Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This is us

Serientipp: «This Is Us» – Mitweinen, mitlachen, mitfühlen

Lory Roebuck
Lory Roebuck



Wann hast du das letzte Mal vor dem Fernseher geweint? – aus Trauer, vor Glück oder einfach, weil du so richtig mitgefühlt hast. Die neue Fernsehserie «This Is Us» bietet viele solcher Momente.

Das beginnt schon in der ersten der 18 Folgen. Wir sehen vier Personen, die am Morgen ihres 36. Geburtstags aufwachen. Der Vorarbeiter Jack (Milo Ventimiglia) und seine hochschwangere Frau Rebecca (Mandy Moore) erwarten Drillinge. Der Schauspieler Kevin (Justin Hartley) will mehr als ein shirtloser Sitcom-Star sein. Die übergewichtige Kate (Chrissy Metz) will endlich abnehmen. Und der erfolgreiche Geschäftsmann Randall (Sterling K. Brown) will seinen leiblichen Vater finden, der ihn am Tag seiner Geburt vor einer Feuerwehrstation ausgesetzt hatte.

Die US-Serie, die für drei Golden Globes nominiert wurde, navigiert die Höhen und Tiefen des Familienalltags und wartet immer wieder mit faustdicken Überraschungen auf. Gefühlskitsch? Und wie! Aber so hemmungslos, optimistisch und mitreissend wie zu den besten Zeiten von «Grey’s Anatomy» und «Parenthood».

Wer sich auf der Mattscheibe eine Abwechslung von düsteren Superhelden und verkopften Prestige-Dramas wünscht, wird mit «This Is Us» glücklich. Zurücklehnen und mitfühlen. Hier bleibt kein Auge trocken. Und wenn am Ende all Ihre Tränen vergossen sind, umschmiegt Sie eine warme, wohltuende Leichtigkeit.

«This Is Us» startet am Dienstag, 23. Mai 2017 um 20.15 Uhr auf TV24 als exklusive Free-TV-Premiere.

Trailer auf Englisch:

abspielen

Video: YouTube/A2Z TV Trailers

Jetzt bist du dran

Welche Serie hat dich zuletzt begeistert? Schreib es uns in die Kommentare. Wir sind auf deine Empfehlungen gespannt.

Und wenn wir schon bei Serien sind: Von diesen Serien wünschen sich die watson-User ein Remake:

Film, Serien, Netflix und Co.

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • KING FELIX 24.05.2017 17:02
    Highlight Highlight Shameless, schon etwas älter die serie, aber ich habe schon lange nicht mehr so gelacht.
    American gods, schräg schrill genial, auch zu empfehlen.
  • Miicha 23.05.2017 17:21
    Highlight Highlight The Five - nur 10 Folgen aber extrem spannend.
  • Franziska Buergi 23.05.2017 13:57
    Highlight Highlight Mozart in the jungle!
    Die Beste Serie die ich kenne, nach 5 minuten war ich Feuer und Flamme!
    • broccolino 23.05.2017 21:43
      Highlight Highlight Naja ich schaue sie zwar immer noch, aber ist schon sehr repetitiv. This is Us känn ich allerdings insbrünstig empfehlen, während sinnig gut geschrieben, gespielt und produziert. Auch ich musste dauernd heulen, was sonst praktisch nicht vorkommt.

Beverly-Hills-Star Luke Perry ist tot

Der Schauspieler Luke Perry von der früheren TV-Kultserie «Beverly Hills, 90210» und der Show «Riverdale» ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Er starb am Montag nach einem «massiven Schlaganfall», bestätigte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden.

«Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel