DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alain Berset ernennt Zweierteam für EDI-Kommunikationsleitung

08.08.2022, 16:35
Alain Berset
Alain BersetBild: keystone

Die Kommunikation des Innendepartements wird künftig von einem Zweierteam geleitet. Bundesrat Alain Berset hat Gianna Blum und Christian Favre zur Co-Leiterin respektive zum Co-Leiter Kommunikation ernannt.

Sie übernehmen am 1. September die definitive Nachfolge von Peter Lauener, wie das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) am Montag mittelte. Laueners Rücktritt hatte das Departement Anfang Juni bekanntgegeben.

Gemäss Medienberichten stehen Bersets ehemaliger Sprecher sowie der Generalsekretär des Aussendepartements (EDA) Markus Seiler und ein weiterer EDA-Mitarbeiter im Fokus von Ermittlungen zu einem Informationsleck in der Crypto-Affäre. Der eingesetzte Ermittler Peter Marti veranlasste unter anderem Hausdurchsuchungen.

Aufgeflogen war die sogenannte Crypto-Affäre im Februar 2019. Damals berichteten Medien erstmals, dass der US-Geheimdienst CIA und der deutsche Bundesnachrichtendienst BND jahrelang über manipulierte Verschlüsselungsgeräte der Zuger Firma Crypto AG mithörten und über 130 Staaten ausspionierten.

Der 46-jährige Freiburger und promovierte Historiker Christian Favre leitet seit Juni die EDI-Kommunikation interimistisch. Zuvor war er Delegierter für die Aussenbeziehungen des Kantons Freiburg und in verschiedenen Funktionen bei Radio Télévision Suisse (RTS) tätig.

Die 35-jährige Bernerin und Politikwissenschafterin Gianna Blum ist Bundeshausredaktorin der Zeitung «Blick». Davor arbeitete sie als Online Redaktorin beim Schweizerischen Roten Kreuz und als Co-Leiterin des Ressort Bern/Online der Zeitung «Der Bund». (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Inflation sinkt im September überraschend auf 3,3 Prozent

Die Inflation in der Schweiz ist im September überraschenderweise leicht zurückgegangen. Es handelt sich um den ersten Rückgang der Teuerung seit fast zwei Jahren.

Zur Story