Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07613230 Germany's Linda Dallmann (L) in action against Chile's Yanara Aedo during the Women's international soccer friendly match between Germany and Chile in Regensburg, Germany, 30 May 2019.  EPA/PHILIPP GUELLAND

Diese Woche beginnt die Fussball-WM der Frauen. Bild: EPA/EPA

SP fordert «Mehr Frauenfussball beim SRF!» – und startet Online-Petition

Am Freitag beginnt die Frauenfussball-WM. Im Gegensatz zur Männer-WM werden beim SRF nur vereinzelte Partien live übertragen. Mit einer nationale Online-Petition will die SP das nun ändern.



Diesen Freitag beginnt in Frankreich die Fussball-Weltmeisterschaft der Frauen. SRF zeigt das Eröffnungsspiel am Freitagabend live.

Doch das ist nur eines von wenigen Spielen, die das SRF live überträgt. Erst ab dem Halbfinale zeigt der öffentlich-rechtliche Sender wieder kommentierte Live-Spiele – und das obwohl die Rechte für alle Spiele erworben wurden.

Für Neo-Kantonsrätin Sarah Akanji ist das zu wenig. Akanji, die selbst Fussballerin ist, ärgert sich darüber, dass der Frauenfussball nach wie vor zu wenig Aufmerksamkeit erhält.

Bild

Sarah Akanji, leidenschaftliche Fussballerin und Schwester des Nati-Fussballers Manuel Akanji. bild: screenshot/twitter

Die SP-Kantonsrätin erhält dabei Rückendeckung von SP-Nationalrat Cédric Wermuth. «Das Vorgehen von SRF ist eine Provokation gegenüber allen Fussballfans», erklärt Wermuth gegenüber «Nau.ch».

Wermuth, Akanji und SP-Nationalrätin Mattea Meyer gehen nun in die Offensive: Am Dienstagabend lancierten sie eine Online-Petition, die das SRF auffordert, mehr von der Frauenfussball-WM zu zeigen. In ihrem Appell addressieren sie den öffentlich-rechtlichen Sender direkt:

«Liebes SRF, das reicht einfach nicht. Gleichstellung geht anders!»,

und fordern weiter:

«Frauenfussball ist nicht weniger wert als Männerfussball. Das SRF soll wie bei der Männer-WM zumindest jedes Spiel online streamen und die Endrunde live im TV zeigen.»

Bislang wurde die Petition bereits von 735 Personen unterzeichnet. Und das innerhalb von wenigen Stunden.

(ohe)

Wahlen im Iran: Diese Frauen heizen den Mullahs ein

Eklat am Ballon d'Or: Twerk-Frage löst Shitstorm aus

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

62
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

71
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

35
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

37
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

62
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

71
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

35
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

37
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

77
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
77Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lörrlee 05.06.2019 14:02
    Highlight Highlight Wenn es denn auch geschaut wird, ok, aber wenn nicht, werden dann wohl ein paar Köpfe bei SRF rollen, da Sendezeit sehr teuer ist. Ich denke nicht, dass die genervten Petitionisten dafür dann aber geradestehen würden.

    Grundsätzlich ist Gleichstellung wichtig, aber bei SRF werden wirtschaftliche Faktoren mitspielen, und solange die Bevölkerung den Content nicht gleichermassen mit erhöhten Sendezeiten konsumiert, geht dabei nur Geld verloren, was wir dann über unsere Abgaben finanzieren müssen. Wenn die SP das bezahlt, spricht aber nichts gegen eine Testphase.
  • Fritz N 05.06.2019 13:03
    Highlight Highlight Es gibt immer noch Leute die fernsehen? ;)
    • fabwue 05.06.2019 15:03
      Highlight Highlight iu fridu
  • Eh Doch 05.06.2019 12:41
    Highlight Highlight Whataboutismus Nr. 2
    Wenn 1. Liga Frauenschaft (welche seit längerem das erfolgreichste Team im Club ist) auf dem Ackerfeld spielen müssen, um den Veteranen (!) den 1. Platz (Fussballfeld) platz zu machen und Schiris erhält welche erst gerade die Grundausbildung abgeschlossen haben und sogar mit Wanderschuhen aufkreuzen, dann sieht man wo der Frauenfussball steht in der CH.
  • Eh Doch 05.06.2019 12:37
    Highlight Highlight Jetzt komm ich mit Whataboutismus aber hat dennoch mit dem Thema sehr wohl zu tun;
    Solange Spielerinnen in der Nationalmannschaft noch ihr Flugticket selber bezahlen müssen und einen Nebenjob/ bzw richtigen Job nachgehen müssen, läuft etwas gewaltig schief während semi Profis bereits bei den B Junioren cash für ein Goal erhalten.
    • SAMsg 05.06.2019 15:13
      Highlight Highlight Wie in jeder Randsportart müssen die NationalspielerInnen für ihr Hobby sehr viel Geld in die Hand nehmen... ;)
    • Eh Doch 05.06.2019 15:52
      Highlight Highlight Fussball ist aber keine Randsportart
  • Score 05.06.2019 12:37
    Highlight Highlight Frauenfussball ist eine Randsportart. Darum wird es selten im TV gezeigt. Und so lange die Qualität dieser Spiele nicht steigt wird sich das auch kaum ändern.
    Man will hier 130 Jahre Entwicklung Männerfussball gleichstellen mit etwa 15 Jahren Entwicklung im Frauenfussball... das ist einfach nicht Vergleichbar.
    Und gerade das SRF hat sich auch an der Einschaltquote zu messen. (Nicht nur!). Und wenn nun alle SPler die Spiele schauen dann werden in Zukunft auch mehr Spiele übertragen...
  • tomygun66 05.06.2019 12:04
    Highlight Highlight Angebot und Nachfrage
  • Clife 05.06.2019 10:52
    Highlight Highlight Anstatt auf Frauenfussball zu setzen würde die SRF besser in die NBA investieren. Spiele zwar um 4 Uhr morgens aber die würde man sich irgendwie trotzdem anschauen 😂
  • FancyFish - Stoppt Zensur! 05.06.2019 10:51
    Highlight Highlight Es gab ja erst gerade einen Artikel, warum sozialdemokratische Parteien europaweit absacken.

    Solche Aktionen sind sicherlich ein Grund
  • atomschlaf 05.06.2019 10:27
    Highlight Highlight Ich wäre für eine Petition für weniger Fussball.
    Egal ob Männer oder Frauen.
    Tschütteler sind immer langweilig.

    *Blitzableiter ausfahren*
  • Hyperventilator 05.06.2019 10:23
    Highlight Highlight Sorry, Cedric Wermuth! Aber das was du machst ist populistische und opportunistische A....kriecherei.
    Löst endlich die wirklichen Probleme. Das verlangt halt auch Kompromissbereitschaft mit dem Gegner und nicht permanenten Klassenkampf
    • slash 05.06.2019 13:17
      Highlight Highlight Am 20. Oktober 2019 sind Nationalratswahlen. Auch im Kanton Aargau!
  • maljian 05.06.2019 10:17
    Highlight Highlight Vielleicht liegt das in Deutschland daran, dass Deutschland an der WM auch dran teilnimmt.

    Die Schweiz hat sich für diese WM nicht qualifiziert. Klar würden bei den Männern dann auch noch spiele übertragen werden, bin mir aber nicht sicher wie viele.

    Ich (w) habe selbst viele Jahre Fussball gespielt. Klar, wäre es schön, wenn mehr Spiele übertragen werden, wenn aber das eigene Land nicht dabei ist, kann ich es irgendwo verstehen.
  • Mutbürgerin 05.06.2019 09:25
    Highlight Highlight Warum gründet die SP nicht einen eigenen Youtubekanal für Frauensport? Die Linken fordern immer nur oder streiken, wenn sie nicht erhalten, was sie glauben, das ihnen zusteht. Selber mal Initiative zu ergreifen, liegt ausserhalb ihres Denkvermögens.
  • DruggaMate 05.06.2019 09:18
    Highlight Highlight Ganz im Ernst: Sehr gerne!

    Frauenfussball ist richtig geil zum zuschauen. Kaum Schwalben, Zeitspiel, etc. einfach nur harter Kampf, bei dem die Spielerinnen an ihre Grenzen gehen. So wie das einst bei den Männern...
    mein Berater sagt ich darf das nicht schreiben.
    • Hangry Turtle 05.06.2019 12:10
      Highlight Highlight Frauenfussball ist nicht schön anzusehen. Ich sage das als Freund einer Fussballerin und wir beide wissen es.
    • Score 05.06.2019 12:49
      Highlight Highlight Halt so schön wie Dritt- oder Viertliga Spiele bei Männer anzuschauen sind. Das ist in etwa das Niveau...
    • DruggaMate 05.06.2019 13:46
      Highlight Highlight Klar das Niveau ist noch nicht so hoch wie bei den Männer, der Frauenfussball steht aber auch noch ziemlich am Anfang seiner Entwicklung.

      Ich habe mir schon einige Spiele angesehen und bin echt ein Fan davon. Einfach weil es (noch) sehr roh ist, wie der Fussball früher. Das gefällt mir und ist eine willkommene Abwechslung zum überhypten, kapitalistischen Männerfussball dieser Tage.

      Bzgl Frauenfussball solle Mann wirklich mal etwas offener sein!
  • TodosSomosSecondos 05.06.2019 08:49
    Highlight Highlight Es ist Wahljahr und die SP macht nur Bulls**t. Was zur Hölle ist los mit dieser Partei?! FDP und SVP lachen sich kaputt ab diesem Cabaret.

    Unsere Politiker haben weiss Gott grössere Aufgaben als die Mitgestaltung des Fernsehprogramms.
  • Eifach öpis 05.06.2019 08:49
    Highlight Highlight Das SRF will diesen Monat 8 James Bond Filme zeigen und jedes mal wird er von einem Mann gespielt. Müsste man da nicht auch jedes Mal ein weibliches Pendant haben? Müsste z.B. 1 gegen 100 nicht ab sofort jedes zeite Mal von einem Mann moderiert werden? Oder, um beim Sport zu bleiben, die Schweizermeisterschaft im Eishockey und Fussball werden auch nicht übertragen. Wird sich das ändern?
  • ingmarbergman 05.06.2019 08:33
    Highlight Highlight Die ganzen Sexisten sind aber früh wach heute.. traurig wenn man so frustriert ist in seinem Leben.
  • whatthepuck 05.06.2019 08:29
    Highlight Highlight Das ist "ein klassischer SP" (ein ideologischer Schuss am Ziel vorbei, wie so oft in letzter Zeit): Es wird gefordert, der Frauenversion dieses Sports mehr Sendezeit zu geben, obwohl diese ganz klar gegenüber der Männerversion abfällt und nicht zuletzt deswegen weniger Zuschauer anzieht.

    Will man mehr Frauen im Sport-TV haben, sollte man auf Sportarten setzen, bei denen es kaum Unterschiede gibt oder wo die Frauen auf gleichem oder höherem Niveau sind.

    Letztlich bringt es doch nix, etwas nur des Geschlechtes wegen im TV zu zeigen. Würde die SP das nicht sowieso als Sexismus betiteln?
    • Hayek1902 05.06.2019 11:06
      Highlight Highlight In welcher Sportart sind die Frauen auf höherem Niveau? Ich weiss, dass sich die Leistungsunterschiede bei Ausdauersportarten über grosse Distanzen fast angleichen, aber mir ist nichts bekannt in dem Frauen das höhere Niveau haben. Vielleicht Reitsport, aber da sind ja eher die Pferde die Athleten.
    • SAMsg 05.06.2019 11:14
      Highlight Highlight Im Tischfussball-Sport sind alle Voraussetzungen gegeben, dass Frau und Mann auf dem gleichen Niveau spielen können. :)

      Mit der richtigen Technik ist "Kraft" kein Erfolgsfaktor.
    • birdiee 05.06.2019 11:19
      Highlight Highlight Beach- oder allgemein Volleyball vielleicht oder Curling?
      Aber Volley sieht man sowieso nie im TV. Wie Handball, Basketball, Badminton oder Unihockey.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bud Spencer 05.06.2019 08:24
    Highlight Highlight
    ""... Erst ab dem Halbfinale zeigt der öffentlich-rechtliche Sender wieder kommentierte Live-Spiele – und das obwohl die Rechte für alle Spiele erworben wurden... "

    Also wenn mans eh schon gekauft hat...! Und wenn sich SRF zu schade ist Ruefer einzusetzen, kann mans ja mit einem Nachwuchskommentator probieren. Wenn man den Sendeplatz nicht hergeben will, dann als Stream, mehr wird ja nicht verlangt!
    • Score 05.06.2019 12:51
      Highlight Highlight Also die Blitze verstehe ich jetzt nicht. In meinen Augen spricht nichts dagegen die Spiele, deren Rechte man eh gekauft hat, als Stream anzubieten...
  • Gubbe 05.06.2019 08:15
    Highlight Highlight Ich schalte den TV ein und was sehe ich, Fussball! Da wechsle ich den Sender, Fussball! Das geht noch 2-3 Sender weiter, dann kommt, weil es ja Sommer ist, Wasserballett / Synchronschwimmen. Endlich, die Trendsportart der zugeklemmten Nasen.
    Nun, obiges ist übertrieben, aber mehr Fussball (Mann / Frau) erträgt kein Fernseher.
  • Muselbert Qrate 05.06.2019 07:57
    Highlight Highlight Das ist also was die SP-Basis (Büezer) bewegt?

  • Natürlich 05.06.2019 07:55
    Highlight Highlight Ganz ehrlich.
    SRF überträgt das Eröffnungsspiel, die Schweizer Spiele und die Halbfinals und Finals.
    Das ist doch schon ziemlich viel wenn ihr mich fragt.
    Wäre vor ein paar Jahren noch undenkbar gewesen.
    Alles braucht seine Zeit um sich zu etablieren.
    Wenn SRF alle Frauenspiele übertragen würde, wäre das Gemotze wieder gross (daführ bezahle ich Gebühren, wer will den Schmarren sehen etc)

    Daher ist das doch ein Super Anfang.

    Ich zb schaue gerne Tischtennis.
    Auf SRF noch nie gesehen.
    Aber dafür gibt es ja spezielle Sportsender wie Eurosport etc.
    • Score 05.06.2019 12:52
      Highlight Highlight Also meines Wissens gibt es keine Schweizer Spiele an dieser WM ;-)
    • Natürlich 05.06.2019 13:12
      Highlight Highlight Ach was? Sorry, bin davon ausgegangen, dass die CH auch mitspielt.

      Umso peinlicher einen solchen Aufstand zu machen.

      Bisher bin ich davon ausgegangen, dass dies eines der Hauptkriterien bei Übertragungen ist. Ob mit oder ohne CH-Beteiligung.
  • äti 05.06.2019 07:53
    Highlight Highlight Wo Männer-Fussball eher Geldspiele sind, ist Frauenfussball einfach noch Sport. Sport ist gut.
    • Eh Doch 05.06.2019 12:30
      Highlight Highlight WORD
  • Rectangular Circle 05.06.2019 07:41
    Highlight Highlight Ich finde es interessant, wie hier viele argumentieren, dass Frauenfussball eben nicht so beliebt ist und daher keine Sendezeit erhält.

    Diese Leute sollten sich eher fragen, warum Frauenfussball nicht so beliebt ist. Vermutlich weil viele immer noch denken (Männer als auch Frauen), dass nur Männer attraktiven Fussball spielen können.

    Und solange hauptsächlich Männerspiele übertragen werden, wird sich das wohl kaum ändern. Es ist ein Teufelskreis.

    Ob der Vorstoss der SP sinnvoll ist, kann ich nicht sagen. Grundsätzlich fände ich mehr Frauenfussball im TV aber eine gute Sache.
    • neutrino 05.06.2019 07:51
      Highlight Highlight Meiner Meinung ist Männerfussball beliebter, weil er schneller, emotionaler, kraftvoller und technisch ausgereifter ist.

      Da können die Frauen nichts dafür - Frauenfussball existiert viel weniger lang und daneben gibt es natürlich biologische Gründe.
    • Max Dick 05.06.2019 07:53
      Highlight Highlight Frauenfussball erreicht niemals die gleiche Popularität wie Männerfussball, weil das Niveau nicht annähernd hinkommt. 5 Liga Regionalfussball würden sich auch viel weniger am TV anschauen als ein Championsleague-Spiel.
    • TheWall_31 05.06.2019 07:58
      Highlight Highlight @Rectangular: Ja. Ich finde Männer-Fussball definitiv attraktiver.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Iltis 05.06.2019 07:38
    Highlight Highlight Ich will andere Sportarten, nicht Fussball. Das Geschlecht ist mir egal!
    • P. Meier 05.06.2019 09:08
      Highlight Highlight Stimme absolut zu. Im August ist z. B. die Faustball- WM in Winterthur!
    • Rekordmeister 05.06.2019 10:27
      Highlight Highlight Die Beachvolleyball WM ist auch in drei Wochen und das wird wieder mal nicht live gesendet
    • Sir Konterbier 05.06.2019 10:36
      Highlight Highlight Und in Suhr ist die WM im Hallen-Jojo!
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 05.06.2019 07:23
    Highlight Highlight Aber nur, wenn sie auch in roten Leibchen spielen!
    • Fanclub DC#23 05.06.2019 09:32
      Highlight Highlight Das machen an dieser WM sehr wahrscheinlich Chile, China, evtl. England, Kanada, Korea, Norwegen, Spanien und vielleicht die USA.
      Werden Sie somit diese Spiele sehen?
    • rodolofo 05.06.2019 13:04
      Highlight Highlight Für Deinen Humor kann ich Dir leider keine Punkte geben...
  • Hugo Hugentobler 05.06.2019 07:01
    Highlight Highlight Im Jahr 2016 verlor das australische Frauenfussballnstionalteam 7-0 gegen die männlichen U15 Junioren der Newcastle Jets. Dies obwohl die Australierinnen als eines der besten Teams der Welt gelten.
    • Eh Doch 05.06.2019 12:34
      Highlight Highlight Okay wow und jetzt, schon mal ein Spiel geschaut im Frauenfussball?
      Glaube niiicht
    • STERNiiX 05.06.2019 18:23
      Highlight Highlight @Eh: Ich habe und werde mir immer mal wieder ein Frauenfussballspiel reinziehen. Aber das Niveau ist nicht einmal annähernd mit dem der Männer gleichzusetzten. Das kannst du nicht abstreiten. Ich habe im Rahmen eines Fussballcamps auch schon ein Spiel gegen ein Frauenteam der obersten schweizer Liga bestritten. Das heisst ein zusammengewürfelter Haufen Jugendlicher die sich seit einer Woche kennt, teilweise ohne Cluberfahrung, gegen ein Team das seit Jahren zusammenspielt und trainiert. Sie waren klar unterlegen. Dasselbe mit meiner damaligen u15 Mannschaft, da tats mir teilweise sogar Leid.
  • keplan 05.06.2019 06:56
    Highlight Highlight Nicht noch mehr Fussball, es gibt auch Menschen die Fussball nicht interessiert
    • Max Dick 05.06.2019 07:55
      Highlight Highlight Mich interessiert Fussball. Aber ich finde langsam auch, dass dieses "Produkt" den Markt etwas übersättigt hat.
    • asdf asdf 05.06.2019 09:53
      Highlight Highlight Wie kann man davon sprechen das zu viel Fussball im TV gezeigt wird, wenn nicht mal das CL Finale live auf SRF übertragen wird?
      Nur im Pay TV kommt viel Fussball, im Free TV hingegen kaum. Wenn SRF Fussball zeigt dann Spiele aus der Super League. Bei allem Respekt die breite Masse interessiert sich doch nicht für St. Gallen-Xamax. Die sollten lieber öfters die grossen Spiele aus La Liga, Premier League und Bundesliga zeigen.
    • Max Dick 05.06.2019 10:29
      Highlight Highlight Der CL-Final wurde zum ersten mal nicht übertragen, und das weil er zu teuer war und nicht weil kein Platz war im Programm. Sonst hatten wir immer sehr viel CL im SRF, auch wenn keine CH-Teams beteiligt waren.

      Ausländische Ligen gehören definitiv nicht ins Leistungsangebot eines mit Gebühren finanzierten Schweizer Senders. Dafür gibts Pay-TV, Streams und je nachdem ausländische TV-Sender.
  • SAMsg 05.06.2019 06:55
    Highlight Highlight Ich finde, dass dieses Thema überhaupt nichts mit Gleichstellung zu tun hat. SRF soll Geld ausgeben und "im TV zeigen", was die Bevölkerung in einem gewissen Masse interessiert. Dass die Spiele des Frauen-Nationalteams übertragen werden, finde ich toll - dass das Finale & die Halbfinals gezeigt werden, ist okay. Die Forderung alle Spiele zu übertragen, nur weil bei den Männern auch alle Spiele übertragen werden, finde ich ein komplett unnötig und fast schon kindisch. Ich denke, es gibt im Thema "Gleichstellung Frau & Mann" bedeutendere Themen als Fussball oder das Sportangebot im TV.
    • Me, my shelf and I 05.06.2019 09:00
      Highlight Highlight Der SRF hat die Rechte schon, strahlt trotzdem nicht alles aus. Darum geht's...
    • maljian 05.06.2019 10:14
      Highlight Highlight Das ist ja das Problem, die Schweiz hat sich für die WM nicht qualifiziert.
  • TheWall_31 05.06.2019 06:52
    Highlight Highlight Alter, SP, ist es so schwer? Frauenfussball bekommt weniger Aufmerksamkeit, weil es weniger Leute interessiert. Das ist einfach so.

    Beide Spiele haben den gleichen Stellenwert. Aber wenn nur ein Bruchteil der Zuschauerzahlen erreichen, ist es nicht nur sinnlos, sondern auch frech, eine gleiche Übertragungsrate zu fordern!

    • Bettflasche mit Antithese 05.06.2019 08:45
      Highlight Highlight Alter, the Wall_31, ist es so schwer? - Das Mehr an Aufmerksamkeit (Berichterstattung) bewirkt ein Mehr an Interesse. Bei watson haben Tennis, Fussball, Ski und Eishockey eigene Rubriken. Wie willkürlich diese Auswahl ist, wirst du spätestens nach Federers Rücktritt bemerken.
  • Wentin 05.06.2019 06:46
    Highlight Highlight Frauenfussball wird nicht im Ansatz so viel konsumiert wie Männerfussball. Das hat nichts mit Provokation oder Gleichberechtigung von SRF zu tun, sondern mit der geringen Nachfrage danach (demnach sind es die Fans, welche den Frauenfussball "ungerecht" behandeln). Bevor also SRF gezwungen wird, Frauenfussball zu zeigen, sollte jeder Matchbesucher gezwungen werden, sich auch noch ein Ticket für das Frauenteam zu kaufen, um diese gerecht zu behandeln.

    Ich persönlich (M) finde die feministische Bewegung eine super sache, jedoch schiesst die SP leider über s Ziel hinaus mit solchen Aktionen.

  • Normi 05.06.2019 06:41
    Highlight Highlight Die Schweizer Frauen Eishockey-Nationalmannschaft ist in der Weltrangliste auf Platz 5(Männer Platz 8), dass sollte mehr gefördert und gezeigt werden.
    Benutzer Bild
  • maylander 05.06.2019 06:16
    Highlight Highlight Neben Fussball gibt es noch ganz viele andere tolle Sportarten, die nur wenig Sendezeit bekommen.
    Mittlerweile gibt es soviele Fussballwettbewerbe, dass der Markt so langsam gesättigt ist.





    • EvilBetty 05.06.2019 08:55
      Highlight Highlight So langsam? 😂
  • Grohenloh 05.06.2019 06:13
    Highlight Highlight „Frauenfussball ist nicht weniger wert als Männerfussball“

    Sicher! Aber es interessiert weniger Zuschauer.

    Jetzt kommt sicher das Argument: „Wenn man es zeigt, werden sich mehr dafür interessieren.

    Fernsehen funktioniert aber umgekehrt. Die Leute schauen, was sie interessiert. Und nicht: Was sie schauen interessiert sie dann.

    Ich mache mir wirklich langsam Sorgen. Ist es mittlerweile eine akzeptierte Haltung, dass wir umerzogen werden müssen?

    Die Sowjetunion und Nordkorea grüssen!
  • Fernrohr 05.06.2019 06:03
    Highlight Highlight Ich mag Frauenfussball. Technisch brilliant und oft dynamischer als Männerfussball, weil ein bisschen weniger brachial. Spielzüge über mehrere Stationen laufen so viel flüssiger. Aber gleich Quoten einführen?
    • neutrino 05.06.2019 07:58
      Highlight Highlight Ich schaue durchaus auch Frauenfussball - aber bzgl. Dynamik und Technik liegen Welten zwischen Frauen- und Männerfussball.

      ZB. auf der Torhüterposition ist dies teilweise besonders krass ersichtlich. Ich finde es nicht attraktiv, wenn zu viele offensichtliche technische Fehler zu Toren führen. Hat dann eher etwas von Slapstick.
    • SeboZh 05.06.2019 12:06
      Highlight Highlight
      Play Icon

«Das kleine Wunder von Chur» – oder wie 64 Stimmen die SP ins Glück taumeln liessen

Der Wahlsonntag in Graubünden war an Dramatik kaum zu überbieten. Die SVP verlor einen Sitz, die SP ist neu stärkste Partei und die BDP wurde wieder mal ein bisschen zu Grabe getragen.

Und dann kam er, der König, Martin Candinas. Das Lächeln breit wie der Rhein, war der Spitzenkandidat der CVP noch ein paar Zentimeter grösser als sonst. In einem Triumphmarsch, vor ihm die Fotografinnen, die im Rückwärtslaufen den Kotau machten, zog er in sein temporäres Reich ein, das Medienzentrum Chur. Candinas trat nicht für den Ständerat an, er machte kein Rekordergebnis, er war einfach nur Candinas, der wohl populärste Politiker des Kantons, der am Sonntagnachmittag seinen Aufzug …

Artikel lesen
Link zum Artikel