freundlich
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
UserInput

Hast du Fragen an eine Coronavirus-Patientin? Schreib uns!

Hast du Fragen an eine Coronavirus-Patientin? Oder allgemein zum Virus? Schreib uns!

Wir haben schon viel über das Coronavirus berichtet. Aber welche Fragen hast du? Schreibt uns eure drängendsten Fragen, wir versuchen euch möglichst detailliert zu antworten.
03.03.2020, 12:1503.03.2020, 16:34
Team watson
Team watson
Folge mir

Hast du Fragen an eine Corona-Patientin? Willst du wissen, wie die Reisebestimmung für ein spezifisches Land ist? Oder ob du dich im Supermarkt beim Touchscreen anstecken kannst? Oder musst du wissen, welche Veranstaltungen in deinem Kanton stattfinden?

Schreib uns jetzt, wir versuchen, so viele Antworten wie möglich für euch zusammenzustellen.

Deine Frage zum Coronavirus
Hast du auch eine Frage zum Coronavirus? Dann schick uns deinen Input hier:

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Fragen bitte via Input-Formular stellen. Vielen Dank!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Keine Steuergelder mehr für Fleisch-, Käse- und Milchwerbung: Greenpeace erhöht den Druck
Der Bund soll künftig Werbung «für umweltzerstörende tierische Produkte» nicht mehr finanziell unterstützen. Das fordert Greenpeace in einer Petition. Unterstützung erfährt das Anliegen vor allem von links-grüner Seite.

Das Plakat zeigt eine Fleischplatte mit Aufschnitt, Salami und Wurst. Darüber prangt der Slogan «Die Pralinenschachtel für den Mann». Mit solchen Plakaten warb die Branchenorganisation Proviande vor knapp zehn Jahren für Schweizer Fleisch. Inzwischen kommt die Werbung zwar etwas moderner daher, doch das Ziel blieb dasselbe: Proviande propagiert den Konsum von Fleisch aus Schweizer Produktion.

Zur Story