Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Blue my mind»

Was Mia (Luna Wedler) da sieht, ist entsetzlich. Bild: zhdk

Diese 17-jährige Zürcherin ist die neue Spezialistin für den Horror der Pubertät

Radikal, kompromisslos, kaputt und doch auch hoffnungsvoll: Luna Wedler ist in «Blue My Mind» das grosse Leinwand-Wunder des diesjährigen Zurich Film Festivals.

lory roebuck / Aargauer Zeitung



Wir treffen Luna Wedler in einem Zürcher Café zum Gespräch. Sie fingert an ihren Haaren rum, ihre Augen blitzen auf, sie zappelt. «Ich konnte noch nie still sitzen», sagt die Schauspielerin aus Zürich, die diesen Monat 18 Jahre alt wird, «es brodelt einfach in mir drin.» Ihre Sommersprossen zeugen schon ein bisschen von diesem inneren Feuer, vor allem aber ihre Auftritte im Kino und Fernsehen.

Wenn Luna Wedler vor der Kamera steht, ist sie ein Vulkan, eine Naturgewalt. Sie fällt sofort auf und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Zum Beispiel im Fernsehfilm «Zwiespalt», der am Sonntag vor einer Woche auf SRF lief. Oder im Kinofilm «Blue My Mind», der am Montag am Zurich Film Festival Schweizer Premiere feierte und Luna Wedler erstmals in einer Hauptrolle zeigt.

Trailer zu «Blue My Mind»

abspielen

Video: YouTube/tellfilm

In beiden Filmen kommt es gleich mehrmals zur Explosion: Luna Wedler spielt Teenager, die austeilen, streiten, rumschreien und die eigenen Eltern in den Wahnsinn treiben. «Meine Mutter hatte es auch nicht immer leicht mit mir», sagt die junge Schauspielerin. «Das liegt ganz einfach am Alter. Mit 16 kommst du ja kaum mit dir selbst klar.»

Aufgewachsen ist Luna Wedler im Zürcher Kreis 6, als mittleres von drei Kindern. Zur Schauspielerei führte sie ihre eigene Neugier. Im Alter von 14 Jahren machte sie beim Casting für das Schweizer Mobbing-Drama «Amateur Teens» mit, «einfach mal so». Wedler tat sich zunächst schwer damit, sich für die Rolle zu verstellen. «Ich dachte: Das würde ich niemals tun, das bin doch nicht ich.» Doch dann begriff sie: Genau das ist Schauspielerei.

Ein Schlüsselerlebnis. Seither gibt es für Luna Wedler nichts anderes. «Schauspielerei ist für mich eine Welt, in der ich neue Seiten an mir entdeckte», schwärmt sie. Sie liebe es, einer Figur Leben einzuhauchen und auch mal dunkle Seiten herauszuschälen. Wie nun in «Blue My Mind». Luna Wedler spielt darin die 15-jährige Mia, die in eine neue Schule kommt und dort den Anschluss sucht.

«Blue My Mind»

Mias Girl-Gang. Bild: Frenetic

Davon haben zwar schon unzählige Filme erzählt. Aber selten derart radikal zugespitzt wie in «Blue My Mind» (Regie und Buch: Lisa Brühlmann). Einerseits ist da Mias Kampf gegen ihren eigenen Körper, der sich auf sonderbare Art verändert. Ohne zu viel zu verraten: Was Mia durchmacht, ist Pubertät in Extremform. Andererseits stürzt sich das Mädchen, genau wegen dieses Kontrollverlusts über den eigenen Körper, in eine exzessive Lebensweise – inklusive Drogen, wilden Partys und Sex.

«Diese Rolle ging mir psychisch nahe und forderte alles von mir», sagt Luna Wedler. Wer den Film sieht, glaubt ihr aufs Wort. Denn die 17-Jährige hält nichts zurück, wirft sich ohne Kompromisse in ihre Figur hinein. Umso schwieriger sei es deshalb gewesen, eine gesunde Distanz zum Filmstoff zu wahren. «Doch wie das am besten geht, bin ich noch am Lernen.»

«Amateur Teen» Annina Walt

Luna Wedler vor zwei Jahren in «Amateur Teens». Bild: Look Now

Die Nachwuchsdarstellerin steckt mitten in der Ausbildung an der European Film Actor School in Zürich, arbeitet nebenbei aber bereits an drei neuen Projekten. «Ich drehe derzeit mit Lorenz Merz einen Film, der schon wieder solche krassen Szenen beinhaltet. Ich bin ein Adrenalin-Junkie und brauche das, solche Herausforderungen geben mir einen Kick.»

Zwischen stark und zerbrechlich, kämpferisch und kaputt lotet Luna Wedler in «Blue My Mind» eine gewaltige schauspielerische Bandbreite aus. Da können am diesjährigen Zurich Film Festival Hollywoodstars wie Alicia Vikander, Glenn Close und Jake Gyllenhaal über den grünen Teppich schlendern: Das hellste schauspielerische Glanzlicht setzt eine 17-jährige Zürcherin.

«Blue My Mind» (CH 2017) 97 Min. Regie: Lisa Brühlmann. Zurich Film Festival: 4.10., 18.30 Uhr, Arena; 7.10., 16.15 Uhr, Piccadilly; 8.10., 17.30 Uhr, RiffRaff. Ab 9. November im Kino.

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

67
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

8
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

67
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

8
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Was macht den harten Mann so zart? Die Geheimnisse hinter «Wolkenbruch»

Der einstige Zürcher Bad Boy Michael Steiner hat aus dem Bestseller von Thomas Meyer eine hinreissende Komödie gemacht. Wie kommt's? Uns hat er alles erzählt. Und noch ein paar lustige Anekdoten mehr.

Als ich vor 22 Jahren nach Zürich kam, war «der Steini» ein Liebling des Stadtgesprächs. Er hatte gerade «Nacht der Gaukler» gedreht, schwarz-weiss, radikal, etwas zwischen frühem Godard und spätem Tarkowski. Der Film lief auch in irgendeiner Sektion in Cannes und alle, die darin mitspielten, begriffen sich als neue Gesichter der europäischen Arthouse-Avantgarde.

Ich habe den Film bis heute nicht gesehen, dafür viele andere. «Mein Name ist Eugen» (nationaler Lieblingsfilm), «Grounding – Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel