Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Leinen los – französischer Abenteurer, 71, will Atlantik in Tonne überqueren



Jean-Jacques Savin, 71, war in seinem Leben vieles. Fallschirmjäger bei der französischen Armee, Hobbypilot, Triathlet, Tierhüter in einem Nationalpark in Afrika. Jetzt aber bricht der Franzose zu seinem grössten Abenteuer auf: einer Atlantiküberquerung – in einer Regentonne!

Der Abenteurer und seine Tonne

Von der spanischen Kanareninsel El Hierro ging es jetzt los. Ziel ist in drei Monaten die Karibik «irgendwo zwischen Barbados und Guadeloupe», wie Savin einer französischen Zeitung erklärte. 

Seine Tonne ist 3 Meter lang und hat einen Durchmesser von 2,10 Meter, 450 Kilo schwer. Es gibt eine Kochnische und eine Schlafecke. Finanziert wird der ganze Trip durch eine französische Firma für Tonnen und Fässer. Normalerweise kommt da Wein rein.

Und auch Savin hat Wein an Bord. Schliesslich ist er Franzose. Sein Vorbild: sein Landsmann Alain Bombard, der den Atlantik 1952 in einem Schlauchboot überquerte. 

Savin lässt sich treiben und hofft auf die Strömung. Seinem Logbuch auf Facebook vertraute er schon mal an: «Wetter gut. Wellengang ein Meter.»

3 Meter lang, 2,10 Meter Durchmesser

Der Clou an seinem mit Epoixidharzen gehärteten Gefährt ist ein Bullauge im Boden. So kann Savin die Natur beobachten. Schliesslich ist er nicht ganz ohne wissenschaftliche Motivation unterwegs: Er markiert seine Strecken mit Sendern, um Forschern Aufschlüsse über die Meeresströmung zu geben. 

(tam/per)

Unglaubliche Landung – Pilot wird alles abverlangt

abspielen

Video: watson/nico franzoni

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

Auf YouTube macht sich ein Video zweier Schweizerinnen gerade daran, viral zu gehen. Obwohl der YouTube-Kanal «Katrin von Niederhäusen» anfangs Woche noch keine 100 Abonnenten hatte, wird das Video von zehntausenden Usern angeklickt. Alleine in den letzten 24 Stunden wurde der Clip fast 40'000 Mal angeschaut, die 100'000er-Marke scheint nur noch eine Formsache zu sein.

Verwunderlich ist das nicht, denn das Video zeigt eine wundervolle Hommage an Homer Simpson, die mit viel Liebe zum Detail …

Artikel lesen
Link zum Artikel