Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
CVP Emmen

Nicht mal zwei Tage blieben die Gruppenplakate unangetastet.
bild: facebook

«Geköpfte» CVP-Kandidaten: «Das ist an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten»



In Emmen im Kanton Luzern herrscht Wahlkampf. Die Einwohnerratswahlen stehen an. Deshalb hat sich die örtliche CVP etwas Spezielles einfallen lassen und erstmals lebensgrosse Plakate mit ausgeschnittenen Konturen produzieren lassen. 

CVP Emmen

So sehen die Plakate unzerstört aus.
bild: facebook

Lange blieben die am Samstag aufgestellten Gruppenplakate allerdings nicht ganz. Nach weniger als 48 Stunden wurden erste zerstörte Exemplare gefunden. Die Plakate wurden aber nicht einfach kaputt gemacht, den darauf abgebildeten Kandidaten haben Unbekannte die Köpfe abgeschlagen. Dies weise auf eine offensichtlich mutwillige Zerstörung hin, sagt Fraktionschef und Kampagnenleiter gegenüber dem Onlineportal Zentralplus.ch

Die CVP Emmen wird laut dem Bericht Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten. Blunschi sagt: «Die Aktion ist an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten.» Die Symbolik der Tat sei nicht ohne. Den Humor hat er offenbar trotz allem nicht verloren. «Immerhin, kopflose Politik kann man uns nicht vorwerfen», meint er gegenüber dem Onlineportal. (feb) 

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • koks 22.03.2016 20:14
    Highlight Highlight erst bildungsbudget kürzen und dann tun, als würden man für gute schulen stehen - was für heuchler. ich kann die vandalen verstehen.
    • ChBlunschi 22.03.2016 21:57
      Highlight Highlight Zeig doch auf, wann und wo die CVP in Emmen das Schulbudget gekürzt hat. Dies ist schlicht und einfach falsch. Die CVP hat sich in Emmen vehement für die Schulinfrastruktur (insbesondere das Schulzentrum Gersag) und gegen Sparübungen bei der Bildung eingesetzt. Ich glaube, der Heuchler sitzt an einem anderen Ort!
  • pamayer 22.03.2016 18:33
    Highlight Highlight hi hi 😎 politisch vieldeutig.
  • äti 22.03.2016 17:55
    Highlight Highlight Schlimm sowas, zumindest den Mund hätte man stehen lassen können.
  • Ürsu 22.03.2016 17:37
    Highlight Highlight immerhin besteht der Regierungsrat und ist mit 2 Sitzen vertreten und die sind es doch die Schule unter Sparzwang setzen. So gesehen ist diese "Verunstaltung" auch ein wenig verständlich.
  • seventhinkingsteps 22.03.2016 16:47
    Highlight Highlight Das passiert wenn man Politik aus dem Bauch heraus macht
  • lily.mcbean 22.03.2016 16:31
    Highlight Highlight Ich muss schon sagen, obwohl ich die Aktion geschmacklos finde wundert es mich kein bisschen das so was passiert ist. Für jede Meute Kids die vom ausgang nach hause gehen muss das ja eine unwiederstehliche Anziehung haben. Wäre ja bei uns dazumal nicht anders gewesen!

ETH-Studie zeigt: Wer eingebürgert wird, verdient über 5000 Franken mehr pro Jahr

Die Einbürgerung wirkt sich direkt auf das Portemonnaie aus. Besonders stark vom Schweizer Pass profitieren Leute mit tiefen Löhnen und Zugewanderte aus der Türkei und Ex-Jugoslawien.

Der Schweizer Pass ist bares Geld wert. Der Effekt ist für andere Länder schon länger bekannt, nun ist er auch für die Schweiz belegt. Eingebürgerte erhalten in 15 Jahren im Schnitt rund 5000 Franken mehr Lohn pro Jahr als Ausländer, deren Einbürgerung abgelehnt wurden. Das sind total über 75'000 Franken.

ETH-Forscher um Dominik Hangartner, Professor für Politikanalyse, untersuchten in ihrer Studie die Einbürgerungsgesuche der 46 Deutschschweizer Gemeinden, die bis 2003 in geheimer …

Artikel lesen
Link zum Artikel