DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zum Zwischenfall kam es nach der Pride-Parade.
Zum Zwischenfall kam es nach der Pride-Parade. Bild: EPA/KEYSTONE

«Ihr Schwuchteln»: Schwules Paar bei Zürcher Gay Pride verprügelt

16.06.2019, 13:0216.06.2019, 13:32

Nach der Gay Pride kam es am Samstagabend im Zürcher Kreis 3 zu einer Attacke auf ein homosexuelles Paar. «Drei Jugendliche kamen von hinten, riefen ‹Ihr Schwuchteln!›. Dann haben sie zugeschlagen», beschreibt Opfer Micha Finkelstein (29) den Vorfall auf Facebook und bittet, seinen Beitrag möglichst oft zu teilen.

Finkelstein ist geschockt über die Attacke. «Wir fragen uns: Wie kann es sein, dass in Zürich, einer der sichersten Städte der Welt, so etwas nach der Pride 2019 passieren kann?!», schreibt er weiter. Er erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

In einer Medienmitteilung bestätigt die Stadtpolizei den Vorfall. «Die Fahndung nach den Tätern läuft.»

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie sind homosexuell und das ist auch gut so

1 / 13
Sie sind homosexuell und das ist auch gut so
quelle: ap winnk / katy winn
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Covid-19 wurde mir zu gefährlich» – Wieso diese 2 Frauen ihren Job hinschmissen
Gut ausgebildet, motiviert, aber ausgebrannt: Eine Lehrerin und eine Spital-Managerin erzählen, warum sie ihre Jobs in der Pandemie aufgegeben haben.

Auf den ersten Blick haben die beiden Frauen nicht viel gemeinsam. Was sie verbindet: Wegen der Corona-Pandemie haben sie ihre Jobs gekündigt. Die Geschichte von zwei Einzelschicksalen.

Zur Story