwischen Kloten und Bülach zum Stau, der bis zum frühen Nachmittag anhielt und sich dann weitgehend auflöste.

Der Grund dafür ist, dass die Autobahn A51 an diesem Abschnitt für das Wochenende gesperrt ist. Dort wird gerade eine Belagserneuerung vorgenommen. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hatte zuvor über die Bauarbeiten informiert. 

Bei vielen kam diese Information offenbar nicht oder erst zu spät an. «Seit fast zwei Stunden geht es hier fast nicht mehr voran», sagte watson-Redakteurin Madeleine Sigrist, die selber im Stau stand. «Die Leute stehen auf der Autobahn und sind ratlos, wann es weitergeht.»

Ausserdem würden einzelne Reisende die Autos verlassen und zu Fuss auf dem Pannenstreifen in Richtung Ausfahrt laufen. Sie versuchten wohl verzweifelt, ihren Flug zu erwischen.

Stau Flughafen

Mehrere Personen laufen auf dem Pannenstreifen in Richtung Ausfahrt. Bild: watson

Die Polizei zeigte sich besorgt: «Steigt man auf der Autobahn aus dem Auto, muss man sich sofort mit Warnweste hinter die Sicherheitsschranke begeben. So eine Situation ist lebensgefährlich. Für mich grenzt das schon fast an Selbstmord», sagt Ralph Hirt, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich zu «FM1Today». (leo)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Rechts vorbeifahren auf der Autobahn wird künftig erlaubt

Video: srf/SDA SRF

Abonniere unseren Daily Newsletter

57
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
57Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bodicore 15.09.2018 20:43
    Highlight Der lebensgefährliche Hochgeschwindigkeitsstau... Schon gehört ?
    47 2 Melden
  • Barracuda 15.09.2018 19:56
    Highlight Es gibt Gründe, weshalb man das Auto zum Flughafen nehmen muss. Zum Beispiel wenn man in aller Herrgottsfrüh am Flughafen sein muss oder man in Hinterpfupfigen wohnt. Aber wenn jemand um diese Zeit auf den Flughafen muss und womöglich auch noch ÖV in der Nähe hat, verstehe ich das nicht. Ich frage mich auch, warum man irgendwelche Freunde oder Verwandte aufbietet, um einen vom Flughafen abzuholen, wenn man mit dem Zug doch direkt in den Flughafen reinfahren kann. Und für den Weg zum Bahnhof kann man sich notfalls immer noch ein Taxi gönnen
    36 9 Melden
  • The Writer Formerly Known as Peter 15.09.2018 15:49
    Highlight Seit wann ist Twitter der offizielle Mitteilungskanal der Polizei? Man kann doch nicht auf Twitter eine Meldung verfassen und dann sagen, man hätte genügend informiert! Soll ich nun mit den Behörden über Twitter kommunizieren? Du Steueramt, ich brauch dann bis Ende September für meine Steuererklärung... aber ich schrieb es doch auf Twitter!
    125 11 Melden
    • ingmarbergman 15.09.2018 16:41
      Highlight Twitter ist nicht der offizielle Kanal der Polizei, aber einer der Kommunikationskanäle. Und weil Journalisten tendentiell eher auf Twitter sind, erreicht man so rasch die Medien und so ein Publikum. Wie auch in diesem Fall.
      Aber schön hast du etwas gefunden worüber du nörgeln kannst.
      40 104 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 15.09.2018 17:11
      Highlight @ingmarbergman: Hmmm ich nörgele nicht, dass man "auch" auf Twitter informiert hat. Aber das man es unterlassen hat, weitere Kanäle zu nutzen. Und mit nörgeln hat das nichts zu tun, aber viel mit berechtigter Kritik.
      83 6 Melden
    • dan2016 15.09.2018 18:39
      Highlight Auf Viasuisse, Google Maps wars auch. Welche Kanäle nutzt du zur. Fahrtplanung?
      15 26 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 15.09.2018 19:05
      Highlight Hi Dan, ich fahre in der Regel einfach los wenn ich an den Flughafen will. Wie machst du das?
      56 12 Melden
    • p4trick 15.09.2018 19:52
      Highlight @TheWriter: kurz auf Google Maps schauen wie lange die Reise geht? Aber klar wenn du ein Nichterstattungsberechtigter Flug verpassen willst.. no risk no fun!
      15 26 Melden
    • Mario Conconi 15.09.2018 23:51
      Highlight Im Radio wurde auch informiert! Was erwartest du? Einen Brief in jeden Schseizer Haushalt?
      5 1 Melden
    • dan2016 16.09.2018 05:49
      Highlight the Writer ... ich auch.... aber ich beklage mich dann nicht darüber, dass die Polizei nicht informiert hat. Sondern weiss, dass ich mich nicht informiert habe
      5 2 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 16.09.2018 11:56
      Highlight @Dan: Gell, es lässt dir keine Ruhe? Du unentwegter wackerer Rächer unserer tapferen Polizei... Über Möglichkeiten der Information wurde hier zu genüge diskutiert. Als Ideal dazu hätte sich der Hartwald Kreisel herausgestellt. Ausserdem hat man für Millionen elektronische Informationssysteme angeschafft. Auch da wurde erst informiert, als es schon zu spät war.
      2 9 Melden
    • Midnight 17.09.2018 07:30
      Highlight Auf der A1 sowie der A51 standen mindestens zwei Wochen lang Infotafeln im Abstand von ein paar Kilometern, die ganz klar auf die Sperrung hinweisen. Zumindest alle, die in dieser Zeit im Grossraum Zürich mit dem Auto auf einer Autobahn unterwegs waren, sind zwangsläufig an mindestens einer solchen Infotafel vorbeigefahren.
      Ab Bülach standen die sogar an den Autobahneinfahrten.
      Wer die einfach ignoriert hat ist irgendwie selber Schuld, sorry. 🤷‍♂️
      3 2 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 17.09.2018 08:07
      Highlight Sorry das ist nicht wahr! Es wurden sogar Fotos der Tafeln gezeigt. Da stand von erschwerter Durchfahrt, aber nix von Vollsperrung. Wie kann man nur Tatsachen so gefliessentlichst ignorieren?
      2 3 Melden
    • Oban 17.09.2018 08:47
      Highlight Fuhr am Dinnerstag in die Richtung, da Stand vor dem Gubrist schon das am Weekend eine Vollsperrung vorgesehen ist, man muss eben die Schilder auch lesen. Der Verkehrsdienst im Radio hat es ebenso öffters durchgegeben.
      1 1 Melden
  • 7immi 15.09.2018 15:07
    Highlight hätte der flughafen doch nur einen gut erschlossenen bahnhof...
    203 9 Melden
  • DerRaucher 15.09.2018 15:01
    Highlight Ist ja nicht so das man an den Flughafen auch den Zug nehmen könnte. Hauptsache immer so bequem wie möglich.
    88 40 Melden
    • Der Rückbauer 15.09.2018 15:38
      Highlight Haha, so bequem wie möglich? Im Hamsterrad namens Auto? All die Prsches tun mir leid, stehen jetzt und könnten 250! Ist wie ein Muckimann ohne äh.... Frage: Das Postauto steht auch?
      23 51 Melden
    • Myk38 15.09.2018 15:56
      Highlight Mal dran gedacht, dass nicht jeder auf der Autobahn zum Flughafen will?
      71 4 Melden
  • tb.7783 15.09.2018 14:55
    Highlight In der Schweiz funktionieren Sachen z.T fast zu gut. Man macht sich null Gedanken über mögliche Staus/Störung bei der SBB/... wenn man unterwegs ist. Wenn dann mal was ist, wurde man zu schlecht informiert. Sich jeweils zeitnah selber informieren kommt den wenigsten in den Sinn. Mir meistens auch nicht
    83 11 Melden
  • Nosgar 15.09.2018 14:42
    Highlight Das ist weniger gefährlich als auf dem Coop-Parkplatz auszusteigen.
    151 4 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 15.09.2018 15:50
      Highlight Ha ha, kommt aber auf die Tageszeit an! 😂😂
      38 1 Melden
  • dave1771 15.09.2018 14:36
    Highlight Selbstmord? Bei stehenden Autos? 😂
    102 3 Melden
    • LarsBoom 15.09.2018 15:10
      Highlight Aber klar doch.
      64 3 Melden
  • 2sel 15.09.2018 14:26
    Highlight Ich geh dann mal in den Lidl, kaufe ein paar Sandwiches, Getränke und Windeln und schiebe mein Einkaufswagen dem Pannenstreifen entlang...
    76 3 Melden
  • Fischra 15.09.2018 13:51
    Highlight Solche Arbeiten in der Nacht zu machen wäre wohl auch sehr hilfreich.
    77 106 Melden
    • offspring 15.09.2018 14:59
      Highlight Sie dauern das ganze Wochenende... Es wird sicher auch in der Nacht gearbeitet.
      101 4 Melden
  • Daniel Thomann 15.09.2018 13:23
    Highlight Ist die Beschilderung wenigstens dieses Mal ok?
    Die Beschilderung speziell auf Autobahnen ist teilweise mehr als nur mangelhaft - vor allem im Kanton SG auf den Autobahnen (Beispiel A1 bei St. Margrethen wird's teilweise einfach mal einspurig ohne Vorankündigung) - was ich persönlich eine Sauerei finde. Bei sachgemässer Absperrung hätte sowas doch auch nicht passieren dürfen.
    61 44 Melden
    • Amboss 15.09.2018 13:52
      Highlight Einfach Mal einspurig ohne Vorankündigung... Allwäg... So en Seich.
      Das kann gar nicht sein.
      Eher du hast einfach nicht aufgepasst...
      98 29 Melden
    • Lauv 15.09.2018 15:17
      Highlight @Daniel: Fahre dort jeden Tag durch und mir ist das auch aufgefallen, plötzlich war da dieses stehende Fahrzeug/Anhänger auf der einen Spur mit dem blinkenden Pfeil auf die andere Spur und ich dachte mir noch, wieso zum Teufel war das weiter hinten nicht ausgeschildert. Die Baustelle dort ist sowieso brandgefährlich, zum Glück ist die bald Geschichte.



      38 3 Melden
    • nukular 15.09.2018 20:53
      Highlight @Lauv... Brandgefährlich? Die baustelle ist nicht gefährlich, es gibt einfach zu viele die nicht autofahren können.... V.a wenn eine spur nur 2m breit ist und man meint man könne mit seinem SUV auf der spur eine lkw überholen...na dann guets nächtli...
      10 10 Melden
    • Kong 16.09.2018 01:55
      Highlight einspurig ohne vorankündigung war wirklich so und bei höherem verkehrsaufkommen brandgefährlich.
      und die 2m geschichte stimmt auch, cops haben kollegen mit seinem cityjeep raus und leviten gelesen (busse glaube nicht)
      0 2 Melden
    • Midnight 17.09.2018 07:34
      Highlight Kommt dazu, dass Autofahrer auch in einef brandgefährlichen Baustelle nicht auf zwei zählen können. Sicherheitsabstand und so...
      1 0 Melden
    • Amboss 17.09.2018 07:38
      Highlight Ehrlich gesagt kann ich mir das überhaupt nicht vorstellen, dass ohne Vorankündigung auf einmal einspurig wird.
      Für solche Signalisationen gibt es ja auch Normen sowas würde in keiner Weise diesen Normen entsprechen.
      und die Baustellen werden immer auch vom ASTRA abgenommen.

      Es aber 3:1 nach Kommentaren. Insofern einfach die Frage: Habt ihr das gemeldet (der Polizei, dem Unterhaltsdienst oder dem ASTRA)?
      Denn sowas geht wirklich nicht.

      0 0 Melden
  • Madmessie 15.09.2018 13:22
    Highlight Dichtestress
    35 27 Melden
  • redneon 15.09.2018 13:13
    Highlight 🤣🤣 Noch nie waren wir besser Informiert. Müsste mann meinen.
    63 2 Melden
  • Melker Spitzwegerich 15.09.2018 13:08
    Highlight Dümmer als die Polizei erlaubt!
    29 55 Melden
  • coronado71 15.09.2018 12:52
    Highlight Lebensgefährlich? Bei stehendem Verkehr? Dann ist ein Trottoir noch lebensgefährlicher wenn 40-Tönner mit 50, 60 Km/h an einem vorbeidonnern.

    Und nicht jeder heisst Trump und informiert sich über Twitter. Die Autobahnsperrung hätte durchaus etwas breiter kommuniziert werden können.
    792 36 Melden
    • Gummibär 15.09.2018 13:39
      Highlight Denkt an die Klima-Erwärmung. Giftschlangen, Skorpione, Komodowarane ....
      109 5 Melden
    • Sheldon 15.09.2018 13:43
      Highlight Herzinfarkt bei zu schnellem Laufen.
      109 6 Melden
    • Myk38 15.09.2018 15:55
      Highlight Ja. Bin deiner Meinung. Über das neue U-Phone gibt es ja auch non stop Push Nachrichten
      7 2 Melden
  • Laut_bis_10 15.09.2018 12:52
    Highlight Die Situation ist lebensgefährlich! All die stehenden Autos könnten die Fussgänger jederzeit überfahren ...
    570 16 Melden
    • Filzstift 15.09.2018 13:51
      Highlight Naja, sah das auch schon mitten im Stau: hirnrissiger Motorradfahrer in einem Affentempo auf dem Pannenstreifen, gefolgt von einem Polizeiauto... da wäre ich nicht gerne auf dem Pannenstreifen gestanden.
      98 7 Melden
  • Namenloses Elend 15.09.2018 12:52
    Highlight "Steigt man auf der Autobahn aus dem Auto, muss man sich sofort mit Warnweste hinter die Sicherheitschranke begeben. So eine Situation ist lebensgefährlich. Für mich grenzt das schon fast an Selbstmord"

    Haha calm down buddy.. Es staut seit 2h da wird es nicht urplötzlich wieder losgehen... 😅😅
    221 9 Melden
  • Echo der Zeit 15.09.2018 12:41
    Highlight In der 20 sek - «Die Lage eskaliert. Es wird schon fäkaliert auf der Autobahn», schreibt eine Autofahrerin auf Facebook.
    105 2 Melden
    • EvilBetty 15.09.2018 13:43
      Highlight fäkaliert? lel... muss ich mir merken...


      «Das isch ja zum fäkaliere!» 😂
      107 0 Melden
    • Asmodeus 15.09.2018 13:48
      Highlight Wenn der Verkehr statt läuft erfriert und es im Darm gar stark pressiert, dann wird beim Pöbel eskaliert und auf die Strasse fäkaliert.
      214 5 Melden
    • honesty_is_the_key 15.09.2018 14:52
      Highlight Danke für diesen tollen Kommentar Asmodeus, bringt frau sehr zum Schmunzeln.
      24 1 Melden
  • eupho 15.09.2018 12:39
    Highlight Ganz klar.... die Schuld daran liegt bei der SBB
    415 21 Melden
    • SPANKYswissHAM 15.09.2018 13:43
      Highlight nein es sind die ständig überholenden lastwagen!
      50 2 Melden
    • _stefan 15.09.2018 14:42
      Highlight Gemäss Blick-Kommentarspalte ist einzig und allein Doris Leuthard daran schuld! ;-D
      107 0 Melden
    • the_hoff 15.09.2018 15:25
      Highlight Die Asylanten tragen auch eine mitschuld :D
      68 3 Melden
    • Marofe77 15.09.2018 15:44
      Highlight Flüchtlinge immer ich schwör
      44 2 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 15.09.2018 15:52
      Highlight Nein, nein Ihr seid alle falsch. Schuld sind die verd***** Linken!
      52 2 Melden
    • Baba 15.09.2018 16:46
      Highlight Die Snowflakes sind's!
      16 1 Melden
    • Gleich 15.09.2018 17:02
      Highlight 🤗😂
      6 0 Melden
    • the_hoff 15.09.2018 18:31
      Highlight Oder der klassiker: Trump :D
      15 1 Melden
    • esmereldat 15.09.2018 19:00
      Highlight Und dafür bezahl ich Billag!!!
      42 0 Melden

Die unfassbaren Leiden der Feuerwehrleute, wenn der Brand gelöscht ist

Manchmal wünscht sich Matt Shobert, er wäre tot. Dieser Gedanke begleitet den ehemaligen Feuerwehrmann seit vier Jahren, und wie ihm geht es vielen Kollegen: Manche leiden im Stillen, andere nehmen sich das Leben.

Bei Waldbränden wie in diesem Sommer im Westen der USA kämpfen viele Feuerwehrleute bis zum Umfallen gegen Tod und Verwüstung. Und werden die schrecklichen Bilder nicht wieder los.

«Es gibt Feuerwehrleute, die zwölf bis 36 Stunden am Stück an der Feuerfront kämpfen, bis zur …

Artikel lesen