Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 Fragen, die im Bewerbungsgespräch WIRKLICH gefragt werden sollten

«wO sEhEn SiE sIcH iN 5 jAhReN?» Echt jetzt? Kommt schon, Arbeitgeber, das könnt ihr besser.



Einen neuen Job zu suchen ist ohnehin bereits ein Knorz. Fremde Menschen anschreiben, überall brav «Bittibätti» machen und auch unter Umständen den Stolz schlucken und akzeptieren, dass man halt nicht immer den «Foifer und s'Weggli» haben kann.

Doch dann: Hoffnung. Gerne in der Form eines Satzes à la: «Gerne würden wir Sie bei einem persönlichen Gespräch besser kennen lernen». Hur-f*cking-ra. Dass damit aber erst der elendigste Teil beginnt, blendet man gerne aus. Doch das wäre nicht nötig.

Hier unser Vorschlag für Fragen, die dieses Gespräch wesentlich weniger unbehaglich gestalten würden. Wie ihr es von uns kennt, im vollen Ernst natürlich.

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

Wer als Bewerber noch einige «Best Practices» verinnerlichen möchte, bitteschön:

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Oh shit! 48 Bilder vom Moment, bevor das Desaster eintritt

Wenn Vorstellungsgespräche ehrlich wären...

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

76
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
76Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hä?Nö! 15.01.2020 22:33
    Highlight Highlight Ich sag mir immer dating is schlimmer.
  • Nausicaä 15.01.2020 20:47
    Highlight Highlight Oh, und "Hurt" von Johnny Cash. Voller Inbrunst.

    Habe ich den Job? 🤓
  • Nausicaä 15.01.2020 20:42
    Highlight Highlight Stegosaurus!!!
  • Frida Kahlo 15.01.2020 15:37
    Highlight Highlight Okay.....

    Warum habe ich diesen Artikel so gar nicht verstanden?
    "Anstatt so:" und "Lieber so:" habe ich schon verstanden, aber was soll das bei den Aufzählungszeichen?

    Anscheinend steht ein Dinosaurier auf meinem Schlauch heute. Apropos Dinosaurier: Ich kann mich nie zwischen Ducky, Cera und Petrie entscheiden.

  • guby 15.01.2020 15:29
    Highlight Highlight Ig finde ds Kommentiere uf Schwizerdütsch no erfrüschend. Das sött e Tradition wärde für gwüssi Spass-Artikel.
    • Chrebu 15.01.2020 17:40
      Highlight Highlight Hui ja.... eifach nid für thurgouer ds würd aus kapputt mache
    • celentano 15.01.2020 21:21
      Highlight Highlight jo chum ez du bäääärner. do isch also tuogau scho besser 😂😂😂
    • Chrebu 16.01.2020 07:43
      Highlight Highlight Du hesch ja mau gar ke Ahnig, Celentano.
    Weitere Antworten anzeigen
  • bruuslii 15.01.2020 13:15
    Highlight Highlight kleiner tipp: eines der besten mittel, wenn man von komischen/unvorbereiteten fragen erwischt wird: gezielt offen zurückfragen!

    1. besteht die chance auf zusätzliche informationen oder gar die auflösung einer fangfrage.

    2. erhält man mehr zeit zum nachdenken. (auch ruhig einfordern, dass man kurz einen moment über die frage nachdenken will)

    bsp nr5:
    "warum dänkend si, isch d läbenserwartig i däre firma so tüüf?" - "wie hoch isch dänn d läbenserwartig in däre firma?"

    bsp nr6:
    "für wieviel würdend sie imne film [..] beschäftigt würke?" - "was het beschäftigt würke mit däre firma z'tue?"
  • Duscholux 15.01.2020 13:00
    Highlight Highlight Deine Augenbrauen stören mich. Ich weiss nicht warum.
  • el perro 15.01.2020 12:26
    Highlight Highlight Also, so nen sinnbefreiten Artikel habe ich nur selten gelesen.
  • Granini 15.01.2020 11:35
    Highlight Highlight Na dann möchte ich doch glatt ein Bewerbungsgespräch bei der Watsonredaktion. Könnte lustig werden 😄
  • Clife 15.01.2020 11:25
    Highlight Highlight Wie gehen Sie, stand jetzt, mit der Tatsache um, dass Sie der schlechteste MA sind?

    Die Frage ist so originell und wahr, dass man sie tatsächlich fragen sollte. So weiss man, wie man mit einer Situation umgeht, die man nur verlieren kann und dass man die Verantwortung so oder so dafür übernehmen muss. Ich persönlich mag die Firma
  • ralck 15.01.2020 11:15
    Highlight Highlight Was ich unbedingt erleben will: spannigsgaldeni Atmosphäre.
  • Oliver Schaub 15.01.2020 10:54
    Highlight Highlight Lieblings-Dino? Pterodactylus... denn chani us däm scheiss-Gsprööch wägfliege.
    • Commander Salamander 15.01.2020 13:32
      Highlight Highlight Und weil der Name mit PT beginnt!
    • Oliver Schaub 15.01.2020 16:09
      Highlight Highlight Jo, das isch eigentlich s'Hauptargumänt.
    • Simsalabum 15.01.2020 17:31
      Highlight Highlight Indominus Rex FTW 💪! Zählt der überhaupt? Die Regeln sind nicht klar.
  • TT (TraugottTaugenichts) 15.01.2020 09:46
    Highlight Highlight Axo das isch etz chli fiis! Was mached etz all die Humenresoorsä Mimis mit ihrne i dene tüüre Kurse erworbne enorme räkruuting Fähigkeite, wenn ier all glernte Fraage verhöned? Ami-Steil: ihstelle, luege was gaht und susch tschüss? Das entspricht nöd üsere Schwiizer Papierli Mentalität.
    • guby 15.01.2020 11:44
      Highlight Highlight Ig ha chli Chopfweh becho woni dä Kommentar ha gläse. ;)
    • TT (TraugottTaugenichts) 15.01.2020 14:53
      Highlight Highlight Ich ha mer so müe geh. :-(
      Aber das mis züri-dänglisch ame bäre-guby chli Grindweh git isch nahvollziehbar. :-)
    • guby 15.01.2020 15:27
      Highlight Highlight Hehe. Das isch voll ok. Wemes lut vorlist de geits gar nid mal so schlächt <3
  • lilie 15.01.2020 09:38
    Highlight Highlight Mich hätt en blöde Arbetgeber mal gfröget: "Sind Sie bereit, 150% PROZÄNT z geh?!!?".

    Und ich so: "Ich find scho 100% z vill". 😂😂😂
    • Asmodeus 15.01.2020 10:06
      Highlight Highlight "Herzliche Gratulatution zur Verbeamtung"
    • Coffey 15.01.2020 10:08
      Highlight Highlight Bessere Antwort: für 150% Lohn, ja.
    • Firefly 15.01.2020 11:42
      Highlight Highlight Ja, ich kann schon noch jeden Abend zwei Stunden länger im Internet surfen, wenn sie das wollen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • bruuslii 15.01.2020 09:17
    Highlight Highlight - wieviel pinpong-bäll hend im'ne schuelbus platz?

    - wieviel würdend sie verlange, wenn sie vo ganz züri d fenschter putze dörftend?

    - warum sind d gulli-deckel eigentlich rund?

    - en maa het sis auto zu sinem hotel gschobe und all sis gäld verlore, was isch passiert?
    • bruuslii 15.01.2020 10:06
      Highlight Highlight krise: guet gmacht,
      10.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000
      würd di sofort iistelle 😆
    • Tilia 15.01.2020 10:51
      Highlight Highlight Frag drü damits nüd abekeied wenns locker sind.
    • Franbon aka Mami 15.01.2020 16:41
      Highlight Highlight Sie sind rund, dass mers nöd is Loch cha schmeisse 🙂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 15.01.2020 08:55
    Highlight Highlight Karaoke nach 4 Bier.

    "Vu mir uss chönned Ihr no viel mehr suffe. Ich bliib bi Hellfire vu Hunchback of Notre Dame"
    • Asmodeus 15.01.2020 10:07
      Highlight Highlight Einer der besten Songs um besoffen gesungen zu werden. Just saying :)
    • raues Endoplasmatisches Retikulum 15.01.2020 13:40
      Highlight Highlight @Asmodeus
      Gute Wahl, richtig gutes Lied!
  • Asmodeus 15.01.2020 08:49
    Highlight Highlight Und hier Dinge die ich in Bewerbungsprozessen schon erlebt habe.

    "Was ist Ihre Schmerzgrenze beim Lohn?"
    - "xy"
    "Kann Ihr Partner nicht etwas mehr arbeiten?"

    "Ich habe mit dem RAV gesprochen. Wenn Sie den Vertrag (vor 30 Minuten erst erhalten und tonnenweise fehlende Dokumente) nicht sofort unterschreiben, riskieren Sie dass Sie kein Geld mehr bekommen."

    Ich bin mittlerweile übergegangen dass wenn eine Firma nach der Schmerzgrenze fragt, ich einfach nach deren Budget frage.
    Und Vereinbarungen schriftlich verlange weil in Verträgen oft steht "mündlich getroffene Vereinbarungen sind nichtig".
    • Sarkasmusdetektor 15.01.2020 11:56
      Highlight Highlight Die Frage nach der Schmerzgrenze hab ich auch schon oft gehört. Für mich ist das echt das dümmste, was ein Interviewer fragen kann, denn er outet sich damit vor allem als jemand, der keine Ahnung vom Verhandeln hat. Die Frage ist etwa so sinnvoll, wie auf einem arabischen Basar den Händler zu fragen, wieviel er denn für die Ware bezahlt hat. Niemand wird ernsthaft seine Schmerzgrenze verraten, denn dann gibt er sofort jegliche Verhandlungsposition auf.
    • Asmodeus 15.01.2020 12:56
      Highlight Highlight Übrigens generell ein wichtiger Ratschlag. Lest die Verträge sehr genau durch.

      Gerade Temporärfirmen, Arbeitsvermittler und andere Verleihfirmen versuchen Leute die im RAV-System hinterlegt sind zu manipulieren, zu bedrohen und zu verarschen.

      Sie setzen einen unter Zeitdruck damit man nicht bemerkt, dass sie einen über den Tisch ziehen wollen.
  • solani 15.01.2020 08:42
    Highlight Highlight Isch die Frau vom erste Bild die eint vom Bachelor?😀😂
  • ChillDaHood 15.01.2020 08:15
    Highlight Highlight Wo gshend sie sich i 5 Jahr. "Alte Rappespalter - eui Firma het offesichtllich ken langfristige Plan, well er nach 2 Jahr hü under CEO X, hott under CEO Y mached. Ussert Downsizing und jetzt wieder Lugge fülle chunnt eui managementmässig au nüt in Sinn. Und ganz ehrlich, wenn i de letzte drü Jahrzehnt sind er annähernd as Budget cho, ohni dass er im Dezember no händ müesse hau-rucke? Uf dim Stuehl hseni mi i 5 Jahr, so gsehts uus. I föif Jahr my f'ing hindere - ich weiss noni mal was i hüt Znacht isse, Meister!"

    Ich glaub, ehrlich isch det nöd gfrögt.
    • Asmodeus 15.01.2020 08:50
      Highlight Highlight "Was ist Ihre grösste Schwäche?"
      - "Ehrlichkeit"
      "Aber Ehrlichkeit ist doch keine Schwäche"
      - "Ist mir ehrlich gesagt scheissegal was Ihr glaubt"
  • Laut_bis_10 15.01.2020 08:02
    Highlight Highlight Haha 😂 dann aber bitte auch noch ein motivierenderes Motivationsschreiben einreichen:

    "Oh, Sie holde Gestalt, Sie Spross von Zeus selbst! Sie schaffen es, mich einzustellen! Sie müssen nur an sich selbst glauben! Zusammen können wir die ganze Welt erobern!"
    • Asmodeus 15.01.2020 08:51
      Highlight Highlight Spross von Zeus?

      Also halb Griechenland? (Flora und Fauna miteinberechnet)

      Ich meine das alte Griechenland konnte man aufteilen in.

      "Wurde von Zeus gezeugt" und "Hat mit Zeus gezeugt". (Manchmal auch beides)
  • Scaros_2 15.01.2020 07:38
    Highlight Highlight Checke die Formatierung irgendwie nicht.
    • fools garden 15.01.2020 08:05
      Highlight Highlight ...Danke, ich dachte es liege an mir, meinem Alter und meinen Österreichischen Wurzeln.
    • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 15.01.2020 08:33
      Highlight Highlight Erste Frage: Eine Frage. die häuffig gestellt wird.
      - Drei Eigenschaften dazu
      Zweite Frage: Eine Frage, die von Watson erfunden wurde.
      - Drei Eigenschaften dazu

      Ist mir aber erst etwa ab Nummer 4/5 aufgefallen. Vor allem auch weil ich die Watson Frage Nummer 2 schon in echt erlebt habe.
    • jodokmeier 15.01.2020 08:37
      Highlight Highlight Habe es versucht, etwas übersichtlicher zu gestalten (@AfterEightUmViertelVorAchtEsser Danke für die Ausführungen). Ich hoffe, so ist es etwas verständlicher. Danke für den Hinweis und in diesem Fall sorry für die Unübersichtlichkeit. Immerhin schon bald Mitte der Woche, ne 😏
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jake Peralta 15.01.2020 07:34
    Highlight Highlight Antworten in der heutigen Zeit zu 1 - 7: "Das mueni nöd beantworte, isch mir zu persönlich"
    • Jessesgott! 15.01.2020 08:13
      Highlight Highlight Das darfst du schon machen. Insbesondere dann, wenn du dir eine Absage wünschst. Andernfalls würde ich die Fragen besser beantworten. Auch wenn sie nicht mehr zeitgemäss sind.
    • Jake Peralta 15.01.2020 10:17
      Highlight Highlight Ich finde die Fragen grossartig und würde sie sogar gerne beantworten. Ich dachte damit eher dass unsere Gesellschaft mittlerweile so "prüde" ist.
  • Iniza 15.01.2020 07:15
    Highlight Highlight Mengisch, wenn d Kandidate ganz nervös sind, fragi "was isch öies Lieblingsässe" eifach so. D Reaktione sind witzig
    • Jessesgott! 15.01.2020 08:14
      Highlight Highlight Findi guet!
    • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 15.01.2020 09:00
      Highlight Highlight Iniza

      Haha, der ist richtig fies. Und der Kandidat im Hinterkopf: "Ui, do bini jo gar nid druf vorbereitet. Weni Fillet säge bini en giirige Siech. Weni Spaghetti Napoli säge, verchaufi mich under mim Wert. I han beides gern. Was selli jetzt nume säge???"
    • Ironiker 15.01.2020 09:28
      Highlight Highlight @AfterEightUmViertelVorAchtEsser

      Filet mit Spaghetti Napoli - und hoffe, dass dr Chef ou e Kulinarischi Wildsou isch...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Keiahnigvonüt 15.01.2020 07:14
    Highlight Highlight Nachdem ich bei der Frage 6 endlich verstanden habe, wie der Artikel zu lesen ist, habe ich nochmal von vorne begonnen. Wenn man das kapiert hat, ist es ziemlich unterhaltsam... Nächstes mal würde ich den Artikel anders gestalten.
  • Glenn Quagmire 15.01.2020 07:11
    Highlight Highlight Sorry, aber sowas könnt ihr besser, viiiel besser!
  • Le French 15.01.2020 06:57
    Highlight Highlight Leider werden viele dieser Fragen immer noch gestellt. Obwohl die mit dem Dino ist noch lustig. Mein Liebling ist Littlefoot 😊
    • Punting Unit 15.01.2020 12:52
      Highlight Highlight ich mag petrie.=)
      Benutzer Bildabspielen
  • p4trick 15.01.2020 06:55
    Highlight Highlight "Sie sind i de Wüesti und gsehnd e Schildchrott wo ufem Rugge liit und zablet. sie helfet aber nöd wieso?"
    • bruuslii 15.01.2020 09:09
      Highlight Highlight ich das jetzt scho de tescht?
      welli wüeschti?
      e schildchrot? was isch das?
      isch das es panzertier?
      han no nie e schildchrot gseh!
      machsch du die froge, oder sind die vorgäh?

      mann wotsch bir tyrell corp. arbeite, oder was??
      Play Icon
    • Marco Kleiner 15.01.2020 10:14
      Highlight Highlight Ich bin erstaunt, trinke einen grossen Schluck Wasser - und die Sinnestäuschung verblasst wieder...
    • Asmodeus 15.01.2020 11:59
      Highlight Highlight Solange die Schildkröte nicht mit mir spricht und mir sagt dass sie Amnesie hat... nicht interessiert.
    Weitere Antworten anzeigen

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, für dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das Phänomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben für ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine malträtierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfür lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster Güte für die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fürchten sich immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel