Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Budget-Nachtragskredite

Bundesrat beantragt zusätzlich 200 Millionen Franken

19.09.14, 13:28 19.09.14, 13:53

Der Bundesrat hat am Freitag den Nachtrag II zum Budget 2014 verabschiedet. Er unterbreitet dem Parlament 17 Nachtragskredite von insgesamt 201,9 Millionen Franken. Ins Gewicht fallen insbesondere die Gelder für die Übergangsmassnahmen zum europäischen Forschungsprogramm Horizon 2020.

Die wichtigsten Beiträge in der Übersicht:

Zieht man von den Nachträgen die auf anderen Budgetkrediten erbrachten Kompensationen in Abzug, resultieren laut EFD effektive Merhausgaben von 64 Millionen Franken. Dies entspricht 0,1 Prozent der mit dem Voranschlag 2014 bewilligten Ausgaben. Der Bundesrat unterbreitet dem Parlament jeweils zweimal jährlich Nachtragskredite. (sda)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Haltet euch fest! Der Bundesrat hat neu einen Teleprompter

Schluss mit der freien Rede, Ende für das Manuskript in den Händen: Der Bundesrat hat im letzten Herbst einen Teleprompter erhalten. Kostenpunkt: rund 18'000 Franken.

Das Hilfsgerät für öffentliche Auftritte wurde in den 1950er Jahren in den USA ersonnen und erfreut sich seither grosser Beliebtheit, ob auf dem Politpodium oder im TV-Studio. Der Bundesrat wolle mit dem Gerät «die Voraussetzungen für professionelle Auftritte schaffen», wird Sprecher André Simonazzi im …

Artikel lesen