DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BildBild

Das bitterböse Fake-Paket von Mark Rober hat schon zig Diebe in die Flucht geschlagen.

Dieses Fake-Paket ist der schlimmste Albtraum für Paketdiebe



Update: Wie das Online-Medium Vice berichtet, war ein Teil des Glitzer-Bomben-Videos gefälscht.

Die ursprüngliche Story:

Im Zeitalter der Paketflut verschwinden immer wieder vor der Haustür abgelegte Lieferungen. Und wenn dir jemals ein Paket vor der Nase gestohlen wurde, verstehst du vermutlich den Wunsch nach Rache.

Genau so erging es auch dem ehemaligen NASA-Ingenieur und YouTuber Mark Rober. Obwohl er, wie in den USA üblich, eine Überwachungskamera beim Hauseingang installiert hat, schlugen die Paketdiebe auch bei ihm zu, erzählt er auf Twitter.

Doch bei Rober hatten sich die Diebe den Falschen zum Feind gemacht. Der Ingenieur holte zum Gegenschlag aus und präparierte eine Furz- und Glitter-Bombe als Fake-Paket. Wird das Paket geöffnet, versprüht ein Feder-Mechanismus Glitzerstaub auf den Dieb. Doch das ist erst die Ouvertüre zur vielleicht genialsten Revanche des Jahres.

Damit er seine aufwändig geplante Rache-Aktion mitverfolgen konnte, rüstete er das Köderpaket mit Bewegungssensoren, Kameras und einem GPS-Tracker aus. Letzterer war notwendig, damit er das geklaute Paket wieder finden konnte. Um sicherzugehen, dass der Paketdieb das nach allen Regeln der In­ge­ni­eurs­kunst konstruierte Fake-Paket früher oder später liegen lässt, sondert es alle 30 Sekunden einen Furzspray ab. Vier gut im Paket versteckte Smartphones filmen darüber hinaus die verblüfften Diebe und schicken die Bilder direkt in die Cloud.

Die Reaktionen der überraschten Diebe sind in diesem Video zu sehen:

abspielen

Video: YouTube/Mark Rober

Übrigens: Wer sich wundert, warum der technisch talentierte YouTuber laut Eigenaussage sechs Monate an diesem Paket gearbeitet hat, die Auflösung folgt ganz am Ende des Videos. Sein Video wird von einem bekannten VPN-Anbieter gesponsert, der für sein finanzielles Engagement natürlich ein hochwertiges Video erwartet. 

Bleibt anzumerken, dass das Veröffentlichen der Aufnahmen hierzulande juristischen Ärger bedeuten könnte. Private Überwachungskameras müssen immer so ausgerichtet sein, dass sie nicht die Strasse oder das Trottoir filmen.

(oli)

Bald ist Weihnachten: Diese Situationen kennst bestimmt auch du

1 / 15
Weihnachten in Grafiken: Diese Situationen kennst bestimmt auch du
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Weihnachten: Der ultimative Kanada-Schweiz-Vergleich

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Fail-Dienstag

Mehr Fails = Mehr Spass! Hier kommen die lustigsten Bilder und Gifs der Woche

Da sind wir ja schon wieder!

Der Frühling steht in den Startlöchern, und wer will, kann sich sogar wieder ein Bierchen in der Beiz genehmigen.

Und dann ist auch noch Faildienstag! Könnte das Leben besser sein?

(Wir alle kennen die Antwort. Aber pschhhht!)

Es ist alt, aber für immer gut. Danke für den Reminder an das Pimeli, @User Diskretionsverweigerer.

(Kandidat weint über 5 Wählerstimmen, sagt, er hätte 9 Familienmitglieder.)

Unten gehts weiter mit den Fails ...

Artikel lesen
Link zum Artikel