DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abgenickt: Search.ch und local.ch dürfen fusionieren



Die Schweizer Adressverzeichnisse search.ch und local.ch können fusionieren. Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat den Deal genehmigt. Durch den Zusammenschluss entstehe zwar im Bereich von Adressverzeichnissen eine marktbeherrschende Stellung. Trotzdem sei keine Beseitigung des wirksamen Wettbewerbs zu erwarten, begründete die Weko in einem Communiqué ihren Entscheid. Die gesetzlichen Voraussetzungen für ein Verbot der Fusion seien nicht erfüllt.

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Konkret kann nun der Telekomkonzern Swisscom, zu dem local.ch gehört, search.ch von der Mediengruppe Tamedia übernehmen. An der fusionierten Gesellschaft werden sich Swisscom mit 69 Prozent und Tamedia mit 31 Prozent beteiligen. Die beiden Konzerne hatten den Schritt auch mit dem starken internationalen Wettbewerbsdruck durch Suchmaschinen wie Google und soziale Medien wie Facebook begründet. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vermögen so gross wie noch nie: Bald knacken 700'000 Menschen in der Schweiz die Million

Krise hin – Krise her. In der Schweiz sind die Vermögen im vergangenen von der Corona-Krise geprägten Jahr auf einen Rekordwert von fünf Billionen Dollar gestiegen. Geschuldet ist dies vor allem dem Boom am Aktien- und Immobilienmarkt, der durch die Tiefzinspolitik der Zentralbanken zusätzlich angeheizt wurde.

Wie dem am Donnerstag veröffentlichten «Global Wealth Report 2021» des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG) zu entnehmen ist, sind die Vermögen in der Schweiz 2020 …

Artikel lesen
Link zum Artikel