Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Nein, dumm bist du!»: Schawinski flippt live im Radio aus – und erklärt sich

Nachdem Roger Schawinski in einer Diskussion mit Markus Somm die Fassung verloren hatte, spielte er mit dem Gedanken die Sendung einzustellen. Nun zeigt er sich versöhnlich. Schawinski ist ein Wiederholungstäter. Bereits im Duell mit Roger Köppel und Andreas Thiel verlor er die Nerven.

Roger Braun / ch media



ZUR DEFINITIVEN UEBERNAHME DES PRIVATEN RADIO 105 DURCH ROGER SCHAWINISKI, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG  --- Der vor zwei Wochen in Konkurs gegangene Jugendsender Radio 105 werde in die Radio 1 AG integriert, teilte Roger Schawinski mit. --- Roger Schawinski, Journalist und Unternehmer, spricht an einem Interview am Donnerstag, 10. Februar 2011 im Studio seines Radiosenders Radio1 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Roger Schawinski verlor nicht zum ersten Mal die Nerven. Bild: KEYSTONE

Einst hiess die Sendung «Roger gegen Roger», nun «Roger gegen Markus». Das Konzept ist geblieben: Roger Schawinski und sein Gegenpart - seit 2015 Markus Somm - debattieren auf «Radio 1» das Thema der Woche und geben sich Saures. Hier der linksstehende Radiopionier, da der rechtsstehende Ex-Chefredaktor der «Basler Zeitung».

Diese Woche kam es zum Eklat. In einem Gespräch zum Bericht von US-Sonderermittler Robert Mueller rastete Schawinski komplett aus. Da Mueller US-Präsident Donald Trump keine Absprache mit den Russen nachweisen konnte, griff Somm Schawinski frontal an.

Somm forderte Entschuldigung von Schawinski

«Ich spreche mit jemandem, der zwei Jahre lang behauptete, Putin habe Trump ins Weisse Haus gebracht», sagt Somm und forderte Schawinski auf, sich bei seinen Hörern zu entschuldigen.

Darauf verlor Schawinski die Fassung und warf mit Kraftausdrücken um sich. «Dumm warst du», warf er Somm an den Kopf. Schliesslich brach er die Sendung abrupt ab und sagte: «Also, hören wir jetzt auf. Ich habe keine Lust mehr.»

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Sendung von Schawinsiki auf diese Art und Weise endet. Mit dem rechten Politsatiriker Andreas Thiel lieferte sich Schawinski in seiner gleichnamigen TV-Sendung auf SRF einen Hahnenkampf, der Kultstatus erreichte.

Schawinski Thiel

Bild: Keystone/Twitter/watson

Ein wüster Redestreit stand auch hinter der Entscheidung die einstige Sendung Roger gegen Roger einzustellen. Von «Weltwoche»-Verleger Roger Köppel fühlte sich Schawinski dermassen provoziert, dass er die Sendung aufgab. Der Grund: die Debatten seien «immer unergiebiger» geworden, seit Köppel offiziell zum SVP-Politiker geworden sei.

Giftig ging es unter anderem in der letzten Sendung zu und her, als Schawinski im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise das Schicksal von Köppels vietnamesischer Ehefrau diskutieren wollte, deren Familie flüchten musste. Schliesslich riet Köppel Schawinski am Ende der Sendung, einige Bildungslücken in Schweizer Geschichte aufzuarbeiten.

Schawinski und Somm sind eigentlich Freunde

ARCHIV - ZUR INFORMATION DASS DER ZUERCHER TAMEDIA-VERLAG DIE BASLER ZEITUNG KAUFEN SOLL, STELLEN WIR IHNEN DIESES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - BaZ Chefredaktor Markus Somm spricht an einem von Peer Teuwsen moderierten Publikumsgespraech mit Moritz Suter, dem neuen Besitzer der Basler Zeitung, im Foyer des Theaters in Basel am Dienstag, 7. Dezember 2010. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Markus Somm Bild: KEYSTONE

So weit kommt es dieses Mal nicht. Auch wenn Schawinski in der Sendung vom Montag gesagt hatte, es sei unsicher, ob es diese Sendung in Zukunft noch gebe: «Roger gegen Markus» läuft weiter. Heute Morgen erklärte Schawinski auf seinem Sender Radio 1, wieso das Gespräch mit Somm ausser Kontrolle geraten war.

Schawinski machte auch klar, dass der Fall anders läge als bei Köppel, mit dem er den Kontakt abgebrochen habe. «Als Hörer kann man das wohl kaum glauben, aber wir sind befreundet», sagt Schawinski zu Somm. «Wir laden uns gegenseitig zu Nachtessen mit Familien ein.»

Mit Somm hat sich Schawinski offenbar gleich nach der Sendung vom Montag ausgesprochen. Am Samstag, wenn Somm zurück in der Schweiz ist, werden die beiden ein längeres Gespräch zur Weiterführung der Sendung führen. «Wir haben ein freundschaftliches Verhältnis und schätzen uns gegenseitig», sage Schawinski. «Ich bin überzeugt, dass wir uns finden werden.»

Medienpionier Roger Schawinski

Bauarbeiter rastet aus und zerstört neues Hotel

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

92
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

13
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

74
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

7
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

92
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

13
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

74
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

7
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

106
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
106Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Katzenseekatze 04.04.2019 22:41
    Highlight Highlight Ich finde Schawinsky als Mensch symphatisch und intelligent. Als Moderator angriffig und aggressiv. Er könnte seine Gäste einfach reden lassen ohne sie andauernd zu unterbrechen. Das wäre eine Option.
  • Petitsuisse 04.04.2019 02:25
    Highlight Highlight Nein Schawinski, sie sind kein guter Journalist, und kritisch wären Sie vielleicht, wenn Sie die Leute nicht dauernd runterquasseln und/oder niederbrüllen würden. Ihren beachtlichen Kredit aus den 80ern haben sie bei mir längst verspielt. Sie hätten wirklich gross werden können, schade.
  • Cédric Wermutstropfen 04.04.2019 01:07
    Highlight Highlight Ich mag die Sendungen (Radio und Fernsehen) von Schawinski. Man soll ruhig hitzig diskutieren dürfen.
  • Edwin Schaltegger 04.04.2019 00:02
    Highlight Highlight Roger Schawinski hat seinen Zenit überschritten und sollte sich von seinen Talk-Sendungen verabschieden. Er wirkt nur noch peinlich wenn er rhetorisch in die Defensive gedrängt wird.
  • Raem 03.04.2019 22:30
    Highlight Highlight Der SRF-Ombudsmann hat es auf den Punkt gebracht: «Vorurteilsgeladen, erregt, hämisch».
    Mir ist aufgefallen, dass er seine Gespräche sehr parteiisch führt. Wer ihm passt wird freundlich behandelt (was Viktor Giacobbo sehr verwunderte) und wer nicht seine Meinung teilt, wird attackiert und beleidigt.
    Gemäss Blum hat Schwawinski in der einen Sendung Frau Keller mit Samthandschuhen angefasst und Frau Martullo-Blocher mit Boxhandschuhen. «Dadurch hat er die Gleichbehandlung der Parteien im Wahl- oder Abstimmungskampf missachtet.» Somit ist seine Unfähigkeit amtlich! Warum ist er noch auf Sendung?
  • Citation Needed 03.04.2019 22:12
    Highlight Highlight Kein Fan von Schawinski, aber auch nicht Feind (schaue nie). Man muss wohl festhalten: Schawinski mag keine Rechtspopulisten.
    Bei Thiel muss ich sagen (die andern hab ich nicht gesehen): ich wär ob solch dummdreister Unwissenheit auch ausgerastet.
  • Roman Loosli 03.04.2019 20:19
    Highlight Highlight Schawinski flippt zu recht aus wenn ein strammer Rechter sein Weltbild zementiert ohne einen Millimeter nachzugeben. Es hat eben niemand das Recht gepachtet. Somms Einschätzung basiert auf 4 Seiten. Was steht auf den anderen 12? Und was ist mit den anderen Verfahren gegen Trump? Somm ignoriert alles. Da hätte ich auch abgebrochen. Wir sind ja nicht bei Fox ..
    • Basti Spiesser 04.04.2019 09:22
      Highlight Highlight @Schawinskis Einschätzung basiert auf... nichts... ausser Hoffnung.
  • Ingodubingo 03.04.2019 19:18
    Highlight Highlight Ihr könnt sagen was ihr wollt, aber Schawinski ist das Salz in der Suppe, der Journalist mit Pfeffer im Ar.... zum Glück sagt er was er denkt. Ich mag ihn! Und wenn er vielen arrogant rüberkommt, dann nur denen die bieder bünzlig sind. Und ja, m.M.n darf er Fehler machen.
  • Switch_on 03.04.2019 18:56
    Highlight Highlight Mit Somm und Schawinski treffen ja die richtigen aufeinander🤦🏽‍♂️
  • Nestroy Lodoño de Salazar y Matroño 03.04.2019 18:33
    Highlight Highlight In den Talks von TV und Radio geht's unterdessen wie in der Politik nicht mehr um einen Austausch von Meinungen zwecks Horizonterweiterung sondern vor allem um Einschaltquoten von wegen Werbeeinnahmen und Stimmen machen. Früher war der Erfolg des Deodorants für erfolgreichere Männer ein Marketingprodukt mit möglichst viel Aufmerksamkeitsquoten. Heute passiert das Gleiche mit Streitdebatten, bei denen der intellektuelle Gehalt Wurscht ist. Hauptsache Streit und Aufmerksamkeit. Dies hinter der Maske von Meinungsaustausch zum sich werbetechnisch Profilieren. Und zum Füllen des eigenen Egos.
  • Marc Oh Polo 03.04.2019 17:28
    Highlight Highlight Schawinski hat auch das Grossraumbüro erfunden! Sein Ego hatte in normalen Büros keinen Platz mehr.
  • Daniel Bosshard 03.04.2019 17:05
    Highlight Highlight Geniesse endlich den Ruhestand. Es wird langsam peinlich!
  • CuJo 03.04.2019 16:16
    Highlight Highlight Ich höre diese Sendung nun seit über 2 Jahren als Podcast. Woche für Woche.....und Somm hat natürlich recht wenn er sagt, dass sich Schawi seit der Trump-Wahl auf den Bericht von Muller gefreut hat. Schawi hat den grossen Paukenschlag angekündigt, rausgekommen ist - sagen wir's mal so - verhältnismässig wenig.
    Schawinski erträgt einfach keine zweite Meinung. Die Sendung "Roger gegen Roger" hat er irgendwann mal eingestellt, ich frage mich seit jeher, wielange er es diesmal macht........und was Markus Somm sich an zum Teil verbalen Beleidigungen noch alles gefallen lassen möchte.
  • pascii 03.04.2019 16:11
    Highlight Highlight Schawi hat ein so grosses Ego dass er es nicht ertragen kann in der Kritik zu stehen. Mir wird schlecht.
  • pfffffffff 03.04.2019 16:10
    Highlight Highlight So spricht die Welt mal wieder über Roger, also Ziel erreicht...
  • Cpt. Blocher vom herrlichen Berg 03.04.2019 15:39
    Highlight Highlight Auch als eher Linker muss ich sagen, dass Schawinski mit seiner Art und seiner Herangehensweise unglaublich schwach ist. Und dies gegenüber all seinen Gästen. Vor allem in seiner Fernsehsendung. Gezielte Provokation von links (z.B. Mario Fehr) bis rechts (diverse SVP-Politiker) und ebenfalls bei unpolitischen Gästen (z.B. Irina Beller oder Mike Müller) IMMER in Richtung der unteren Gürtellinie.
    Ich gehe davon aus, dass er sich für einen grossartigen Talkmaster hält. In Wirklichkeit ist er ein "Schwafli".
    • anundpfirsich 03.04.2019 20:05
      Highlight Highlight Schwaflinski 😂
  • Kirschbaum 03.04.2019 15:38
    Highlight Highlight Der Mann hat einfach keine Klasse. Er hat seine Meinung, hat jemand eine andere wird's ungemütlich. Er ist als Moderator völlig ungeeignet und überfordert. Sonst müsste er ja nicht jedesmal ausfällig werden. Wer nichts Bewegendes zu sagen hat, der greift den anderen an.
  • katerli 03.04.2019 15:17
    Highlight Highlight Ich mochte Radio 24 seit ich ein Teeny war, Roger gegen Roger war cool, bis sich der Herr Köppel entschied, Politiker zu werden. Roger gegen Markus find ich auch noch „ok“, aaaber, der Herr Schawinski geht mir in letzter Zeit mit seiner Russophobie und dem Verschwörungstherie-Geschwaffel so richtig auf den Senkel. Von Sendung zu Sendung verliert der gute Mann bei mir konstant Sympathiepunkte. Schade eigentlich, dass er im Alter irgendwie immer bornierter wird.
    • dä dingsbums 03.04.2019 17:55
      Highlight Highlight Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

      Talk Täglich auf TeleZüri war mit Roger noch richtig spannend, man wusste nie was passiert. Ob er ein Buch durch das Studio warf, Nellas Schätzli vorführte oder Ueli Maurer als "Parteichef von Blochers Gnaden" aus dem Studio trieb, tolle Shows.

      Mit dem Alter ist er leider nicht besser geworden.
  • LeChef 03.04.2019 15:02
    Highlight Highlight Mit Roger Köppel hat die Sendung besser funktioniert, weil beide schön aneinander vorbei reden konnten und sich im Niveau-Limbo wunderbar ergänzten. Markus Somm hat einfach mehr Format als Schawi, und das nimmt der ihm übel.
    • supremewash 03.04.2019 19:16
      Highlight Highlight Habe Roger gegen Roger auch immer gerne gehört. Diese Anti-Debatten hatten grossen Unterhaltungswert.
    • anundpfirsich 03.04.2019 20:06
      Highlight Highlight Niveau-Limbo sehr geil beschribe 😂👌🏻
  • GM. 03.04.2019 14:43
    Highlight Highlight Schawinski hat keine Gesprächskultur. Ich kann das nie länger als 5 Minuten mitanhören. Nur schon wie er dem Gesprächspartner dauernd ins Wort fällt, macht mich wütend.
    • walsa 03.04.2019 20:04
      Highlight Highlight ich habe mich immer gefragt was mich stört wenn ich schawinski zuhöre, ja genau! merci, auf den punkt gebracht. er hat keine gesprächskultur und dies gepaart mit mangelnder empathie. das kann nur unsympatisch rüber kommen. dann noch äs spüürli von narzissmus et voilá... da heimers!
  • Karl Marx 03.04.2019 14:26
    Highlight Highlight Schwawinski hat ein Buch über Verschwörungstheorien geschrieben und dann selber zwei Jahre lang eine verbreitet. Das ist schon sehr amüsant.
    • Döst 03.04.2019 19:18
      Highlight Highlight Und auch ein Buch über Narzisten. Er selber sei aber keiner :)
  • Irma Huber-Schacher 03.04.2019 14:25
    Highlight Highlight Seit ich den Herrn Schawinski auf Radio 1 höre ist dieser Sender für mich gelöscht. Unerträglich dieser Mensch, sorry.
    So viel gute Musik wird durch diesen Mensch zerstörrt
    • Weggli 03.04.2019 14:42
      Highlight Highlight Sie sind sich schon dessen bewusst, dass Radio 1 Schawinskys Sender ist, oder?
  • Gawayn 03.04.2019 14:11
    Highlight Highlight Schawinski spielt immer sein ewig gleiches Spielchen.
    "Ich klopf dir auf dem Busch, hol dich aus der Reserve ubd fahr dann mit dir Schlitten".
    Wer nicht auf sein Spielchen reinfällt und ihn gar in die Ecke drängt, findet Schawinski das schnell nicht mehr lustig.

    Dann wird er auch mal ausfällig.

    Ich hab mir ein paar Sendungen angesehen.
    Jedes Mal, provoziert Schawinski.
    Versucht seine Gesprächspartner zu verunsichern um sie dann fertig zu machen.

    Keine Sendung hab ich bis zu Ende angesehen.

    Der ist einfach nur mies.
    Diese Sendung kann man getrost absetzen
    • marsel 03.04.2019 14:43
      Highlight Highlight Sie verwechseln hier etwas. Im Artikel geht es um die Radiosendung „Roger gegen Markus“ auf Radio 1 und nicht die TV-Sendung auf SRF1. Wenn jemand also die Sendung absetzt, wäre es Schawinski himself, da er Besitzer dieser Radiostation ist.

      Sie dürfen sich vor dem Kommentieren getrost informieren. 💡
    • Ohniznachtisbett 03.04.2019 19:02
      Highlight Highlight Der Roger verhält sich im Radiostudio nicht anders als im TV. Ausser dasser im Radio immer denselben beleidigt, im TV wechselts.
  • Platon 03.04.2019 14:03
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • marsel 03.04.2019 16:14
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Saraina 03.04.2019 16:18
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Hoopsie 03.04.2019 18:01
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Die andere Perspektive 03.04.2019 13:59
    Highlight Highlight Roger gegen Roger war das richtige Format. Da hatten sich zwei politisch ganz unterschiedlich gesinnte Gleichgesinnte gefunden. Ergiebig sind Diskussionen mit Schawinski ohnehin so gut wie nie.
  • derlange 03.04.2019 13:55
    Highlight Highlight Ääm... sowas sollte professionelle Journalisten nicht passieren
    • Basti Spiesser 03.04.2019 14:08
      Highlight Highlight Eben... professionellen
  • TanookiStormtrooper 03.04.2019 13:50
    Highlight Highlight Ich würde mit beiden nicht diskutieren wollen.
  • I don't give a fuck 03.04.2019 13:38
    Highlight Highlight Für eine Diskussionsrunde Schawinski gegen Kinski hätte ich bezahlt.
    • petrolleis 03.04.2019 15:31
      Highlight Highlight Wie es wohl mit Chuck Norris als Gast gelaufen wäre 😉...
      Roundhouse Kick?
  • sturzendiego 03.04.2019 13:32
    Highlight Highlight Chill mal, Schawi.
  • Don Alejandro 03.04.2019 13:25
    Highlight Highlight Ob den Aussagen von Markus Somm kann man manchmal tatsächlich die Nerven verlieren. Aber die Kontroverse ist gewünscht, andere Meinungen müssen akzeptiert, aber nicht verstanden werden. Ersteres breitet Schawinski wohl etwas Mühe.
  • PrivatePyle 03.04.2019 13:23
    Highlight Highlight Schawinski kann es halt einfach nicht ertragen, wenn ihn Leute wie Somm intellektuell locker in die Tasche stecken.
    • marsel 03.04.2019 14:54
      Highlight Highlight Das sehe ich komplett anders. Als Hörer dieser Sendung konnte ich regelmässig feststellen, dass Schawiski Herrn Somm entlarven konnte, respektive sich mit der Zeit herausstellte, dass Somm falsch lag. Jetzt war es für einmal umgekehrt, da Schawinski sich vielmehr vom Muller Bericht erwartet hatte (der notabene noch nicht veröffentlicht wurde) und konnte nun offensichtlich schlecht damit umgehen, dass diesmal Somm recht behalten sollte. Schawi prognostizierte seit geraumer Zeit wie Trump an dem Bericht zerschellen werde, was nun dem Vernehmen nach nicht eingetreten ist.
    • FrancoL 03.04.2019 14:56
      Highlight Highlight Naja ich habe die Sendung nicht gehört, habe Somm mehrmals im Sonntag bei Gilli gesehen und da habe ich nun kaum etwas von einem übermässigen Intellekt feststellen können, ausser man sei der Meinung dass das runterspulen von immer gleichen und trotz der Wiederholung nicht richtigeren Sätzen, als intellektuelle Aussage zu betrachten sei.
    • PrivatePyle 03.04.2019 15:45
      Highlight Highlight marsel
      Es geht mir weniger darum wer recht hat und wer nicht. "Richtig und Falsch" gibt es in der Politik sowieso kaum.
      Es geht mir eher darum, dass Schawinski schnell angesäuert ist, wenn er seine politischen Gegner nicht als dumm entlarven kann.

      @FrancoL
      Naja, jemand der es als Student nach Harvard geschafft hat und bei renommierten Universitäten an wichtigen Forschungsthemen mitarbeiten kann hat wohl eher einen "übermässigen Intellekt", auch wenn dir seine politischen Meinungen nicht in den Kram passt.

      Und wenn du ihn schon der Falschaussagen bezichtigst, warum bringst du keine Zitate?
    Weitere Antworten anzeigen
  • violetta la douce 03.04.2019 13:22
    Highlight Highlight Die Sendung hat eh Kult und gibt es hier nachzuhören:

    http://www.radio1.ch/de/podcasts/roger-gegen-markus
  • Boixos 03.04.2019 13:14
    Highlight Highlight Höre mir Roger vs. Markus immer an... Normalerweise ist die Diskussionskultur relativ angenehmen. Dieses Mal waren aber beide Herren wie zwei kleine Jungs die sich um einen Lollipop streiten. Peinlich...
  • Pafeld 03.04.2019 13:14
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Basti Spiesser 03.04.2019 13:24
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • PrivatePyle 03.04.2019 14:11
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • FrancoL 03.04.2019 14:58
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Mophisto 03.04.2019 13:12
    Highlight Highlight Mit diesen Typen würde ich die Nerven im Null Komma Nichts verlieren. Schawinski braucht diese Challenge offenbar. Fragt sich, wer so etwas hören oder sehen will.
  • Thinkdeeper 03.04.2019 13:06
    Highlight Highlight Der Angriff und Erwartung von Somm war unter der Gürtellinie. Roger hätte souveräner gewirkt, wenn er mit " dann ist das Gespräch leider schon beendet reagiert hätte. Respekt bedeutet, dass man nicht auf die Person zielt, welche eine andere Meinung hat.
    Respekt kennen machthungrige Chabisköpfe der SVP nicht. Darum sind sie nicht mehr wählbar.
    Müller konnte in Sache Putin / Trump nicht genügend strafrechtliche Nachweise erbringen um die Indizien zu belegen.
    Das Einmischungen stattgefunden haben ist hingegen belegt und unbestritten. Halbwahrheiten verdrehen ist eine weitere Untugend der SVP.
    • Basti Spiesser 03.04.2019 13:24
      Highlight Highlight Belegt? Wie wo wann?
    • gege 03.04.2019 13:39
      Highlight Highlight Ist Somm nicht FDP?
    • Die andere Perspektive 03.04.2019 14:12
      Highlight Highlight Nennen Sie bitte einen Beleg, denn unbestritten ist dieser Vorwurf ganz sicher nicht. Nach dem selbst die Washington Post eingestehen musste, dass die von ihr massgeblich propagierte, russische Social-Media Kampagne keinerlei Einfluss auf die Swing-States hatte und nun auch Mueller keinerlei Beweise für Kollusion finden konnte, wird das Eis dünner. Wenn man Trump des Hates willen haten will, sollte man wieder auf seine Frisur oder Twitter-Tiraden fokussieren. Oder seine lustigen Versprecher; da besteht wenigstens Unterhaltungswert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • wasps 03.04.2019 13:00
    Highlight Highlight Vielleicht sollte Roger K. endlich in Rente gehen.
    • marsel 03.04.2019 15:12
      Highlight Highlight Das zieht sich noch bis zur Wahlschlappe in den Ständeratswahlen hin. Haben sie noch etwas Geduld. Der Herbst kommt schneller als man denkt 🍂
  • Reudiger 03.04.2019 12:58
    Highlight Highlight Ich bin meistens eher verwundert, wie die eingeladenen, interviewten Gäste ihre Nerven behalten können, bei dieser passiv-aggressiver Art von Schawinski. Der war mir noch nie sympathisch.
    • TheDoctor 03.04.2019 19:13
      Highlight Highlight Ich find' den Roger super 😊
  • What’s Up, Doc? 03.04.2019 12:56
    Highlight Highlight So ist halt der Schawinski, kommt er in Erklärungsnot, egal mit welchem Gegenüber, findet er es ganz schnell nicht mehr lustig. Ist doch auf SRF bei seinem Talk auch so, zeichnet sich ab das er unter Druck kommt wird schnell mit der nächsten Frage der Wind aus den Segeln genommen.
    • Hoopsie 03.04.2019 18:16
      Highlight Highlight Das ist das ganz kleine 1x1 des Journalismus.

      Der Interviewer stellt die Fragen und Fragen für ihn sind grundsätzlich tabu. So ist das nun halt mal. Jeder der in die Sendung kommt weiss, es geht um ihn und nicht um Schawi! Jeder der ein Interview führt, wird nie eine Antwort auf eine Frage des Interviewten geben. Auch Markus Gilli macht das übrigens nicht!
    • What’s Up, Doc? 04.04.2019 10:48
      Highlight Highlight Lies bitte das geschriebene von mir nochmals. Es geht um die Diskussion nicht darum wer wem eine Frage stellt.
    • Hoopsie 04.04.2019 17:04
      Highlight Highlight @What's Up, Doc und E7#9:

      Glaubt mir ich kenne den Unterschied zwischen der Schawinski bei SRF (eine klassische Interview Situation) und Roger gege Markus auf Radio 1 (Streitgespräch).

      Whats up schreibt aber explizit zur SRF Interviewsituation:

      " Ist doch auf SRF bei seinem Talk auch so, zeichnet sich ab das er unter Druck kommt wird schnell mit der nächsten Frage der Wind aus den Segeln genommen."

      Dazu habe ich geschrieben. Nichts anderes. Dort muss er so reagieren, sonst wäre er ein schlechter Interviewer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerRaucher 03.04.2019 12:54
    Highlight Highlight Schade geht die Aufnahme nur 1.28 kam aus dem lachen nicht mehr raus :D
    • Hoopsie 03.04.2019 18:17
      Highlight Highlight Auf der Homepage von Radio 1 kann man die ganze Sendung als Podcast hören!
  • Mutbürgerin 03.04.2019 12:47
    Highlight Highlight Wäre dä Roscheee ein Bürgerlicher, würden die Medien täglich auf ihm herumtreten. Er will Aufmerksamkeit, gebt ihm die Rundschau.
    • Hoopsie 03.04.2019 18:18
      Highlight Highlight Hä ? Roger ist ein Bürgerlicher! Ein Gewerbler wies im Buche steht! Nur weil er sich erlaubt gegen die SVP zu wettern, ist er noch lange kein Linker. Geht das mal in Euren Kopf rein? Nicht alles was gegen Rechts ist, ist Links!
  • watsinyourbrain 03.04.2019 12:45
    Highlight Highlight Den Typ kann man einfach nicht ernst nehmen - keine Selbstbeherrschung, keine Kritikfähigkeit 🤦🏼‍♂️
  • Scorpy 03.04.2019 12:43
    Highlight Highlight Roger Schawinski sollte endlich aufhören und in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Seine "Gespräche" sind nur noch peinlich und wenn sein Gegenüber nicht gleicher Meinung ist wie er, schreit und brüllt er herum als gäbe es kein Morgen mehr.
    • Hoopsie 03.04.2019 18:19
      Highlight Highlight Das ist ja der Sinn dieser Sendung, Roger gegen Markus - Zwei Typen, zwei Meinungen, zwei Welten. Das ist nur auf Reibung ausgerichtet!
  • Calvin Whatison 03.04.2019 12:42
    Highlight Highlight Schlawinerinski. 👎🏻

    Mehr ist zu diesem Herrn nicht zu sagen.
  • G.Oreb 03.04.2019 12:38
    Highlight Highlight Machts halt nicht live?
  • Viktor mit K 03.04.2019 12:38
    Highlight Highlight Ist ja nichts neues das Roger dünnhäutig ist, da hat er seine Contenance verloren😂
  • Basti Spiesser 03.04.2019 12:35
    Highlight Highlight Lächerlich der Schawinski. Er der gerne andere als Verschwörungstheoretiker und Fake-News beschuldigt, hat nun zwei Jahre lang das selbe gemacht und steht nicht mal dazu. Herrlich wie das Kartenhaus der Medien zusammenbricht.
    • roger.schmid 03.04.2019 13:45
      Highlight Highlight Pass besser auf, dass dein Glashaus nicht zusammenbricht. Von wegen Verschwörungstheorie und Fake-News..
      Benutzer Bild
    • Basti Spiesser 03.04.2019 14:45
      Highlight Highlight @roger whatabout..
  • Wasser99 03.04.2019 12:35
    Highlight Highlight Schawinski teilt aus, erträgt es aber nicht, dass andere ihm mit besseren Argumenten widersprechen.
    • Citation Needed 03.04.2019 22:13
      Highlight Highlight Naja, Thiel hatte nicht die besseren Argumente, nur die besseren Nerven.
  • ströfzgi 03.04.2019 12:33
    Highlight Highlight Irgendwie wird Schawinski immer mehr wie Trump.
  • philosophund 03.04.2019 12:33
    Highlight Highlight Je älter unsere Politexponenten werden, umso dattergreisig und verbissen werden sie alle :-) links als auch rechts. Daher freue ich mich auf unsere Jugend :-)
  • inmi 03.04.2019 12:31
    Highlight Highlight Da versteh ich Schawinski.

    Wie er nach dem 4 Seiten Bericht Trump entlasten will ist ungeheuerlich.
    • Avalon 03.04.2019 13:22
      Highlight Highlight Ich verstehe ihn (Schawinski) auch - frage mich schon lange, warum er sich das antut.
      Es gäbe meines Erachtens einige spannende GEsprächspartner, die nicht so weit rechts hinauslehnen wie Somm oder früher Köppel.
      Er gibt diesen Männern mit ihren extremen Meinungen eine (gratis?) Plattform. Schade ...
    • Basti Spiesser 03.04.2019 13:25
      Highlight Highlight Naja, aber belasten tuts ihn halt auch nicht... so wie dauernd behauptet wird.
    • Swisslord 03.04.2019 13:27
      Highlight Highlight @inmi: ich rede jetzt nur von der von Medien herbeigeredeten Putin-Verschwörung.
      Auch der lange Bericht wird nichts neues zutage fördern. Müller oder sein Team hätte sich ganz sicher gemolden, wenn der Kurzbericht das Gegenteil von seinem Bericht aussagt. Das heisst, kein Beweis für eine Absprache.
      Trump kann für 1000 Sachen verhaftet werden, aber nicht für das.
      Und falls jmd kommt mit denn Verurteilten au seinem Umfeld. Greenwald, Snowden-Vertrauter, hat es aufgelistet. Kein einziger wurde in diesem Zusammenhang verurteilt. Manchmal sogar für Verbrechen entgegen der Interessen Putin's.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 03.04.2019 12:27
    Highlight Highlight Schawinski ist der Prototyp unter den Linken. Selber auf grossem Fuss und gut gepolstert Leben, aber nach aussen die Linke Ideologie vertreten. Hält einem wahrscheinlich den Pöbel vom Hals. Wenn dann aber andere eine andere Meinung und - Gott bewahre - sogar noch die besseren Argumente, dann ist es mit der vielgelobten Vielfalt und Toleranz vorbei.
    #käluscht
    • violetta la douce 03.04.2019 13:27
      Highlight Highlight jep... Deswegen hat er auch die Sendung. Roger vs Roger abgesetzt.
      Die rhetorische Überlegenheit Köppels, wurde immer erdrückender.
    • Hoopsie 03.04.2019 18:34
      Highlight Highlight Wie ganz genau kommen sie darauf, dass Schawi ein Linker ist?

      Der ist durch und durch bürgerlich. Aber ich weiss, wer gegen die SVP argumentiert ist tief rot. Ich weiss.

In Bern kostet eine Wohnung deutlich mehr als in Berlin und Wien

In der Schweizer Hauptstadt wohnt es sich deutlich teurer als in den Kapitalen der Nachbarländer Deutschland und Österreich. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6'570 Franken kostet eine Wohnung in Bern 43 Prozent mehr als in Wien (4'590 Fr.) und 45 Prozent mehr als Berlin (4'530 Fr.).

Allerdings sind die Immobilienpreise in den Hauptstädten keineswegs am höchsten, wie eine am Dienstag veröffentlichte Analyse von «immowelt.ch» über die Kaufpreise in sechs Städten der drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel