Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BildBild

Das bitterböse Fake-Paket von Mark Rober hat schon zig Diebe in die Flucht geschlagen.

Dieses Fake-Paket ist der schlimmste Albtraum für Paketdiebe



Update: Wie das Online-Medium Vice berichtet, war ein Teil des Glitzer-Bomben-Videos gefälscht.

Die ursprüngliche Story:

Im Zeitalter der Paketflut verschwinden immer wieder vor der Haustür abgelegte Lieferungen. Und wenn dir jemals ein Paket vor der Nase gestohlen wurde, verstehst du vermutlich den Wunsch nach Rache.

Genau so erging es auch dem ehemaligen NASA-Ingenieur und YouTuber Mark Rober. Obwohl er, wie in den USA üblich, eine Überwachungskamera beim Hauseingang installiert hat, schlugen die Paketdiebe auch bei ihm zu, erzählt er auf Twitter.

Doch bei Rober hatten sich die Diebe den Falschen zum Feind gemacht. Der Ingenieur holte zum Gegenschlag aus und präparierte eine Furz- und Glitter-Bombe als Fake-Paket. Wird das Paket geöffnet, versprüht ein Feder-Mechanismus Glitzerstaub auf den Dieb. Doch das ist erst die Ouvertüre zur vielleicht genialsten Revanche des Jahres.

Damit er seine aufwändig geplante Rache-Aktion mitverfolgen konnte, rüstete er das Köderpaket mit Bewegungssensoren, Kameras und einem GPS-Tracker aus. Letzterer war notwendig, damit er das geklaute Paket wieder finden konnte. Um sicherzugehen, dass der Paketdieb das nach allen Regeln der In­ge­ni­eurs­kunst konstruierte Fake-Paket früher oder später liegen lässt, sondert es alle 30 Sekunden einen Furzspray ab. Vier gut im Paket versteckte Smartphones filmen darüber hinaus die verblüfften Diebe und schicken die Bilder direkt in die Cloud.

Die Reaktionen der überraschten Diebe sind in diesem Video zu sehen:

abspielen

Video: YouTube/Mark Rober

Übrigens: Wer sich wundert, warum der technisch talentierte YouTuber laut Eigenaussage sechs Monate an diesem Paket gearbeitet hat, die Auflösung folgt ganz am Ende des Videos. Sein Video wird von einem bekannten VPN-Anbieter gesponsert, der für sein finanzielles Engagement natürlich ein hochwertiges Video erwartet. 

Bleibt anzumerken, dass das Veröffentlichen der Aufnahmen hierzulande juristischen Ärger bedeuten könnte. Private Überwachungskameras müssen immer so ausgerichtet sein, dass sie nicht die Strasse oder das Trottoir filmen.

(oli)

Bald ist Weihnachten: Diese Situationen kennst bestimmt auch du

Weihnachten: Der ultimative Kanada-Schweiz-Vergleich

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Shin Kami 19.12.2018 22:55
    Highlight Highlight Was kostet das Stück? Wahrscheinlich etwas viel. Wenn es billiger produziert wird kaufe ich eines.
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 19.12.2018 13:35
    Highlight Highlight Everyone loves glitter :-)
  • rychro 19.12.2018 11:49
    Highlight Highlight Das kommt sicher bald bei the big bang theory.. Howard ist ja auch Weltraumingenieur. Würde zumindest passen.
  • kettcar #lina4weindoch 18.12.2018 21:45
    Highlight Highlight „Mark Rober“? Echt jetzt? Der Typ heißt Mark Rober? Fehlt da nicht ein B?
  • Magnum44 18.12.2018 19:56
    Highlight Highlight Kann mir einer erklären, wieso ein Dieb mit dem Auto vor einem Haus anhält, obwohl dieses über Kameras verfügen könnte? Das ist doch einfach nur dumm.
    • mulle 18.12.2018 20:49
      Highlight Highlight Diebe sind selten schlau und handeln oft unüberlegt 😉
    • Maranothar 18.12.2018 23:05
      Highlight Highlight Ersetze selten durch nie. 😁
    • Citrus 19.12.2018 00:01
      Highlight Highlight Du musst das video sehen, dann weisst du wieso
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chriguchris 18.12.2018 18:52
    Highlight Highlight Er sollte dies in billigerer Form in Serie produzieren, ich würde sofort eines kaufen. Mir ist auch schon mehr als einmal ein Paket von vor der Haustür gestohlen worden...
    • Madison Pierce 18.12.2018 21:43
      Highlight Highlight Vorschlag für die Premium-Version: Juckpulver statt Glitzer und Pfeffer- statt Furzspray. :)

Du bist ein Escape-Room- und Rätselfan? Wir haben 5 Spiele für dich getestet

Die Fülle an Krimi-, Rätsel- und Escape-Room-Spielen auf dem Markt ist beinahe unerschöpflich. Wir haben uns nochmals an solchen Spielen versucht.

Anfang Juli hatte ich hier ja bereits sieben Krimi-, Rätsel und Escape-Room-Spiele vorgestellt. Angesichts der grossen Fülle und Vielfalt solcher Spiele auf dem Markt hatte ich versprochen, nochmals auf das Thema zurückzukommen. Hier sind also fünf weitere Spiele des beliebten Genres. Und sorry dafür, dass ich euch das Spielmaterial zum Teil nicht zeige. Der Witz bei solchen Spielen ist eben gerade jener, dass man das Material vorher nicht sehen darf und soll. Man will ja nicht gespoilert …

Artikel lesen
Link zum Artikel