DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sie sind wieder da: Clarkson, Hammond und May (aus der Vorschau auf die 1. Staffel von «The Grand Tour»).
Sie sind wieder da: Clarkson, Hammond und May (aus der Vorschau auf die 1. Staffel von «The Grand Tour»).

Ich habe «The Grand Tour» gesehen und verrate dir jetzt, wie verdammt gut es war

18.11.2016, 07:1518.11.2016, 17:51

Seit heute 0.01 Uhr MEZ ist es also so weit: Amazon-Prime-Abonnenten kommen endlich in den Genuss des rechtmässigen Nachfolgers von «Top Gear» der ersten Folge von «The Grand Tour» («GT»).

Seit der zweiten Staffel von «Baywatch» wurde nie mehr eine TV-Sendung derart sehnlich erwartet – und das, obwohl die Protagonisten von «GT» das pure Gegenteil von Badenixen sind.

No Components found for watson.kkvideo.

Doch hält die Sendung mit einem Budget von 200 Millionen Franken (über fünf Millionen pro Folge) und einem Intro für drei Millionen, was sie verspricht? Hier die absolut spoilerfreie Beurteilung der ersten Folge in unserer beliebten Frage-und-Antwort-Form. 

Ha-ha-halt! Zuerst will ich wissen, wie ich «GT» in der Schweiz überhaupt schauen kann!

Freund, es gibt verschiedene Varianten ...

  • Du gönnst dir einen Amazon-Account
    Amazon-Accounts sind an E-Mail-Adressen und nicht an Wohnadressen gebunden – deshalb kann man auch als in der Schweiz wohnhafte Person Prime-Abonnent werden. Um sämtliche Angebote des Video-Services zu nutzen, muss man sich hierzulande aber noch über ein VPN einloggen, zum Beispiel mit der Chrome-Extension «Hola» (könnte Spuren von Malware enthalten).

    Aaaber Achtung! Jetzt kommt's! Für Amazon-Exklusivangebote wie «The Man in the High Castle» oder eben jetzt «The Grand Tour» braucht es momentan (Stand: Freitag, 18.11.2016, 01:17 Uhr) kein VPN!

    Offiziell startet die Show heute übrigens nur in Japan, Deutschland, Österreich, England und in den USA. Alle anderen Länder müssen sich bis Dezember gedulden. Weshalb Amazon die Schleusen für die Schweiz bereits geöffnet hat, ist genauso unklar, wie ob diese später wieder geschlossen werden.
  • Du torrentest dir die Show
    Das Downloaden von Filmen und Serien ist in der Schweiz erlaubt. Vorsicht mit verbotenem Upload!
  • Du streamst dir die Show
    Die Streaming-Seite deines Vertrauens wird dich kaum enttäuschen.
Wie wirst du «GT» schauen?
James May hat sichtlich Spass.
James May hat sichtlich Spass.
Bild: Screenshot

Und? War die Show gut?

Ja. Die Show ist sehr gut. «GT» macht dort weiter, wo «Top Gear» aufhörte, als der Vertrag mit Jeremy Clarkson nicht mehr verlängert wurde.

Auf einer Skala von 0 («Bachelor») bis 10 («Top Gear» Vietnam Special)?

Ich würde diese erste Folge, die übrigens den Namen «The Holy Trinity» – Die heilige Dreifaltigkeit – trägt, mit einer 8,4 bewerten. Die erste Folge von «GT» war (selbstverständlich) deutlich unterhaltsamer als alle «Top Gear»-Folgen unter der Ägide von Chris Evans, aber auch spürbar zäher als das erwähnte Vietnam Special, das in meinen Augen den absoluten Höhepunkt des «Top Gear»-Schaffens darstellt.

Wenn wir schon dabei sind: Die besten Autos der Jahre 2015/2016 (nach Clarkson)

1 / 12
Die besten Autos im Jahre 2015/2016 (nach Jeremy Clarkson)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die heilige Dreifaltigkeit? Nehmen sich die Moderatoren da nicht ein bisschen zu ernst?

Nein. Mit der heiligen Dreifaltigkeit ist etwas anderes gemeint. Was, das bleibt aber geheim.

Jeremy Clarkson hat Spass.
Jeremy Clarkson hat Spass.
screenshot der vorschau auf die 1. staffel von «the grand tour»

Was ist denn jetzt alles neu anders als bei «Top Gear»?

Man könnte hier erwähnen, dass der Stig und der «Reasonably Priced Car» fehlen, dass die Truppe in einem Zelt um die Welt zieht und dass das grüne Sofa und die «News» fehlen. Doch das sind Details. Details, die zwar nett, für den unwiderstehlichen Charme von «Top Gear» aber nicht verantwortlich waren.

No Components found for watson.kkvideo.

Was «Top Gear» während der Clarkson-Ära wirklich zum beliebtesten TV-Format der Welt machte, war die Chemie zwischen den drei Moderatoren, die Sticheleien. Und die sind bei «GT» immer noch genau dieselben.

Es ist gut, dass die Macher von «GT» sich nicht mit Hängen und Würgen neu erfinden wollten. «GT» ist nicht mehr, aber auch nicht weniger als ein aufgebohrtes «Top Gear» – und deshalb grandios.   

Jeremy Clarkson hat Spass mit Hygieneartikeln für Damen in der Nase
Jeremy Clarkson hat Spass mit Hygieneartikeln für Damen in der Nase
Bild: Screenshot

Gab es Enttäuschungen?

Es ist Klagen auf sehr hohem Niveau. Aber folgende Sachen sind mir aufgefallen:

  • Die Sendung weist in Ansätzen, möglicherweise, unter Umständen, eventuell gewisse Längen auf.
  • Ich bin mir noch nicht sicher, ob der neue Testfahrer auf die Dauer taugt. Immer wenn jemand versucht, genauso lustig wie die drei Moderatoren zu sein, geht's schief. (Einen lieben Gruss an dieser Stelle in Richtung Chris Evans.)
  • Das Trio muss sich (erneut) vorwerfen lassen, phasenweise etwas zu extrem zu «acten» – das Ganze wirkt aber gewohnt charmant dilettantisch. 
  • James May kam zu wenig zu Wort.

Was war besonders gut?

  • Der Humor: Die Sendung ist durchs Band sehr lustig. Die Witzdichte ist fast schon simpsonesk.
  • Die Bilder, Aufnahmen und Spezialeffekte: Waren diese bei «Top Gear» schon herausragend, so hat das Produktionsteam von «GT» noch einen drauf gesetzt.
  • Der Umgang mit prominenten Gästen. Mehr soll an dieser Stelle nicht erwähnt werden.
  • Der offensive Umgang damit, dass der Sendung im Grunde genommen jegliche Innovation fehlt.
  • Die ersten fünf Minuten.
  • Die restlichen 66 Minuten.
  • Dass die Sendung länger dauert als zuvor.

Und auf die hast du jetzt sicher schon gewartet: Die schlechtesten Autos der Jahre 2015/2016 (nach Clarkson)

1 / 12
Die schlechtesten Autos im Jahre 2015/2016 (nach Jeremy Clarkson)
quelle: www.weigl.biz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kann eine derart gehypte Show überhaupt den Erwartungen entsprechen?

Nein.

Und deshalb bin ich mir sicher, dass die Macher von «GT» die erste Folge mit leicht angezogener Handbremse produzierten. Da ist noch Luft nach oben. Die traditionelle Vorschau auf die Staffel zu Beginn der Sendung deutet aber an, dass diese Lücke noch gefüllt wird.

Wie lange dauerte es, bis sich das alte «Top Gear»-Feeling wieder einstellte?

Zwei Sekunden. Die ersten fünf Minuten – es fällt kaum ein Wort – sind einfach nur ein Meisterwerk, das jeden Ex-«Top Gear»-Junkie gleich wieder anfixen wird.

Also ist «GT» einfach «Top Gear II» ...

Geenau!

James May hat Spass mit seinem Ziegel-Gefährt.
James May hat Spass mit seinem Ziegel-Gefährt.
screenshot der vorschau auf die 1. staffel von «the grand tour»

... und Clarkson, Hammond und May immer noch genau dieselben Kindsköpfe?

Absolut.

Das noch vielere Geld, das sie von Amazon erhalten, hat sie anscheinend nicht verdorben. 

Gab es bereits wieder politisch unkorrekte Sprüche?

Während ihrer Zeit bei der BBC verursachten Äusserungen und Scherze des damaligen «Top Gear»-Moderatoren-Trios immer wieder Kontroversen. Grösster Aufreger war ein Nummernschild, das auf den Falklandkrieg anspielte und dafür sorgte, dass Clarkson, Hammond und May von einem steinewerfenden Mob aus Argentinien vertrieben wurden.

Politische Unkorrektheiten mit dieser Fallhöhe gab es in der ersten Folge von «GT» nicht, die Amerikaner und die fahrenden Leute bekommen ihr Fett allerdings weg.  

Welches war denn der beste Spruch?

Hammond: «I didn't think it's possible to shit yourself to death.»

No Components found for watson.kkvideo.

Wie lange geht die erste Folge?

1 Stunde, 11 Minuten und 12 Sekunden.

Und wieder Richard Hammond, der Spass hat.
Und wieder Richard Hammond, der Spass hat.
Bild: Screenshot

Kann ich bereits alle Folgen der ersten Staffel bingewatchen?

Nein. Neue Folgen gibt es im Wochentakt, und zwar immer am Freitag.

No Components found for watson.kkvideo.

Ich will die Sendung mit meiner kleinen Schwester schauen – und die kann kein Englisch!

Amazon bietet verschiedene Sprachoptionen an – unter anderem auch Deutsch. (Unnötig zu sagen, dass dabei viel verloren geht.)

Was ist mit dem originalen «Top Gear» – gibt es da Überlebenschancen?

So leid es mir für Matt LeBlanc tut, ich sehe für «Top Gear» keine Zukunft . «GT» hat das Boot gekapert und die BBC-Mannschaft wird wohl oder übel über die Planke gehen müssen.

Ganz und gar eine Punktlandung. «GT» besteht die Hauptprobe mit Bravour.
Ganz und gar eine Punktlandung. «GT» besteht die Hauptprobe mit Bravour.
bild: screenshot

Wirst du weiter «GT» schauen?

Selbstverständlich.

Ausserdem gelingt den «GT»-Machern ein gigantischer Cliffhanger am Ende der Show.

Willst du uns noch ein Schlusswort mitgeben?

Ja. Sehr gerne.

Es gibt Filme, die sind derart brillant, dass man sich für diejenigen Leute freut, welche diese Werke – diese Erlebnisse – noch vor sich haben. «The Big Lebowski» ist so ein Kandidat, «The Usual Suspects» oder «Der Pate I & II».  

Heute Morgen, es ist 03.17 Uhr in der Früh, freue ich mich riesig für alle «Top Gear»-Fans, welche die ersten fünf Minuten «GT» noch nicht gesehen haben.

Es wird Hühnerhaut geben.

Versprochen.

No Components found for watson.kkvideo.

Jeremy Clarksons derbste Sprüche

1 / 25
Jeremy Clarksons derbste Sprüche
quelle: getty images europe / wpa pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

VW-Chef erklärt in 2 Minuten, warum Wasserstoff-Autos keine Chance gegen E-Autos haben

Wer tritt das Erbe der klimaschädlichen Benzin- und Dieselautos an? Elektroautos mit Akkus oder Autos mit Brennstoffzellen, die mit Wasserstoff betrieben werden? Diese Frage bewegte gestern auch die Studiogäste der deutschen Talkshow «Markus Lanz». Und wie so oft wurde der an sich saubere, aber mit anderen Nachteilen behaftete Wasserstoff-Antrieb als Wundermittel angepriesen.Dann bekam VW-Chef Herbert Diess, selbst als Elektroturbo bekannt, das Wort und erklärte in 120 Sekunden, warum …

Artikel lesen
Link zum Artikel