Schweiz
Leben

Lego-Auktion: Gelbes Schloss weit unter Schätzwert versteigert

Lego-Auktion: Gelbes Schloss weit unter Schätzwert versteigert

11.12.2023, 20:3512.12.2023, 14:06
Mehr «Schweiz»

Seit das Konkursamt von Uster im Oktober gemeinsam mit dem Liquidator Manfred Fuchs auf hunderte Kisten im Keller eines verstorbenen Mannes traf, ist die Schweizer AFOL-Szene (Adult fan of Lego) in heller Aufregung. Bei dem Fund handelt es sich um eine riesige Lego-Sammlung mit 600 ungeöffneten Lego-Sets. Lego-Shop-Betreiber Pascal Schafflützel von Gallusbrick.ch spricht sogar von einem «Jahrhundertfund».

Und tatsächlich: Die erste Auktion, bei der bereits 150 Sets versteigert wurden, brachte Rekordsummen ein. Die «Garage mit automatischem Tor» aus dem Jahr 1956 ging mit exakt 7000 Franken für den höchsten Preis weg. Nach Berechnungen von watson beträgt der Gesamterlös der ersten Auktion 72'871 Franken.

Absolute Raritäten wurden versteigert

Heute, am 11. Dezember 2023, gab's den nächsten Schwung Lego-Sets, die online versteigert wurden. Dieses Mal waren es erneut 150 Sets, die laut liqwerk.ch «mehrheitlich aus den 70er – 90er Jahren und aus dem aktuellen Programm» stammen. Sie seien überwiegend neu und originalverpackt.

Lego-Fans konnten sich unter anderem auf diese absoluten Raritäten freuen:

  • Lego 375 Gelbe Burg
  • Lego 306 VW Garage
  • Lego 7730 Elektrischer Güterzug
  • Lego 810 Stadtplan

Sagenumwobene «Gelbe Burg» weit unter dem Schätzwert versteigert

Die «gelbe Burg» aus dem Jahr 1978 war sicherlich das Highlight dieser Auktion. Es handelt sich um das wertvollste Set, das je im Verkauf erhältlich war. Nur 19 Verkäufe des gelben Schlosses sind seit 2017 bekannt. 2019 ging eine der Burgen für 9800 Franken über den Tisch. Der aktuelle Schätzwert für Exemplare in guter Verfassung liegt bei 9981 Euro (9450 Franken).

Die erste Burg von Lego ist das wertvollste Set, das je im Handel erhältlich war.
Die erste Burg von Lego ist das wertvollste Set, das je im Handel erhältlich war.bild: liqwerk.ch

Am Vormittag lag das Gebot nach 55 Geboten noch bei 3520 CHF. Letztendlich ging das Schloss für 4280 Franken weg. Für Brixpo- und Brick-Basar-Organisator Michael Strasser ist dieser Preis überraschend niedrig, er hätte auf rund 6000 Franken getippt.

Die Verpackung weist zwar kleine Mängel auf, doch Liquidator Fuchs schätzte die Verfassung der Schachtel auf etwa 90 Prozent ein – er sei aber «kein Fachmann». Wenn man bedenkt, dass die Schachtel seit 45 Jahren immer noch versiegelt ist, kann man da sicherlich ein Auge zudrücken.

Bei dieser Auktion hätten sie noch mehr Fotos der Verpackung gemacht als beim ersten Mal, «obwohl wir nur gute Resonanzen erhielten», betont Fuchs.

Die Verpackung des gelben Schlosses weist kleine Mängel auf.
Die Verpackung des gelben Schlosses weist kleine Mängel auf.Bild: liqwerk.ch

Elektrischer Güterzug unter den Top 10

Set Nummer 7730, in dem ein elektrischer Güterzug enthalten ist, gehört mit einem Schätzpreis von 4438 Franken ebenso unter die Top 10 der wertvollsten Sets. Am 11. Dezember wurde die Dampflok für 4520 Franken versteigert. Für Strasser war das nach zweieinhalb Stunden Versteigerung die erste Überraschung des Tages, denn er hätte den Preis tiefer eingeschätzt.

Auch der elektrische Güterzug gehört zu den wertvollsten Lego-Sets.
Auch der elektrische Güterzug gehört zu den wertvollsten Lego-Sets.bild: liqwerk.ch

Lego-Experte zieht Fazit

Michael Strasser zieht für watson ein Fazit der zweiten Lego-Auktion:

«Die Gebote bewegten sich dieses Mal in eher marktüblichen Preisen, teilweise leicht darunter sogar. Gerade bei Artikeln, die es so nicht auf dem Markt gibt, oder nur gebraucht, sind die Preise aber entsprechend hoch. Aber nicht mehr generell über dem Schnitt wie bei der letzten Serie.»

Zudem seien die Sets aus den 80er Jahren «aus den Bereichen Ritter, Space, Piraten und Eisenbahn» wieder die «Verkaufsschlager».

Für den Lego-Experten gab es dieses Mal im Vergleich zur letzten Auktion weniger grosse Überraschungen – «auch wenn die Exponate diesmal genauso attraktiv sind, teilweise sogar noch attraktiver als die letzte Welle», sagt Strasser. «Für mich zumindest.»

Die nächste Lego-Auktion soll es laut Angaben von liqwerk.ch noch vor Weihnachten geben. So kann sich der eine oder andere Lego-Fan zu Weihnachten sicherlich noch selbst beschenken.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Gelbes Lego-Schloss wird versteigert
1 / 7
Gelbes Lego-Schloss wird versteigert
Der eigentliche Hammer kommt erst jetzt mit dem zweiten Schwung: Denn Liquidator Fuchs hat unter den 600 Sets eine «gelbe Burg» gefunden.
quelle: fuchs liquidationen
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Du willst dich wieder wie ein Kind fühlen? In Edinburgh gäbe es da etwas für dich …
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25
Heiss, heisser, Spanien: 44 Grad in Andalusien erwartet

Spanien erlebt die ersten wirklich heissen Tage dieses Sommers mit Temperaturen möglicherweise bis zu 44 Grad. Für Saragossa im Nordosten des Landes wurden bis Freitag Temperaturen bis 42 Grad erwartet, noch etwas heisser könnte es in Andalusien im Süden werden.

Zur Story