Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HANDOUT --- Auf dem Gemeindegebiet von Lauterbrunnen ist am Dienstagvormittag, 14. Juli 2015, ein Helikopter waehrend eines Arbeitsfluges abgestuerzt. Der Pilot, der sich alleine im Helikopter befunden hatte, konnte nur noch tot geborgen werden. Eine Untersuchung zu den Umstaenden und zur Ursache des Absturzes wurde eroeffnet. Die Meldung ueber den Absturz ging bei der Regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern am Dienstag, 14. Juli 2015, gegen 8.35 Uhr ein. Gemaess aktuellen Erkenntnissen hatte sich ein Helikopter der Air-Glaciers auf einem Arbeitsflug in der Region Jungfraujoch (Gemeindegebiet Lauterbrunnen) befunden, als er aus noch zu klaerenden Gruenden in unwegsamem Gelaende auf dem Guggigletscher abstuerzte. (Kantonspolizei Bern) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Das Wrack des abgestürzten Helis. Bild: KANTONSPOLIZEI BERN

Helikopter im Berner Oberland abgestürzt – Pilot tot



Ein Helikopter der Air-Glaciers ist am Dienstagmorgen im Berner Oberland abgestürzt. Das teilte das Unternehmen per Kommuniqué mit. Der Pilot war demnach allein an Bord. Sein Helikopter stürzte gegen 08.20 Uhr in der Region Guggigletscher auf dem Gemeindegebiet von Lauterbrunnen ab. Der Pilot kam beim Absturz ums Leben.

Die Absturzstelle befindet sich in der Region Guggigletscher.

Beim verunglückten Piloten soll es sich um einen Air-Glaciers-Piloten mit jahrzehntelanger Erfahrung handeln, schreibt jungfrauzeitung.ch.

FILE - The base of Air Glaciers in Lauterbrunnen, Switzerland, pictured on August 6, 2013, in the Schilthorn region in the Bernese Oberland. According to different media reports, an Air Glaciers helicopter crashed early Tuesday morning, July 14, 2015. There are still no informations whether there are injured or dead. (KEYSTONE/Christian Beutler) *** NO SALES, NO ARCHIVES ***

Archivbild der Air-Glaciers-Basis in Lauterbrunnen. Bild: KEYSTONE

Der Pilot sei allein an Bord der Maschine gewesen, schreibt Air-Glaciers. Zur Unfallursache machte sie keine Angaben. Entsprechende Untersuchungen seien eingeleitet worden, hiess es lediglich.

Der Helikopter habe sich auf einem Arbeitsflug befunden, sagte Polizeisprecherin Simona Benovici der Nachrichtenagentur SDA. Die Einsatzkräfte seien vor Ort und hätten die Bergungsarbeiten aufgenommen. Weitere Informationen stellte sie für den Nachmittag in Aussicht.

Der Guggigletscher liegt nördlich des Jungfraujochs, er ist zwei Kilometer lang und 500 Meter breit. Bekannt ist er unter anderem wegen eines Flugzeugabsturzes 1952 mit acht Toten. Eine US-Militärmaschine des Typs Dakota raste damals wegen eines groben Navigationsfehlers oberhalb des Guggigletschers in die Steilwand des Mönchs (Nollen). (whr/sda).

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Verdammte Sauerei»: Johann Schneider-Ammann kritisiert die Swiss wegen Boni

Dass die Swiss trotz Corona-Hilfsgeldern ihrem Management Boni ausbezahlt, ist für alt Bundesrat Johann Schneider-Ammann eine «verdammte Sauerei». Dies erklärte er in einem Interview.

In einem Interview mit dem «Sonntagsblick» fährt alt Bundesrat Johann Schneider-Ammann dem Management der Fluggesellschaft Swiss an den Karren: «Es ist eine verdammte ­Sauerei», sagte er zu den Boni-Bezügen des Swiss-Managements. Dies auch wenn 2019 ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen sei. Kritisch äusserte sich der ehemalige Wirtschaftsminister dagegen zur Idee einer Sondersteuer für Unternehmen, die in der Krise grosse Gewinne gemacht hätten.

Erfolgreiche Unternehmen zu bestrafen, sei ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel