Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roger Schawinski

Bild: SRF/Oscar Alessio

SRF-Sparhammer: Schawinski hat ausgeplaudert



Das SRF spart: Die Geschäftsleitung von SRF hat aus Kostengründen beschlossen, das Spätprogramm von SRF 1 neu auszurichten. Auf den Programmplätzen ab 22.55 Uhr gibt es keine Eigenproduktionen mehr, teilt das SRF mit. Deshalb fallen die Talksendungen «Schawinski» und «ECO talk» aus dem Programm.

SRF-Direktorin Nathalie Wappler meint dazu:

«Roger Schawinski hat die Schweizer Medienlandschaft massgebend und nachhaltig geprägt. Ob als Mitbegründer des «Kassensturz», als privater Medienunternehmer oder auch als Talker. Seine Verdienste für die Medienbranche kann man nicht genug hoch einschätzen. Ich möchte Roger Schawinski dafür danken, dass er in den letzten Jahren das SRF-Programm mit seiner Farbe nochmals so bereichert hat.»

Roger Schawinski gibt sich entspannt:

«Mit einer Talkshow nochmals auf die Bühne von SRF zurückzukehren, empfand ich damals sowohl überraschend als auch reizvoll. Jedes neue Management will oder muss Dinge verändern. Dafür habe ich Verständnis, vor allem, weil offenbar ein extrem grosser Spardruck besteht. Ich wünsche Nathalie Wappler bei ihren weiteren Plänen viel Erfolg.»

«Schawinski» feierte am 22. August 2011 auf SRF 1 Premiere. Roger Schawinski empfing seit acht Jahren wöchentlich einen oder teilweise auch mehrere Gäste aus der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zum Gespräch. Wann genau die letzte Sendung ausgestrahlt wird, ist noch unklar.

Mit der Neuausrichtung im Spätprogramm verzichtet SRF auch auf die Weiterführung von «ECO talk». Die Sendung wurde fünfmal im Jahr ausgestrahlt, im Gespräch mit Wirtschaftslenkern diskutierte Reto Lipp Entwicklungen der Wirtschaft und deren Folgen.

Teil eines Sparprogramms

Am Montag hatte die SRG ein Sparprogramm in der Höhe von 50 Millionen Franken für das Jahr 2020 bekannt gegeben. Daran muss SRF als grösste Unternehmenseinheit 16 Millionen Franken beisteuern.

Konkret sparen will SRF-Chefin Nathalie Wappler 2020 mit nur einem statt zwei Schweizer «Tatort»-Krimis, dem Verzicht auf «Sternstunde Musik» und «Arena/Reporter» sowie einer Reduktion der Eigenproduktionen auf SRF zwei. Auch ein Stellenabbau ist geplant. (mlu/sda)

Medienpionier Roger Schawinski

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
128
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
128Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jürg Müller 29.09.2019 05:22
    Highlight Highlight Wenn sich SRF nur mal nicht zu Tode spart .......

    So fing es bei meinem letzten Arbeitgeber auch an (nicht Medien, IT)
  • Schneider Alex 28.09.2019 05:18
    Highlight Highlight War "Schawinski" wirklich so teuer?
  • Jättelattejaterö 28.09.2019 01:13
    Highlight Highlight Isch mini Idee gsi ... 24 mal und weg
  • atmo 28.09.2019 00:10
    Highlight Highlight ...da ist wohl niemand traurig!
    Ach wie schön, dass ich das noch erleben darf...
  • Ha End 27.09.2019 23:53
    Highlight Highlight Er hat uns das freie Radio gebracht. Er ist Mister Radio . Ja, alter Chauvie das gestehe ich dir zu . Vor dir gab es nur fade SRG Einheitskost . Hitparade mit Heino am Samstagabend. Für zeitgemäse Ansprüche ( Hey Joe .. Cant get no..) blieb nur die MW mit Radio Luxemburg , SWR 3 oder Radio Free Europe. Nur schade hat dein Erbe das Geranien Level nie überwunden. Und jetzt bist du auch noch ein Teil dieses Untergangs . Ihr habt's gründlich vermasselt.
    Die Medien sind tot, es lebe das Internet.
  • Pastaboy 27.09.2019 23:30
    Highlight Highlight Er hat sich schon mit den Jahren ,zu einen Narzissten entwickelt. Mit Radio 24 hat er schon Geschichte geschrieben, Kassensturz hatte er auch die Finger im Spiel. Keine Ahnung was mit ihm passiert ist, wäre er diskreter aufgetreten und würde er nicht überall sein Käse dazu geben, wäre er eine Kultfigur. Leider hat er sich entschieden ,mit sein geschwafel allen auf den Sack zu gehen.Bin mir nicht sicher ob es Narzissmus oder Minderwertigkeitskomplex ist. Sicher ist,er hat es sich selbst verbaut und hat genau das Gegenteil von dem erreicht was er wollte.
  • Klugschweizer 27.09.2019 22:00
    Highlight Highlight Wurde wirklich Zeit?
  • Nie Mand 27.09.2019 21:24
    Highlight Highlight Die Ironie der Geschichte ist, dass Schawinski eines der günstigsten srf Produktionen ist.
  • Sebanimon 27.09.2019 20:10
    Highlight Highlight Schade. Eine der wenigen Sendungen die polarisiert und vorallem provoziert hat. Bin gespannt was da nachkommen soll. Etwa eine neue Quizshow, die niemanden interessiert?
  • Gutelaunetyp 27.09.2019 20:08
    Highlight Highlight Ich bin jetzt nicht wirklich ein grosser Fan von Schawinski, aber ist seine Sendung nicht eine der kostengünstigsten beim SRF?
  • theshark 27.09.2019 20:07
    Highlight Highlight Ich hatte gestern schon einen Big Day,
    dass es heute weiter geht ist kaum zu fassen. Fini guet, den Entscheid. Thänks Leutschebach
  • Newski 27.09.2019 19:41
    Highlight Highlight Vorschlag für die allerletzte Sendung von Schawinski: noch eìnmal mit Thiel, aber diesmal darf Thiel den Ablauf (Moderation) der Sendung bestimmen... 😉
  • Scott 27.09.2019 18:44
    Highlight Highlight Bei soviel heisser Luft tut SRF auch gleich noch was für das Klima. Gut so!
  • Thomas Melone (1) 27.09.2019 18:19
    Highlight Highlight Das noch einigermassen Schlaue wird gestrichen. Schade. Die ganzen Volksverblödungssendungen wie Samschtig-Jass, Donnschtig-Jass oder Schlagerparade dürfen natürlich bleiben.
  • Leader 27.09.2019 17:42
    Highlight Highlight Welch ein Freudentag. Endlich!
    Auch Selbstdarsteller müssen einmal gehen.
  • Lucida Sans 27.09.2019 17:15
    Highlight Highlight Mir egal, schaue sowieso kein DRS. Finde den Sender jämmerlich. Mit oder ohne Schawinski.
    • ujay 28.09.2019 17:43
      Highlight Highlight Interessant.....du schaust kein DRS und bildest dir darüber eine Meinung😂😂😂
    • Jürg Müller 29.09.2019 05:35
      Highlight Highlight Lass das auf der Zunge vergehen:

      "schaue sowieso kein DRS"

      ....heisst übrigens SRF....

      "Finde den Sender jämmerlich"

      Ich möchte nicht wissen, wie Du Dir deine Urteile bildest. Nicht schauen, aber es ist jämmrelich. Momol. Fundierte Aussage .... 😡😡😡

      Nicht böse sein, kriech wieder unter Deinen Stein.
  • ujay 27.09.2019 17:08
    Highlight Highlight Einfach nur schade. Mainstream hält immer mehr Einzug!
  • Kari Baldi 27.09.2019 16:52
    Highlight Highlight Was für mich zählte, waren Schawinskis teilweise hochkarätige Gäste. Natürlich hätte er sich hier oder dort etwas zurück nehmen dürfen. Mit seiner Sendung hat er jedenfalls das Programm belebt.
  • DrFreeze 27.09.2019 16:12
    Highlight Highlight Jetzt verstehe ich endlich was am Geiz geil sein soll. 🤣😜
  • Cédric Wermutstropfen 27.09.2019 15:57
    Highlight Highlight Schade. Diese Sendung mochte ich sehr.
    • Lichtblau550 27.09.2019 16:53
      Highlight Highlight Ich auch. Und es kommt ja nichts Besseres nach, sonder es geht eher in Richtung „Mattscheibe“.
    • Barracuda 27.09.2019 18:16
      Highlight Highlight Vor allem verstehe ich das nicht, weil die Produktion der Sendung ja verhältnismässig wenig kostet.
    • Jürg Müller 29.09.2019 05:36
      Highlight Highlight Cédric, ich glaube, das ist das erste mal, dass ich kongruiere 😺😺😺
  • Erieri 27.09.2019 15:25
    Highlight Highlight Endlich !
  • karl_e 27.09.2019 15:20
    Highlight Highlight Ich hoffe, auch die unsäglichen Unterhaltungssendungen werden ausgemistet. SF bi de Lüt, Mini Schwiiz-dini Schwiiz, Landfraue-Chuchi, Potz Musig und dergleichen Volksdümmelndes mehr.
  • Luzifer Morgenstern 27.09.2019 15:04
    Highlight Highlight Mir bricht das Herz. NICHT.

    Play Icon

    • Kari Baldi 27.09.2019 16:47
      Highlight Highlight Ui Ui Ui, da konnte ein Schawinski-Hasser endlich seinen Frust loswerden! Vermutlich einer seiner narzisstischen Gäste....
  • Nonald Rump 27.09.2019 15:04
    Highlight Highlight Sicherlich nicht am falschen Ort gespart :)
  • WID 27.09.2019 14:58
    Highlight Highlight Schade, eine der sehr, sehr wenigen Sendungen welche ich mir im SRF ab und zu angesehen habe.
  • Baytona 27.09.2019 14:49
    Highlight Highlight Dass ich das noch erleben darf.
  • PlayaGua 27.09.2019 14:31
    Highlight Highlight Kann mir kaum vorstellen, dass der Spardruck Grund dafür ist, eher eine nette Erklärung. Diese Sendung ist vergleichsweise äusserst billig.
  • Kanischti 27.09.2019 14:20
    Highlight Highlight Wenn seine Quoten ok gewesen wären, würde man seine Sendung wohl kaum streichen.
    Aber SRF hat einen guten Vorwand gefunden, einen Narzissten los zu werden.
  • hopplaschorsch12 27.09.2019 13:58
    Highlight Highlight endlich. bravo.
  • Spooky 27.09.2019 13:53
    Highlight Highlight Jolanda Spiess-Hegglin zu Schawinsiki:
    «Sie sind kein Sexist. Aber ein Schwafli.» 😂
    • Lichtblau550 27.09.2019 16:56
      Highlight Highlight Diese Wortmeldung einer grossen Intellektuellen wird wohl in die TV-Geschichte eingehen. 😬
  • freifuchs 27.09.2019 13:52
    Highlight Highlight Ich hoffe das SRF nutzt die eingesparten Gelder um die Sendungen, welche die wirklich wichtigen Inhalte wie die Digitalisierung betreffen, auszubauen. Die Digital Redaktion beim SRF ist ja super bescheiden.
  • Serge Künzli 27.09.2019 13:42
    Highlight Highlight Schade. Ich habe Schawinski regelmässig geschaut. Und nicht wegen den Gästen, sondern wegen ihm. Er ist Talkgenie, das einem immer und immer wieder zum Staunen bringt. Vielleicht findet er ja einen Platz bei Netflix. Sicher wird er nicht so viel verdienen, wie Letterman (1 Mio pro Sendung) aber es wäre ein würdiger Abschluss seiner exorbitanten Karriere. Ich würde es ihm gönnen.
    • Lichtblau550 27.09.2019 16:58
      Highlight Highlight Die Schweizer Medienwelt wird zumindest noch ein bisschen grauer ohne Schawi. Soviel Respekt muss sein.
    • Gawayn 27.09.2019 17:40
      Highlight Highlight Sorry kann ich absolut nicht nach vollziehen.

      Schawi hat soweit ich gesehen habe, nur eines als Talker drauf gehabt..

      "Ich hau dir auf dem Busch, führe dich aufs Eis und dann fahr ich mit dir Schlitten!"

      Eine vernünftige Diskussion, hab ich die wenigen Male nicht gesehen.
      Entweder staucht der einen zusammen, lässt Andere die Fassung verlieren oder wie immer mal wieder, verliert er die Fassung, wenn seine "Gäste" eben nicht in sein Spielchen einsteigen.

      Kann man löschen sowas...

  • Peter Schmid (3) 27.09.2019 13:38
    Highlight Highlight Ein Traum geht in Erfüllung 👍
  • neutrino 27.09.2019 13:31
    Highlight Highlight Abgesehen davon ob Schawinski gut ist oder schlecht. So eine Talkshow ist ja im Vergleich zu anderen TV-Produktionen de facto gratis.
    • peeti 27.09.2019 14:06
      Highlight Highlight Genau. Deshalb ist der Spardruck wohl auch nur vorgeschoben, man konnte so aber einem altem Mann einen halbwegs verkraftbaren Abgang ermöglichen.
      Schön hatte die neue Direktorin die Eier dazu.
  • Henri Lapin 27.09.2019 13:02
    Highlight Highlight Isch mini Idee gsi
    • Dominik Treier 28.09.2019 01:44
      Highlight Highlight Vor 24 Johr scho
  • Nausicaä 27.09.2019 13:01
    Highlight Highlight Na das war jetzt aber sowas von überfällig.
    Herzlichen Dank an Nathalie Wappler :).
    • Guido Zeh 27.09.2019 14:02
      Highlight Highlight Da bin ich anderer Meinung: Eine unnötiger Profilierungsversuch von Wappler; man hätte Schawinski durchaus auch einen "freigewählten" Abgang nahelegen können...
    • peeti 27.09.2019 14:51
      Highlight Highlight Haha, einen wie Schawi bringt man nur so von der Bildfläche weg. Der wäre doch nie und nimmer freiwillig gegangen.
      Wappler hat das mMn sehr elegant gelöst.
  • Dominik Treier 27.09.2019 13:00
    Highlight Highlight Finde es grundsätzlich sehr schade, dass es eine Talksendung in diesem Format nicht mehr gibt. Nur war Schawinski definitiv nie ein Talkmaster. Msn hatte immer das Gefühl er müsste noch beweisen, wie gut er sei, es ging immer nur um ihn und nie um den Talkgast...
  • Damuck 27.09.2019 12:58
    Highlight Highlight Ich bin für eine Abschlusssendung, in der Schawinski sich selbst interviewt.
    Obwohl Moment! Das hat er ja die letzten 8 Jahre bereits so gemacht... dann bin ich für einen erneuten Auftritt von Thiel!
    • TanookiStormtrooper 27.09.2019 13:20
      Highlight Highlight Gab es doch schon!
      Play Icon
  • Benutzer144 27.09.2019 12:53
    Highlight Highlight Finde ich schade... war immer wieder unterhaltend. Dass Schawinski polarisiert ist nichts Neues. Aber wer ihn nicht mag, muss ja nicht einschalten. Daher verstehe ich die ganzen „Endlich“-Kommentare nicht.
    • FrancoL 27.09.2019 13:10
      Highlight Highlight Um den Abschaltknopf zu finden muss man wohl auch etwas im Kopf haben, dann klappt es, nur so kann ich mir vorstellen wieso man offensichtlich es begrüsst dass eine Sendung für ALLE abgeschaltet wird, da muss man den Abschaltknopf nicht finden.
    • Roman h 27.09.2019 21:23
      Highlight Highlight @FrancoL
      Eine Sendung für alle?
      Ja das mag ja stimmen aber es muss halt auch den meisten gefallen, denn die Sendung ist nicht nur für alle, alle bezahlen sie auch.
      Daher was zu tiefe Quoten hat muss weg.
      Oder erwarten sie im ernst das alle ihnen eine Sendung bezahlen.
      Wir haben laut ihnen also nichts im Kopf, dafür sind wir keine Egoisten und erkennen das es nicht nur um wenige geht.
    • FrancoL 28.09.2019 10:06
      Highlight Highlight Romanh
      Ich bazahle für x Sendungen die anderen gefallen mir aber nicht.
      Wenn man etwas schreibt dann sollte man in der Lage sein zu merken dass es auch umgekehrt betrachtet werden kann. Darum ist ihre Aussage eher wirkungslos und unbeholfen. Darum auch meine Aussage mit dem Abschaltknopf.
    Weitere Antworten anzeigen
  • flubi 27.09.2019 12:51
    Highlight Highlight Schawinski war einmal gut vor Jahren. Aber er ist ein alter Mann geworden welcher den Zeitpunkt seines würdigen Abgangs verpasste. Genau gleich wie Blocher!
    • Snowy 27.09.2019 13:06
      Highlight Highlight Wann war Blocher gut?
    • FrancoL 27.09.2019 13:12
      Highlight Highlight Nun Blocher war nicht einmal vor Jahren gut, der Beitritt zum EWR hätte uns alles andere als Nachteile gebracht. Da hat Schawinski doch ein Plus zu verzeichnen, er hat wirklich etwas Positives bewirkt, Blocher nicht.
    • derWolf 27.09.2019 13:52
      Highlight Highlight @FrancoL wie und wann hat denn Schawinski je ein "positives Plus" erreicht? Da bin ich jetzt aber gespannt wie ein Bogen 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • youmetoo 27.09.2019 12:44
    Highlight Highlight Er kann gut kritisieren, verträgt aber keine Kritik. Das hat er schon bewiesen als er noch bei der Migroszeitung die «Tat» beschäftigt war!
    Danke SRF, dass er endlich weg vom Fenster ist.
  • Ökonometriker 27.09.2019 12:41
    Highlight Highlight Muss man das kennen?
    • FrancoL 27.09.2019 13:13
      Highlight Highlight Wenn man in der Schweiz zu Hause ist und etwas von Medien wissen sollte und könnte, würde man das kennen. Aber jeder kann seinen Horizont so weit wie er will öffnen.
    • Ökonometriker 27.09.2019 18:06
      Highlight Highlight @FrancoL: hab' den Typen gegooglelt - der ist dreimal so alt wie ich. Kommt wohl auf die Art von Medien an, die man konsumiert.
    • FrancoL 27.09.2019 18:31
      Highlight Highlight @Oekonimetriker; Dass Du in der Schweiz seit Jahrzehnten mehr als die Nationalen konsumieren kannst hat viel mit RS zu tun.
      Dass Du zB eine vernünftige Bildung genossen hast, zumindest denke ich dies, und einiges mehr ist vielen Typen zu verdanken die dies von Jahrzehnten durchgesetzt haben. Also wäre es das Mindeste dass man die Geschichte kennt und auch zu schätzen weiss, dass man nicht von Null anfangen muss. Als ich 25 J. alt war hatte ich wohl den grösseren Rucksack an geschichtlichem Wissen als den den Du da bei Dir trägst.
      Gute Zukunft fängt mit dem Verstehen der Vergangenheit an.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gleich 27.09.2019 12:23
    Highlight Highlight Das finde ich keine gute Entwicklung. Jetzt müssen sie überwiegend Informations- und Kultursendungen streichen, da man damit weniger Geld verdient als mit Unterhaltungssendungen. Diese Sendungen sind in einer direkten Demokratie aber die wichtigsten.

    Ich habe grundsätzlich nichts gegen das Sparen. Man sollte aber nicht vergessen, dass unabhängiges Fernsehen seinen Preis hat.
    • Barracuda 27.09.2019 18:23
      Highlight Highlight Vor allem darf man es nicht von der Quote abhängig machen, sonst hat man definitiv verloren. Schade, auch Sternstunde Kultur Musik wird abgesetzt.
  • L.G. 27.09.2019 12:18
    Highlight Highlight Ich habe die Sendung 2-3 geschaut.
    Jedesmal hab ich mich über Herr Schawinski geärgert, das ständige reinreden und das nicht ausreden lassen der geladenen Gäste ging mir auf den Sack... Vermissen werde ich ihn nicht!
    Das so jemand überhaupt eine solche Sendung hatte hab ich nie Verstand! 🤯
  • Zaungast 27.09.2019 12:17
    Highlight Highlight An Schawi scheiden sich die Geister. Ich verstehe alle, die ihn nicht mögen, ihn als arrogant empfinden etc.

    Ich selber mag ihn. Werde ihm für seine Pionierrolle rund um Radio 24 und später fürs Privatfernsehen ewig dankbar sein und fand viele seiner Sendungen informativ und unterhaltsam, gerade auch den Doppelpunkt. Da entwickeln sich sehr oft interessante Gespräche mit etwas anderen Gästen als in anderen Sendungen.
    • Abu Nid As Saasi 27.09.2019 12:34
      Highlight Highlight Querschläger haben im Land der Volchsverteter einen schweren Stand.
    • Pablo Escobar 27.09.2019 12:48
      Highlight Highlight Schaden sich die Geister? Wenn ich die Kommentare lese hat Schwai 99% Hater..
    • homo sapiens melior 27.09.2019 13:00
      Highlight Highlight Menschen verändern sich. Er tat mal gut und war mal gut. Dann stieg ihm das zu Kopf. Ich mochte ihn früher. Heute find ich ihn arrogant, selbstherrlich und unsympathisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • I_am_Bruno 27.09.2019 12:17
    Highlight Highlight Bricht mir das ❤️. Nicht.
  • Starforrze 27.09.2019 12:14
    Highlight Highlight Hallelujah!
  • Jesses! 27.09.2019 12:12
    Highlight Highlight Schawinski ist Schwawinski. Ein Narzisst wie aus dem Lehrbuch. Ich fand die Sendung wohl gerade deshalb unterhaltsam. Herzig, wenn er wieder mal die beleidigte Leberwurst war.
  • Donald 27.09.2019 12:11
    Highlight Highlight Mich würde wundernehmen, wieviel man an einer Show mit einem Gastgeber und einem Gast sparen kann bzw. wie teuer das ist. Eientlich sollte man ja meinen, das kostet nicht besonders viel.
    • FrancoL 27.09.2019 13:18
      Highlight Highlight Wird es auch nicht, es ist eine "elegante" Möglichkeit jemanden abzusagen ohne ihm ein Versagen vorhalten zu müssen.
  • pluginbaby 27.09.2019 12:07
    Highlight Highlight Fallen die Sendungen Arena & Reporter gänzlich weg? Wäre sehr schade! Vor allem Reporter war etwas von sehenswertesten des ganzen SRF Programms.
    • Stefanix19 27.09.2019 12:35
      Highlight Highlight Nein, Arena/Reporter ist eine eigene Sendung. Arena und Reporter bleiben.
    • pluginbaby 27.09.2019 13:40
      Highlight Highlight Danke für die Info. Ist aber auch eher verwirrend 😄
  • Kevinsvadde 27.09.2019 12:04
    Highlight Highlight Tschüss Roger!

    Werde dich sowas von nicht vermissen.
  • Calvin Whatison 27.09.2019 12:03
    Highlight Highlight Und was lernen wir daraus:

    Sparen hat immer was Gutes. 😊👍🏻
  • bärn 27.09.2019 12:01
    Highlight Highlight endlich! ...er hats erfunden! danke dafür!
  • Füürtüfäli 27.09.2019 12:00
    Highlight Highlight Er hat einfach keinen Anstand und ist arrogant. Besser spät als nie.
  • unique porn 27.09.2019 11:55
    Highlight Highlight e.n.d.l.i.c.h. ! ! !
  • Ehrenmann 27.09.2019 11:49
    Highlight Highlight Wohooooooo
    Schatz! Stell den Champagner Kalt!
  • goschi 27.09.2019 11:45
    Highlight Highlight Eigentlich empfing Schawinski wöchentlich sich selbst, betonte dann gerne sich selbst, stellte sich selbst in den Mittelpunkt und führte dafür ein Gespräch mit wechselnden Gesprächspartnern.

    Zu oft ging es nur um Selbstdarstellung eines alten narzisten, statt um wirklich kritische Gespräche und dann war er auch noch schnell beleidigt, wenn jemand mit gleichen rhetorischen Mitteln zurückschlug, die er selbst anwendet.

    Seine zeit ist vorbei, der (sehr teure) alte Mann soll in Rente gehen, das Geld ist für anderes besser eingesetzt.
    • Poulet 27.09.2019 11:59
      Highlight Highlight Der "sehr teure" alte Mann?! Was hat der Mann denn gekostet? (nicht die Sendung - der Mann)

      Danke für Aufklärung
    • Maedhros Niemer 27.09.2019 12:01
      Highlight Highlight Treffend geschrieben!
      Bei Allem, was er erreicht hat für die Liberalisierung des schweizer Medienmarktes, in den letzten ca 20 Jahren war er va ein dünnhäutiger, selbstverliebter Provokator.
      (Mit Problemen gegenüber starken Frauen)
    • Marc83 27.09.2019 12:17
      Highlight Highlight Ich erinnere mich an thiel:) habe mich köstlich amüsiert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chrigi-B 27.09.2019 11:45
    Highlight Highlight ENDLICH!
  • rundumeli 27.09.2019 11:42
    Highlight Highlight cool ... wie der roger reagiert ... und da geht wohl bald schon ein neues türchen auf für ihn ... vielleicht bei blick-tv ;-) ?
  • jaähä 27.09.2019 11:41
    Highlight Highlight Schade. Klar ist er eine umstrittene Person und sicher nicht der angenehmste Talkmaster, aber ich fand die Sendung immer eine der interessanteren des srf, auch dank Schawinski.
    • Peter R. 27.09.2019 11:56
      Highlight Highlight Finde ich auch - warum werden solche Sendungen abgesetzt. Auch Eco talk ist immer interessant.
      Dafür werden teure Dinge produziert wie "happy day" "glanz und gloria" welche eher aus dem Programm genommen werden könnten.
    • Neruda 27.09.2019 12:15
      Highlight Highlight Schawinski hätte besser schon lange Schawinski TV à la Blocher TV gegründet, wo er dann ganz ungeniert und ohne Steuergelder zu verprassen in jeder Sendung, wie gewohnt, nur über sich selbst schwatzen hätte können.
    • mikemike 27.09.2019 12:22
      Highlight Highlight Teuer? Man kann ja öffentlich nachschauen, wie teuer die Sendungen sind :) G&G ist da weit unten.

      Was wirklich teuer ist, sind all die Spielfilme und Serien... oder der Herr Fussball :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Finöggeli 27.09.2019 11:40
    Highlight Highlight Danke SRF!
  • Jetzt LIVE dazugeschaltet 27.09.2019 11:39
    Highlight Highlight Roger Schawinski hat in seinem Berufsleben überall Leben in die Bude gebracht.

    Ein Tausendsassa.


  • Pablo Escobar 27.09.2019 11:39
    Highlight Highlight Gott sei dank!
  • Therealmonti 27.09.2019 11:37
    Highlight Highlight Das nennt man dann wohl ein Win-Win-Situation (für SRF und TV-Konsumenten).
  • zellweger_fussballgott 27.09.2019 11:37
    Highlight Highlight Wurde auch Zeit.
    • Marc83 27.09.2019 12:16
      Highlight Highlight Höchste Zeit sogar, was der zum Teil rauslässt geht gar nicht.
  • Militia 27.09.2019 11:36
    Highlight Highlight Grossartige Neuigkeiten, jeder ist ein Gewinner!
    • FrancoL 27.09.2019 13:23
      Highlight Highlight Sprechen Sie von sich in der Mehrzahl oder ist Ihnen der Umgang mit dem Wort JEDER etwas fremd oder kopieren Sie RS der auch häufig meint dass er Jeder ist?

Doch keine «linke Intoleranz» – Köppels «Weltwoche» hält wieder Sitzungen im Sphères ab

Vor drei Wochen klagte SVP-Nationalrat Roger Köppel auf Twitter, seine «Weltwoche» sei aus dem Zürcher Restaurant Sphères ausgesperrt worden. Das sei ein Ausdruck «linker Intoleranz». Der Tweet wurde 131 Mal geteilt und erhielt 566 Likes. In dem Café mit angeschlossener Buchhandlung hielt die «Weltwoche»-Redaktion seit einigen Jahren jeweils eine wöchentliche Redaktionssitzung über Mittag ab.

Beim Sphères bestritt man den Vorwurf jedoch. Köppel sei weiterhin willkommen, einen Rauswurf habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel