Schweiz
People-News

Luca Hänni ist Vater geworden

People-News

Luca Hänni ist Vater geworden

16.06.2024, 15:14
Mehr «Schweiz»

Auf Instagram teilten der Schweizer Sänger Luca Hänni und seine Frau Christina Hänni ihr Babyglück: Sie sind Eltern geworden. Seit Monaten teilte das Paar die Schwangerschaft intensiv auf Social Media und nahm Fans mit auf diese Reise.

Das Paar hat sich bei der TV-Show «Let's Dance» im Jahr 2020 kennengelernt, noch während der Show haben sie sich ineinander verliebt und im August 2023 in Italien geheiratet. Knapp ein Jahr später «wird aus dem Duo ein Trio», wie die Familie schreibt.

Die beiden zeigen sich überglücklich über ihren Nachwuchs: «Wir geniessen unsere gemeinsame Kennenlernzeit», schreiben sie über ihre neugeborene Tochter. Den Namen ihres Kindes haben sie noch nicht bekannt gegeben. Auch ist nicht bekannt, wann das Baby geboren wurde.

Christina Hänni zog sich während der Schwangerschaft zurück

Die öffentliche ausgelebte Schwangerschaft verlief nicht immer friedlich. Erst Ende Mai hatte Christina Hänni eine Social-Media-Pause mit Kritik an ihrem Aussehen und überbordenden Spekulationen begründet. «Instagram ist im Moment kein guter Ort für mich, weil Spekulationen und Diskussionen ausser Kontrolle geraten sind.»

Sie habe sich auf der Social-Media-Plattform nicht mehr wohlgefühlt, ihre psychische Gesundheit gehe vor. In einem entschiedenen Ton schrieb sie: «Es ist nicht mein Job, euch jeden Tag mit Updates zu füttern. Ich mache das, weil es mir immer Spass gemacht hat. Im Moment macht es nicht so viel Spass, deswegen lasse ich es auch.»

(cmu/ hendrik busch von watson.de)

Mehr zu People-News:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Luca Hänni auf Wish bestellt – Marco performt auf der Bühne «She Got Me»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Bergsteiger am Monte Leone an Grenze zum Wallis zu Tode gestürzt

Ein deutscher Bergsteiger ist auf der italienischen Seite des Monte Leone zu Tode gestürzt. Das Opfer war nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa vom Montag zwischen 50 und 60 Jahre alt. Alarm schlug dessen Freund, der von der Walliser Seite des 3553-Meter-Gipfels an der schweizerisch-italienischen Grenze aufgestiegen war. (sda/ansa)

Zur Story