Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eisbahn auf dem Bundesplatz mit neuem Rekord

19.02.17, 17:56


People enjoy ice skating on a temporary ice track in front of the federal parliament buidling in Bern, Switzerland, on Friday, December 23, 2016. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Die Menschen geniessen eine temporaere Eisbahn vor dem Bundeshaus in Bern, am Freitag, 23. Dezember 2016. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Die Leute kamen zahlreich auf den Berner Bundesplatz. Bild: KEYSTONE

Dank des guten Wetters verbucht die Kunsteisbahn auf dem Bundesplatz eine erfolgreiche Saison mit einem neuen Rekord: Mehr als 45'000 Besucherinnen und Besucher pilgerten vor das Bundeshaus. Und über 900 Kinder übten sich als Schlittschuhläufer.

Dies teilten die Organisatoren am Sonntag mit. Nicht nur Bernerinnen und Berner, sondern auch ausländische Touristen hätten die Eisbahn besucht und teilweise erstmals Bekanntschaft gemacht mit Schnee und Eis.

Die Bahn war vom 21. Dezember 2016 bis 19. Februar 2017 geöffnet. Neben den betreuten Schlittschuhkursen für Kinder gab es jeweils sonntags Konzerte, die alle ausgebucht waren. Auch das Restaurant war beliebt und servierte Fondues in über 6000 Caquelons. Die nächste Saison soll am 20. Dezember 2017 beginnen. (sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

21, JUSO, Gemeinderätin – diese Bernerin tritt gegen die «Grauhaarpolitik» an

Ja, sie ist jung. Verdammt jung. Und ja, sie politisiert in der JUSO. Und das nicht gerade kleinlaut. Es gilt, diese Fakten kurz festzuhalten. Das Wesentliche aber ist: Vera Diener, 21 Jahre alt, geboren in Albligen, einem Weiler am Rand des Berner Mittellands, Wochenaufenthalterin in Bern, Floristin von Beruf, und JUSO-Politikerin aus Überzeugung, übernimmt bald ein Amt, das eigentlich für Menschen jenseits des Frischhaltedatums reserviert ist. Gemeinderätin in Schwarzenburg. 7 …

Artikel lesen