DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sauerkraut-Hersteller müssen Weisskohl importieren

15.10.2021, 15:20
Bild: Shutterstock

Das schlechte Wetter im laufenden Jahr hat Folgen für die Sauerkraut-Produktion in der Schweiz. Hersteller rechnen damit, Weisskohl aus dem Ausland einkaufen zu müssen. Dies, weil wegen Ernteausfällen zu wenig einheimische Rohware verfügbar ist.

«Wir erwarten im Moment einen Ausfall von 35 bis 40 Prozent», sagte David Dreyer, Mitinhaber der Dreyer AG in Gerolfingen BE, dem Landwirtschaftlichen Informationsdienst (LID). Das Unternehmen aus dem Berner Seeland stellt seit über hundert Jahren Sauerkraut her.

Dass die Kabisernte dieses Jahr schlechter ausfällt als in anderen Jahren, bestätigte auch Markus Waber, stellvertretender Direktor des Verbands Schweizer Gemüseproduzuenten (VSGP): «Einige Gebiete erwischte es ziemlich stark mit Hagel», schrieb er am Freitag auf eine Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Danach sei es ziemlich lange nass gewesen, teilte Waber weiter mit. Deshalb hätten Setzlinge für die Spätaussaat nicht gepflanzt werden können. Zudem habe die Nässe dazu geführt, dass die bestehenden Kulturen teilweise auf den Feldern verfault seien.

Wie hoch die Ernteausfälle genau ausfallen, ist gemäss Waber noch unklar - auch deshalb, weil die Ernte zum Teil noch im Gang ist. Nach Angaben des Verbandes Schweizer Gemüseproduzenten wurden in den Jahren 2019 und 2020 in der Schweiz jeweils knapp 4000 Tonnen Weisskohl geerntet. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Risotto-Grundrezept: So geht's.

1 / 10
Risotto-Grundrezept: So geht's.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir probieren den Sauerkraut-Schokokuchen von TikTok

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Unnötiges Sterben verhindern»: Bonus soll Pflegekräfte zurück auf Coronastationen bringen
Manche Spitäler können wegen Fachkräftemangels nicht einmal alle zertifizierten Betten betreiben. So ist um die Pflegenden ein Wettbewerb entstanden.

Der Pflegeverband SBK wendet sich mit einem dramatischen Appell an Politik und Bevölkerung. «Werden nicht schnell massive und wirksame Massnahmen beschlossen, werden Ärztinnen und Ärzte Triage-Entscheidungen fällen müssen. Das bedeutet: Menschen, die einen Intensivpflegeplatz brauchen, werden diesen nicht erhalten und möglicherweise sterben.»

Zur Story