Schweiz
Blogs

Garten-Tipps: 8 Dinge, die du in der Gartenpflanz-Zeit beachten solltest

Gartenarbeit Gartentipps Rauszeit
Was im Beet wo gepflanzt wird, sollte wohlüberlegt sein – dann steigert sich auch der Ertrag.Bild: Shutterstock
Rauszeit

8 Tipps, die du jetzt in der Gartenpflanzzeit beachten solltest

Schweizer und ihre Gärten, Schrebergärten oder Balkonbepflanzungen: eine Liebesbeziehung. Jetzt im Frühling gilt es wieder, die Grundlagen für das eigene Gemüse oder einfach nur einen schönen Balkon zu legen. Diese Tipps solltest du beachten.
15.04.2024, 17:33
Reto Fehr
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Ja, normalerweise nehme ich euch bei Rauszeit mit, die Schweiz zu entdecken. Heute will ich aber mal über das Gärtnern schreiben und unsere Schweizer Eigenheiten hier unter die Lupe nehmen oder Tipps geben, wie man seinem eigenen grünen Daumen etwas nachhilft – und je nachdem dadurch weniger im Garten arbeiten muss, weil man die richtigen Pflanzen am richtigen Ort platziert und sie sich so selber helfen können.

Du brauchst aber nicht mal einen grossen Garten. Auch wer einen kleinen Balkon hat, kann mit einigen Kniffs mehr Ertrag herausholen und auch noch der Natur unter die Arme greifen. Ich wünsche gutes Gelingen!

Es fängt schon bei der Erde an

Wer die Biodiversität fördern will, der muss schon bei der Auswahl der Erde darauf achten, dass – möglichst in der Schweiz produzierte – torffreie Universalende verwendet wird. Der Torfabbau ist in der Schweiz verboten.

Mulchen
Idealer Mulch aus Blättern und Grasschnitt.Bild: Shutterstock

Und dann ist wichtig: den Boden immer bedeckt halten. Wer das nicht mit Pflanzen macht, der sollte mulchen, beispielsweise mit Grasschnitt, im Herbst auch Laub. Es gibt kaum besseren Dünger und die Nährstoffe können wieder zurück in den Boden.

Entferne deinen Kirschlorbeer oder deine Thuja

Ich weiss, ich weiss: Kirschlorbeer und Thuja sind auf den ersten Blick super, weil pflegeleicht und rund ums Jahr blickdicht. Grandios für Privatsphäre. Aber: Für unsere Schweizer Natur sind sie praktisch wertlos und der Verkauf von Kirschlorbeer ab Herbst verboten. Dabei gelten Hecken als wichtige Lebensräume für viele Tiere: Vögel, Igel und Insekten.

eibe
Die Eibe als Hecke ist genauso blickdicht und pflegeleicht wie der Kirschlorbeer – und nützt auch der Schweizer Natur etwas.Bild: Shutterstock

Darum: Raus damit und pflanze stattdessen einheimische Sträucher wie beispielsweise die Kornelkirsche, Eibe, Haselnuss oder Schwarzdorn. Die sind dann zwar nicht alle immergrün, aber die Natur wird es dir danken. Und den Dickmaulrüssler kannst du auch loswerden.

Was für Ausflugstipps willst du?
Wöchentlich präsentieren wir bei «Rauszeit» – normalerweise – Ausflugstipps in der Schweiz. Das Spektrum ist fast endlos. Gerne möchte ich auch wissen, was für ein Thema dich interessieren würde. Darum: Schreib mir auf Instagram oder auf reto.fehr@watson.ch, was du an dieser Stelle gerne einmal lesen möchtest.

Wildbienen-Hotels sind ja ok, aber ...

Wildbienen spielen eine grosse Rolle bei der Bestäubung. In landwirtschaftlichen Kulturen können sie bis zu zwei Drittel der gesamten Bestäubungsleistung abdecken. Darum sollten sie gefördert werden.

Eine Stadtbiene ist keine junge Frau im Ausgang, sondern eine Wildbiene, der es in der Stadt gef�llt. Jede vierte Schweizer Wildbienenart mag Z�rich. Hier eine Z�rcher Stadtbiene, die bereits reiche E ...
Ihr gefällt's in der City: die Stadtbiene. Jede vierte Wildbienenart mag Zürich. Bild: sda

Wildbienen-Hotels sind mittlerweile ziemlich verbreitet in der Schweiz. Das ist ja alles super. Aber gewusst, dass nur rund 30 der gut 600 Wildbienenarten in der Schweiz diese auch tatsächlich nutzen? 75 Prozent unserer Wildbienen nisten im Boden, einige in Totholz, Mauerspalten und an Steinen oder Halmen.

Und dann gibt es noch die Spezialisten, welche in Schneckenhäusern nisten oder in Markstängeln. Schneckenhäuschen kannst du im Garten liegen lassen.

Metallische Keulhornbiene
Die Metallische Keulhornbiene freut sich über Markstängel zum Nisten.Bild: andreas Müller

Für die Metallische Keulhornbiene machst du Stängel der Brombeere in 20 Zentimeter Abstand vertikal an deinem Balkon oder an deinem Gartenzaun fest. Den Boden sollten sie nicht berühren, zu viel Sonne ist auch nicht gut. Ein paar Wildblumen in der Nähe und es ist gut möglich, dass du die Wildbiene anlockst. Wichtig: die Stängel mindestens ein Jahr lang am gleichen Ort lassen, so lange brauchen einige Bienen, bis sie schlüpfen.

Hier gibt es mehr Informationen zu Wildbienen.

Gute Nachbarn, schlechte Nachbarn

Wir kennen es alle: Mit einigen Mitmenschen verstehen wir uns super, mit anderen gar nicht. Pflanzen sind genauso. Erbsen sind gerne in der Nähe von Gurken, Kopfsalat oder Zucchetti, können aber Bohnen, Kartoffeln und Tomaten nicht ausstehen.

Und dann gibt es noch Pflanzen, die Schädlinge abhalten. Basilikum beispielsweise vertreibt die weisse Fliege, Brennnesseln sind gut gegen Blattläuse und Zwiebeln verhindern Pilzkrankheiten.

Gartenarbeit Gartentipps Rauszeit
Überlege gut, was du wo pflanzt und vor allem auch, was du neben was setzt.Bild: Shutterstock

Du solltest diese «Beziehungsprobleme» der Pflanzen in deinem Garten kennen. Sie danken es dir mit üppigerem Wachstum und sind weniger schädlingsanfällig. Hier gibt es eine Übersicht, wer mit wem und wer eher nicht mit wem.

So holst du Schmetterlinge in deinen Garten

Ohne Raupen keine Schmetterlinge. Und wer erfreut sich nicht auch, wenn ein Schmetterling seinen Weg kreuzt? Eben. Zudem hilft es immer, freiwillige Bestäuber in deinem Garten zu haben. Darum habe ich seit Jahren immer mindestens einen Fenchel im Garten. Denn das ist eine der Lieblingspflanzen der Raupen des bekannten Schwalbenschwanzes.

Schwalbenschwanz
Der Schwalbenschwanz in seiner ganzen Pracht.Bild: Shutterstock

Auch Brennnesseln würde ich im Garten immer stehen lassen. Zumindest, sofern sie nicht in Griffweite von Kindern oder am Weg sind. Brennnesseln sind die ideale Futterpflanze für die Raupe des Kleinen Fuchses.

Hier gibt's mehr Infos zu Futterpflanzen von Schmetterlingen.

Kleiner Fuchs Schmetterling
Die Raupe des Kleinen Fuchses liebt Brennnesseln.Bild: Shutterstock

So einfach hilfst du Wildbienen und Schmetterlingen

Du willst ein paar schöne Blumen auf deinem Balkon und dabei auch noch was für die Wildbienen und Schmetterlinge tun? Die Stiftung Green Advance hat hier mit dem Projekt Future Planter die Lösung bereit.

Wildblumen Schweiz Bern
Eine Wiese mit Wildblumen. Nicht nur hübsch, sondern auch sehr nützlich.Bild: Shutterstock

Du kannst dort ein Bio-Wildblumen-Set bestellen, das auf 14 verschiedene Schweizer Städte abgestimmt ist. Dieses bietet Superfood für lokale, bedrohte Arten und wird dir direkt nach Hause geliefert: pflanzen, giessen, geniessen und helfen.

Du hast einen Garten, aber keine Zeit

Auch das ist kein Problem. Lass eine Ecke deines Gartens so richtig in Ruhe. Räum das Laub nicht weg, lass Totholz liegen und schneide letztjährige Pflanzen nicht zurück. Igel, Wildbienen und Schmetterlinge haben darin ihre Kinderstube. Faul sein und helfen – was gibt es Einfacheres?

Und ja, die Tiere helfen dir dann auch im Garten, beispielsweise bei der Ungezieferbekämpfung.

Wie sieht's in deinem Garten aus?

Wirklich, wirklich keine Zeit für irgendwas?

Vielleicht hast du auch weder Platz noch Zeit noch Lust auf einen eigenen Garten oder ein paar Töpfe auf dem Balkon. Dann kannst du der Natur auch am PC etwas Gutes tun.

Gartenarbeit Gartentipps Rauszeit
Am schönen Garten haben auch Kinder Freude.Bild: Shutterstock

Mit nur wenigen Klicks pflanzt du eine Wildblume. Besser gesagt, sie wird in deinem Namen gepflanzt und ist noch abgestimmt auf lokal lebende Schmetterlinge und Wildbienen. Du übernimmst eine Patenschaft für eine Wildblume, hilfst er Natur, aber jemand anderes macht die ganze Arbeit. Einfacher geht's nicht. Es gibt hier verschiedene Angebote. Beispielsweise bei BienenSchweiz, Bauer Horst, Urchig oder meinbienenparadies.ch.

Reto Fehr
Man muss die Schweiz verdammt gut kennen, wenn man sie besser kennen will als Reto Fehr. Mit seiner Tour dur d'Schwiiz radelte er 2015 alle damals 2324 Gemeinden ab. Entstanden ist daraus das preisgekrönte Buch Tour dur d'Schwiiz. Als einer von wenigen besuchte er somit schon jede Gemeinde der Schweiz. In der Folge absolvierte Reto die Ausbildung zum Wanderleiter des Schweizer Bergführerverbandes SBV und ist in seiner Freizeit meist in der Natur unterwegs, wozu er dich auf seinem Instagram-Account immer mal wieder mitnimmt. Als Mitglied des Rätsel-Kollektivs geoblog.ch lässt er die User zudem mehrmals wöchentlich die Schweiz in Bildern entdecken.

Dieser Artikel erschien bereits einmal. Aus aktuellem Anlass wurde er überarbeitet, angepasst und erneut publiziert.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
14 Miniaturgärten, die in jede noch so kleine Wohnung passen
1 / 16
14 Miniaturgärten, die in jede noch so kleine Wohnung passen
bild: imgur

Auf Facebook teilenAuf X teilen
Langeweile war gestern – Vater baut seinen Kindern Bobbahn im Garten
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
80 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Gao
10.04.2023 14:41registriert September 2022
Ist ja ne schöne Idee mit diesen Sets von Futureplanter.
Aber 49.- zzgl Versand für 4 kleine Setzlinge?
Sorry aber das ist pure Abzocke.
692
Melden
Zum Kommentar
80
Hexenjagd christlicher Fundis auf einen schwulen Lehrer
Freikirchliche Fundamentalisten wollten ihre Kinder vom Sexualkundeunterricht dispensieren lassen und diffamierten den Lehrer.

Das Markenzeichen vieler strenggläubiger Christen ist die Selbstgefälligkeit. Mit Gott im Rücken und der Bibel in der Hand schwingen sie sich gern zu Hütern von Moral und Ethik auf.

Zur Story