DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nicht alle SVP-Politiker stünden hinter der Begrenzungsinitiative, sagt Schneider-Ammann
Nicht alle SVP-Politiker stünden hinter der Begrenzungsinitiative, sagt Schneider-AmmannBild: KEYSTONE

«Sie muss politisch erledigt werden» – Schneider-Ammann will SVP-Initiative killen

Bundesrat Johann Schneider-Ammann gibt der SVP-Begrenzungsinitiative keine Chance. Sie müsse politisch erledigt werden: «Dann haben wir das Feld wieder geräumt und für eine Weile Ruhe», sagte er in einem Interview des Onlineportals «Moneycap».
19.01.2018, 17:5919.01.2018, 21:30

Schneider-Ammann fand klare Worte: «Ich glaube, das ist eine unsinnige Idee. Die wird bekämpft werden müssen, die wird bekämpft werden können und die wird auch abgelehnt werden können», sagte er in dem am Freitagabend vom Wirtschafts-Portal veröffentlichten Interview.

«Die Schweiz hat nur die Chance, erfolgreich zu bleiben – das heisst beschäftigt und in Wohlstand und in gesicherten gesellschaftlichen Verhältnissen – wenn wir offen bleiben», sagte der FDP-Bundesrat weiter. Das wüssten auch die SVP-Leader.

Gestern habe er mit einem SVP-Kollegen im Bundesrat lange darüber gesprochen, wie viele Drittstaatenkontingente die Schweiz stellen müsse. Dieser sei noch grosszügiger gewesen und habe gesagt: Wir bräuchten noch mehr, damit wir der Schweizer Wirtschaft und Wissenschaft eine Chance geben könnten. Also stünden nicht alle von der SVP hinter dieser Initiative.

Die SVP hatte ihre Initiative zur Begrenzung der Zuwanderung am vergangenen Dienstag offiziell lanciert. Das Volksbegehren will der Personenfreizügigkeit mit der EU ein Ende setzen. (dwi/sda)

Was für ein SVP-Plakat kommt als nächstes? 

1 / 14
SVP-Abstimmungsplakate
quelle: keystone / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Niemand boostert so schnell wie Basel-Stadt: Schon jeder Achte geimpft
Basel ist bei der Impfung gegen das Coronavirus einmal mehr Vorbildkanton: Am Rhein sind über zwölf Prozent bereits geboostert.

Der Kanton Basel-Stadt machte in den vergangenen Monaten durch seinen auffällig grossen Impffortschritt aufmerksam: Er zählte früh zu den Vorbild-Kantonen bei der ersten und zweiten Impfung gegen das Coronavirus. Jüngste Daten vom Bundesamt für Gesundheit zeigen nun: Der Stadtkanton am Rhein prescht auch bei der Auffrischimpfung vor.

Zur Story