DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizisten ermitteln nach einerm Toetungsdelikt in Hemmental, am Montag, 14. Dezember 2015. In einer Wohnung in Hemmental im Kanton Schaffhausen hat die Polizei am spaeten Sonntagabend zwei Maenner tot aufgefunden. Die Polizei geht von einem Toetungsdelikt aus. Bei den Toten handelt es sich um einen 26- und einen 56-jaehrigen Schweizer, wie die Schaffhauser Polizei am Montagmorgen mitteilte. Die Toten sind laut Mitteilung kurz nach 23 Uhr in der Wohnung aufgefunden worden. (KEYSTONE/Dominic Baur)

Tatort in Hemmental SH: Hier wurden ein 56-jähriger Mann und sein 26-jähriger Schwiegersohn tot aufgefunden.
Bild: KEYSTONE

Zwei getötete Männer in Hemmental SH: Eine von zwei verhafteten Frauen wieder auf freiem Fuss



Die ältere der beiden nach dem Tötungsdelikt in Hemmental SH von Mitte Dezember 2015 verhafteten Frauen ist am Mittwoch aus der Untersuchungshaft entlassen worden, wie die Schaffhauser Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Voraussetzungen für die U-Haft seien nicht mehr gegeben.

Der genaue Tatablauf sei Gegenstand umfangreicher Ermittlungen. Geklärt werden müsse die Art und Weise der Tatbeteiligung der beiden Frauen sowie jene der getöteten Männer.

Am Sonntagabend des 13. Dezember 2015 sind in einer Wohnung in Hemmental nordwestlich von Schaffhausen ein 56-jähriger Mann und sein 26-jähriger Schwiegersohn tot aufgefunden worden. Sie wiesen Stichverletzungen auf. Die Polizei nahm die Frauen der beiden Männer unter Tatverdacht fest. Später teilte die Polizei mit, dass möglicherweise auch die beiden Männer zugestochen haben könnten. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Raser-Kiddys, Drifter und zwei erfolglose Fluchten – strenge Nacht für die Kapo Zürich

Die Zürcher Kantonspolizei hat in der Nacht auf Auffahrt drei Raser verhaftet, darunter einen 14-jährigen Schweizer. Zwei von ihnen versuchten erfolglos zu flüchten. Der Lenker eines Fluchtfahrzeugs wurde leicht verletzt. Auch ein Polizeifahrzeug wurde beschädigt.

Ein 23-jähriger Schweizer beschleunigte sein leistungsstarkes Fahrzeug in Elgg aus dem Kreisverkehr heraus, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte. Nach einigen Metern auf der Bahnhofstrasse habe der Lenker die Kontrolle über sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel