Schweiz
Zürich

1. August: Abendrot in der Schweiz – besser als ein Feuerwerk

Besser als jedes Feuerwerk: Das gestrige Abendrot in der Schweiz – die besten Bilder

02.08.2022, 09:2502.08.2022, 13:30
Mehr «Schweiz»

Trotz des Feuerverbots am 1. August gab es ein Spektakel im Himmel – ein wunderschönes Abendrot. Die Natur bescherte der Schweiz ein Feuerwerk der natürlichen Art.

Basel

In Basel gab es ein farbenfrohes Wolkenspiel zu sehen.

Bern

Im Berner Oberland verschwand die Sonne hinter den Bergen und färbte den Himmel.

Schaffhausen

Auch ganz im Norden der Schweiz liess sich der Himmel nicht lumpen.

Zug

Auch am See in Zug war das Abendrot ein Spektakel.

Zürich

In Zürich brennt der Himmel am Abend des 1. Augusts.

Bonus: Regenbogen in Zürich

In Zürich war am späteren Abend am Himmel ein pinkfarbenen Regenbogen zu erblicken.

(lab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese 17 Serien und Filme laufen im August
1 / 19
Diese 16 Serien und Filme laufen im August
«Absolutes Fiasko: Woodstock ’99», 1. Staffel
Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums fand 1999 ein Woodstock-Festival statt. Doch statt Liebe und Frieden zu feiern, artete das Festival in ein Chaos aus Bränden, Unruhen und Zerstörung aus. Netflix
Start: 3. August auf Netflix.
quelle: netflix
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Einen Monat lang habe ich Alphorn gespielt und hier ist das Resultat
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
Knapp 100 Velos gestohlen – Luzerner Polizei hebt Hehlerring aus
Die Luzerner Polizei hat einen 39-jährigen Mann aus Deutschland sowie fünf Männer festgenommen, die mit gestohlenen Fahrrädern gehandelt haben sollen.

Aufgeflogen waren die Männer, als ein geplanter Transport gestohlener Velos ins Ausland an der Grenze gestoppt wurde. Ermittlungen der Polizei ergaben schliesslich, dass der Hauptbeschuldigte zwischen Mai bis Oktober 2023 gestohlene Waren an- und weiterverkaufte. Darunter rund 100 hochwertige Velos, E-Bikes und Elektro-Scooter. Ausserdem andere Elektrogerätschaften sowie Werkzeug, schreibt die Staatsanwaltschaft Luzern in einer Mitteilung.

Zur Story