DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

25-Jährige in Wohnung in Mollis erschossen – Täter verhaftet

30.05.2019, 18:49

Eine 25-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag in Mollis GL erschossen worden. Trotz Reanimationsversuchen durch die Rettungskräfte starb sie. Der mutmassliche Täter, ein 28-jähriger Ukrainer, liess sich widerstandslos festnehmen.

Zur Bluttat kam es gegen 15.45 Uhr in der einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, wie die Glarner Kantonspolizei mitteilte. Die Tat geschah nach ersten Erkenntnissen mit einer Handfeuerwaffe. Sie wurde sichergestellt.

Der mutmassliche Täter wohnte in der selben Wohnung wie das Opfer. Umstände und Hintergründe der Tat werden von Polizei und Staatsanwaltschaft untersucht. Die Ermittlungen laufen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder:

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was du zur Abstimmung über «Grundrechte für Primaten» im Kanton Basel-Stadt wissen musst
Im Kanton Basel-Stadt sorgen nicht nur die vier nationalen Vorlagen für viel Aufsehen. In der Diskussion steht auch die Volksinitiative «Grundrechte für Primaten». Alles, was du dazu wissen musst, findest du hier.

Im Kanton Basel-Stadt steht am 13. Januar 2022 eine sehr spezielle Abstimmung an. Die Baslerinnen und Basler befinden dann über die Initiative «Grundrechte für Primaten». Doch worum geht es dabei eigentlich genau? Wer ist dafür, wer dagegen? Mehr dazu erfährst du hier:

Zur Story