Schweiz
Wetter

Erste Februarhälfte mit Temperaturen wie sonst im April

Erste Februarhälfte mit Temperaturen wie sonst im April

14.02.2024, 12:36
Mehr «Schweiz»
Spaziergaengerinnen und Spaziergaenger tummeln sich bei fuer die Jahreszeit ungewoehnlich warmen Temperaturen im Rosengarten und geniessen die Aussicht auf die Altstadt Berns mit Muenster und Bundesha ...
Personen geniessen im Rosengarten die Aussicht auf die Altstadt Berns, 28. Januar.Bild: keystone

Die erste Hälfte das Februars ist in der Schweiz ungewöhnlich warm gewesen. Gemäss Meteoschweiz lag die Temperatur in der Zeit vom 1. bis zum 13. Februar verbreitet vier bis sechs Grad über der Norm der Jahre 1991 bis 2000.

Das Mittelland der Schweiz habe Februartage mit einer Wärme erlebt, die der Norm der ersten Aprilhälfte entspreche, schrieb Stefan Bader von der Abteilung Klima von Meteoschweiz, dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie, am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. An einzelnen Tagen habe die Tagesmitteltemperatur lokal 10 bis 12 Grad über der Norm gelegen.

Ein massiver Kälteeinbuch sei laut den aktuell verfügbaren Prognosen nicht zu erwarten, so Bader weiter. Dies, obwohl der meteorologische Winter noch bis Ende Februar dauert.

Bereits der Januar war nach Angaben von Meteoschweiz von Ende des Monats einer der wärmsten seit Messbeginn gewesen. Das landesweite Mittel der Januartemperatur lag rund 1,8 Grad über der Norm der Jahre 1991 bis 2020.

Die vergleichsweise hohen Temperaturen hatten auch Auswirkungen auf die Vegetation. Mit dem milden Wetter ab dem 24.Januar seien viele Haselsträucher aufgeblüht, teilte Bader dazu mit. Je nach Messstation lägen die Blühtermine eine bis sechs Wochen vor dem mittleren Datum der Periode von 1991 bis 2000. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
47 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
BenFränkly
14.02.2024 12:48registriert Juni 2017
Nääää, Klimaerwärmung gibts nicht. Näää. das gabs schon immer. Nääääää, sicher nicht hat das mit meinem Flugverhalten und meinem SUV irgendwas zu tun. Ajo, am Weekend schnell nach JY zum Shoppen...momol!
>:ironie_off
3913
Melden
Zum Kommentar
47
Weder «gaga» noch «Rechtsextremist» – so argumentiert Glarner laut Gerichtsakten

Am 7. Februar dieses Jahres sprach das Bezirksgericht Bremgarten AG den Medienunternehmer Hansi Voigt von den Vorwürfen der Beschimpfung und der üblen Nachrede frei. Voigt hatte zuvor von der Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten einen Strafbefehl zu einer bedingten Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu 200 Franken sowie zu einer Busse von 1000 Franken erhalten.

Zur Story