Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Bild

Pendler informieren sich am Bahnhof Zürich Hardbrücke über die Verspätungen. 
Bild: watson

Zugsentgleisung, Stellwerkstörungen: Es kommt zu Folgeverspätungen auf dem SBB-Netz

Mehrere Störungen auf dem SBB-Netz haben am Dienstagmorgen den Pendlerverkehr auf der Ost-West-Achse behindert. Laut SBB muss auf dieser Achse noch bis gegen 11 Uhr mit Folgeverspätungen gerechnet werden.

Die grössten Auswirkungen hatte eine Stellwerkstörung in Zürich-Altstetten. Dadurch kam es zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten. Das Stellwerk funktionierte kurz nach 8 Uhr nicht mehr und musste neu gestartet werden, wie eine SBB-Sprecherin auf Anfrage sagte. Als Folge blieben Züge rund um den Bahnhof Altstetten stehen. Von der Störung betroffen war sowohl der Fern- als auch der Regionalverkehr. Kurz vor 9 Uhr war die Störung behoben.

Zug entgleist in Rotkreuz

In Rotkreuz ZG entgleiste zudem gegen 5.30 Uhr ein Cargo-Zug. Verletzt wurde niemand, doch als Folge des Unfalls mussten im Regionalverkehr Busse eingesetzt werden. Auch in diesem Fall kam es zu Verspätungen. Der Fernverkehr war – mit Ausnahme von zwei Zügen – nicht betroffen. Die Störung dauerte laut der Sprecherin bis etwa 9 Uhr.

Schliesslich blieb gegen 6.30 Uhr in Rupperswil AG ein ICE wegen einer Fahrzeugstörung auf der Strecke stehen. Die Störung konnte erst nach 8 Uhr behoben werden. Der Zwischenfall führte zu einzelnen Zugausfällen und Verspätungen von rund einer Viertelstunde. Die Leute im betroffenen ICE kamen mit einer Stunde Verspätung am Ziel an.

>> Was ist eigentlich eine Stellwerkstörung? Hier entlang.

Probleme gab es auf folgenden Strecken

(cma/whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chili5000 24.11.2015 10:08
    Highlight Highlight Wäre toll wenn Stellwerkstörungen das neue mediale Thema Nr. 1 werden würde. Denn das Bewegt die Menschen! 😁
    • Benjmi 24.11.2015 10:17
      Highlight Highlight Falsch, bei Stellwerkstörungen werden die Menschen nicht mehr bewegt...
    • sch'wärmer 24.11.2015 10:25
      Highlight Highlight ...oder eben auch nicht.
  • 7immi 24.11.2015 09:29
    Highlight Highlight ein hoch auf die zentralisierung und fernsteuerung der sbb. wenn was passiert, ist immer ein riesiges gebiet betroffen.

«An Glaubwürdigkeit verloren» – darum steckt die SBB gerade ziemlich in der Klemme

Pleiten, Pech, Pannen und ein tödlicher Unfall: Das war kein guter Sommer für die SBB. Nun stellen Politiker erstmals die SBB-Spitze infrage.

Die Probleme bei den SBB werden nun auch Thema im Bundeshaus. Nach Verspätungen, Ausfällen, Pannenzügen und einem tödlichen Unfall wollen Ständeräte das Ganze am Montag in der Verkehrskommission ansprechen.

In der Schwesterkommission des Nationalrats ist bereits ein Hearing mit den SBB geplant. «Für uns Verkehrspolitiker sind die Sicherheit von Personal und Passagieren sowie die Zuverlässigkeit der SBB sehr wichtig», sagt Präsidentin und SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher gegenüber der …

Artikel lesen
Link zum Artikel