DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heftige Gewitter bringen viel Regen und teilweise Hagel

30.06.2022, 17:3230.06.2022, 22:48

Der Donnerstagabend hat sich von der stürmischen Seite gezeigt. Wetterdienste meldeten am frühen Abend Gewitter in mehreren Gebieten der Schweiz, darunter im Mittelland, Emmental, Berner Oberland, Appenzellerland und in der jurassischen Ajoie.

In Burgdorf BE liess eine Superzelle Hagelkörner mit fünf cm Durchmesser herunterprasseln, wie SRF Meteo twitterte. Hagel habe es aber auch an anderen Orten gegeben, so in den Kantonen Jura und Basel-Stadt. Auch regnete es mancherorts ergiebig, so zum Beispiel in Kiesen BE, wo innerhalb von zehn Minuten rund 20 mm Niederschlag fielen. In 20 Minuten seien es dort insgesamt 30 mm Regen gewesen.

Starke Winde habe es zum Beispiel im Jura gegeben, dort seien Sturmböen von 97 km/h gemessen worden, so SRF Meteo. Ordentlich geblitzt hat es auch, der Wetterdienst registrierte bis am Abend 21'000 Blitzeinschläge.

In der Nacht sei eine Kaltfront im Anmarsch, die kühle und feuchte Luft zu den Alpen bringt, schrieb SRF Meteo auf der Website weiter. Diese Kaltfront begünstige die Entwicklung von Schauern und Gewittern. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Stall in Vals GR komplett abgebrannt – Mensch und Tier gerettet

Ein Stall in Vals GR hat am Samstagabend bei Heuarbeiten zu brennen begonnen und fiel dem Feuer komplett zum Opfer. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Zur Story