DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Finnland setzt mit Harri Pesonen und Co. wieder auf viel National-League-Power.
Finnland setzt mit Harri Pesonen und Co. wieder auf viel National-League-Power.Bild: keystone
Analyse

Aufgepasst auf Tschechien – so stark sind die WM-Kader in Gruppe B

Am Freitag beginnt die Eishockey-WM in Finnland. Wir zeigen dir, wie stark die teilnehmenden Teams sind. Heute die Gruppe B mit den Favoriten Schweden, Finnland und Tschechien.
11.05.2022, 16:0511.05.2022, 16:25

Oft kommt es vor, dass ein Kader zu Beginn einer Eishockey-WM nicht gleich aussieht, wie dies am Ende des Turniers der Fall ist. Denn manchmal stossen im Verlauf der Zeit weitere Verstärkungen aus der NHL von ausgeschiedenen Playoff-Teams dazu. Das Gerüst der Mannschaften steht aber bereits. So gut sind die Teams dieses Jahr.

Gruppe B:

Bild: screenshot iihf

Finnland

Tor: Juho Olkinuora (Magnitogorsk), Harri Säteri (Arizona Coyotes), Frans Tuohimaa (Nizhnekamsk).

Verteidigung: Niklas Friman (Hämeenlinna), Juuso Hietanen (Ambri), Mikko Lehtonen (SKA St.Petersburg), Atte Ohtamaa (Kärpät), Ville Pokka (Omsk), Mikael Seppälä (Tampere), Sami Vatanen (Genf).

Stürmer: Marko Anttila (Ilves), Joel Armia (Montreal Canadiens), Hannes Björninen (Brynäs), Valtteri Filppula (Genf), Mikael Granlund (Nashville Predators), Teemu Hartikainen (Ufa), Jere Innala (Frölunda), Juho Lammikko (Vancouver Canucks), Sakari Manninen (Ufa), Saku Mäenalanen (Kärpät), Markus Nurmi (Turku), Petrus Palmu (Jukurit), Harri Pesonen (Langnau), Toni Rajala (Biel), Jere Sallinen (Biel).

Tor:

Im Tor dürfte Harri Säteri, der diese Saison erstmals den Sprung in die NHL geschafft hat, die Mannschaft anführen. Daneben kann Cheftrainer Jukka Jalonen (nicht verwandt mit Kari Jalonen, dem Ex-Trainer des SC Bern) aber auch auf Juho Olkinuora zurückgreifen, der bereits WM- und Olympiagold in seinem Palmarés hat.

Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Verteidigung:

Auf viel NHL-Verstärkung wartet man bei den Finnen vergebens. Die einzige NHL-Verstärkung der Finnen in der Verteidigung, Henri Jokihariu, verpasst das Turnier wegen Covid. So spielt die gesamte Hintermannschaft in Europa, bringt aber dennoch Qualität mit. Genfs Sami Vatanen wird von hinten heraus die offensiven Zügel führen.

Bewertung: ⭐⭐⭐

Genfs Sami Vatanen orchestriert bei Finnland die Verteidigung.
Genfs Sami Vatanen orchestriert bei Finnland die Verteidigung.Bild: keystone

Sturm:

Angeführt wird der finnische Sturm von NHL-Star Mikael Granlund, den drei National-League-Söldnern Toni Rajala, Valtteri Filppula und Harri Pesonen. Sie werden unterstützt von Petrus Palmu, dem zweitbesten Skorer in der finnischen Liga und NHL-Stürmer Joel Armia. Letzterer hatte bei den Montreal Canadiens aber eher eine Nebenrolle inne.

Bewertung: ⭐⭐⭐

Gesamtbewertung: 10/15 ⭐

USA

Tor: Jon Gillies (New Jersey Devils), Strauss Mann (Skelleftea/SHL), Alex Nedeljkovic (Detroit Red Wings).

Verteidigung: Nick Blankenburg (University of Michigan/NCAA), Jordan Harris (Montreal Canadiens), Luke Hughes (University of Michigan/NCAA), Caleb Jones (Chicago Blackhawks), Seth Jones (Chicago Blackhawks), Jacob Megna (San Jose Sharks), Andrew Peeke (Columbus Blue Jackets), Nate Schmidt (Winnipeg Jets).

Sturm: Riley Barber (Detroit Red Wings), Kieffer Belows (New York Islanders), Thomas Bordelau (San Jose Sharks), Alexander Chmelevski (San Jose Sharks), Sean Farrell (Harvard University/NCAA), Alex Galchenyuk (Arizona Coyotes), Adam Gaudette (Ottawa Senators), John Hayden (Buffalo Sabres), Karson Kuhlman (Seattle Kraken), Sam Lafferty (Chicago Blackhawks), Vinni Lettieri (Anaheim Ducks), Ben Meyers (University of Minnesota/NCAA), Austin Watson (Ottawa Senators).

Tor:

Strauss Mann stand schon bei den Olympischen Spielen in Peking für die USA im Einsatz und machte seine Sache in zwei Spielen nicht schlecht. Dennoch dürfte Alex Nedeljkovic die meisten Starts bekommen. Der 26-Jährige hat zwar eine durchzogene Saison mit Detroit hinter sich, sich aber auch als NHL-Goalie etabliert. Jon Gillies ist ein AHL-Goalie, der diese Saison in New Jersey «gezwungen» wurde, NHL zu spielen.

Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Verteidigung:

Der grösste Name in der US-Verteidigung ist Seth Jones von den Chicago Blackhawks. Jones ist im Powerplay immer noch sehr gefährlich, bei 5-gegen-5 aber eher ein durchschnittlicher NHL-Verteidiger. Ansonsten bringt die US-Verteidigung wenig Feuerkraft mit sich. Gespannt darf man auf den Auftritt des erst 18-jährigen Luke Hughes (Bruder von Quinn und Jack Hughes) sein, der diese Saison in der College-Liga NCAA dominierte.

Bewertung: ⭐⭐⭐

Wie präsentiert sich Luke Hughes auf der internationalen Bühne?
Wie präsentiert sich Luke Hughes auf der internationalen Bühne?Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Sturm:

Im Sturm fehlt den USA ein echter Star. Der Stern von Alex Galchenyuk (60 Spiele, 6 Tore und 15 Assists mit Arizona) ist längst verglüht. Der US-Angriff ist eine Mischung aus College-Spielern und mittelmässigen NHL-Spielern oder solchen, die sich dort kaum als tauglich bewiesen haben.

Bewertung: ⭐⭐⭐

Gesamtbewertung: 10/15 ⭐

Tschechien

Tor: Lukas Dostal (San Diego/AHL), Marek Langhamer (Ilves), Karel Vejmelka (Arizona Coyotes).

Verteidigung: Filip Hronek (Detroit Red Wings), David Jiricek (Pilsen), Michal Jordan (Khabarovsk), Tomas Kundratek (Brünn), David Musil (Trinec), Jan Scotka (Jyväskylä), Radim Simek (San Jose Sharks), David Sklenicka (Brynäs).

Sturm: Matej Blümel (Pardubice), Jiri Cernoch (Karlovy Vary), Roman Cervenka (Rapperswil), Jakub Flek (Karlovy Vary), Tomas Hertl (San Jose Sharks), Petr Holik (Brünn), Petr Kodytek (Pilsen), David Krejci (Olomouc), Dominik Simon (Anaheim Ducks), Jiri Smejkal (Osmarshamn), Michael Spacek (Frölunda), Matej Stransky (Davos), Jakub Vrana (Detroit Red Wings), Hynek Zohorna (Oskarshamn).

Tor:

Wie gut ist Karel Vejmelka? Diese WM wird uns etwas Aufschluss darüber geben. Die Statistiken sehen beim 25-Jährigen in seiner ersten NHL-Saison nicht gut aus, allerdings hat er auch für die schwachen Arizona Coyotes gespielt. Marek Langhammer hat sich mit guten Playoffs in Finnland Selbstvertrauen erspielt. Dem erst 21-jährigen Lukas Dostal dürfte die Reservisten-Rolle zukommen.

Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Verteidigung:

Viel NHL-Verstärkung haben die Tschechen in der Verteidigung nicht erhalten. Filip Hronek von Detroit ist ein solider Offensivverteidiger, der Leistungsausweis von Radim Simek ist bescheiden. In den Testspielen hat Tomas Kundratek von Kometa Brünn gezeigt, dass er auf diesem Niveau immer noch eine entscheidende Rolle spielen kann.

Bewertung: ⭐⭐⭐

Sturm:

Der Angriff Tschechiens lässt sich allerdings sehen. Einerseits sind da die National-League-Stars Roman Cervenka und Matej Stransky und der ehemalige NHL-Star David Krejci. Andererseits verstärken mit Tomas Hertl und Jakub Vrana zwei etablierte NHL-Stürmer die Mannschaft. Vrana hat eine längere Verletzungspause hinter sich und deshalb nur 26 NHL-Spiele gemacht diese Saison. Er wird vor Energie strotzen.

Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Tomas Hertl (rot) im Duell gegen Biels Jere Sallinen.
Tomas Hertl (rot) im Duell gegen Biels Jere Sallinen.Bild: keystone

Gesamtbewertung: 11/15 ⭐

Schweden

Tor: Oscar Dansk (Spartak Moskau), Magnus Hellberg (Sotschi), Marcus Högberg (Linköping).

Verteidigung: Rasmus Dahlin (Buffalo Sabres), Oliver Ekman larsson (Vancouver Canucks), Christian Folin (Frölunda), Erik Gustafsson (Chicago Blackhawks), Adam Larsson (Seattle Kraken), Anton Lindholm (Minsk), Jonathan Pudas (Skelleftea), Henrik Tömmernes (Genf).

Sturm: Rasmus Asplund (Buffalo Sabres), Emil Bemström (Columbus Blue Jackets), Anton Bengtsson (Rögle), Mathias Bromé (Davos), Max Friberg (Frölunda), Linus Karlsson (Skelleftea), Joel Kellman (Väjxö), Carl Klingberg (Zug), Oskar Lang (Leksands), Joakim Nordström (ZSKA Moskau), Fredrik Olofsson (Oskarshamn), Elmer Söderblom (Frölunda), Lucas Wallmark (ZSKA Moskau), Nils Aman (Leksands).

Tor:

Magnus Hellberg steht zwar mittlerweile bei den Detroit Red Wings unter Vertrag, hat aber die meiste Zeit der Saison bei Sotschi in der KHL verbracht. Mit Marcus Högberg und Oscar Dansk bildet er somit ein Trio von guten, aber nicht überragenden europäischen Torhütern.

Bewertung: ⭐⭐⭐

Verteidigung:

Stark ist dagegen die Verteidigung der Schweden. Mit Rasmus Dahlin ist einer der besten jungen Offensivverteidiger der Welt an der Weltmeisterschaft dabei. Er wird unterstützt von viel NHL-Erfahrung in den Personen von Oliver Ekman Larsson (Vancouver), Erik Gustafsson (Chicago) und Adam Larsson (Seattle). Genfs Henrik Tömmernes ist zudem der vielleicht beste Verteidiger ausserhalb der NHL. Die schwedische Wende im Testspiel gegen die Schweiz nach 0:2-Rückstand wäre ohne Tömmernes so nicht möglich gewesen.

Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Sturm:

Grösser als die Namen auf der Kaderliste sind im schwedischen Sturm jene der Absagen. Jesper Bratt, Elias Pettersson oder Lucas Raymond sind allesamt nicht dabei. Die beste Nordamerika-Verstärkung ist Rasmus Asplund, der in dieser Saison bei Buffalo keine 30 Punkte skorte. In der Offensive werden bei Schweden also auch die Stürmer aus den europäischen Ligen gefragt sein. Etwa Jonathan Pudas und Linus Karlsson, die bei Skelleftea überzeugten oder HCD-Tanzmaus Mathias Bromé.

Davos' Mathias Bromé will auch für Schweden Tore schiessen.
Davos' Mathias Bromé will auch für Schweden Tore schiessen.Bild: keystone

Bewertung: ⭐⭐⭐

Gesamtbewertung: 11/15 ⭐

Lettland

Tor: Gustavs Davis Grigals (University of Alaska/NCAA), Elvis Merzlikins (Columbus Blue Jackets), Arturs Silovs (Abottsford Canucks/AHL).

Verteidigung: Arvils Bergmanis (University of Alaska/NCAA), Karlis Cukste (Lahti), Janis Jaks (Sotschi), Arturs Kulda (Krefeld), Roberts Mamcics (Linköping), Ernests Osenieks (Kiekko-Vantaa/FIN2), Patriks Ozols (Zemgale/LAT), Nauris Sejejs (La Chaux-de-Fonds), Sandis Smons (Genf), Kristaps Sotnieks (Riga), Kristaps Zile (Örebrö).

Sturm: Rodrigo Abols (Örebrö), Rudolfs Balcers (San Jose Sharks), Oskars Batna (Jukurit), Rihards Bukarts (Vladivostok), Roberts Bukarts (Vitkovice), Andris Dzerins (Linz), Martins Dzierkals (Pilsen), Miks Indrasis (Biel), Nikolajs Jelisejevs (MoDo/SWE2), Ronalds Kenins (Lausanne), Renars Krastenbergs (Villach), Edgars Kulda (Zemgale/LAT), Oskars Lapinskis (Langnau), Rihards Marensis (Vita Hästen/SWE2), Deniss Smirnovs (Genf), Klavs Veinbergs (Zemgale/LAT), Patriks Zabusovs (Riga).

Tor:

Die Position, auf der sich Lettland selten Sorgen machen muss. Elvis Merzlikins ist mit von der Partie und der ehemalige Lugano-Goalie hat an Weltmeisterschaften noch immer überzeugt. Dass er für sein Land neu mit der Rückennummer 80 seines verstorbenen Teamkollegen Matiss Kivlenieks aufläuft, dürfte ihn zusätzlich motivieren.

Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Elvis Merzlikins steht wieder für Lettland zwischen den Pfosten.
Elvis Merzlikins steht wieder für Lettland zwischen den Pfosten.Bild: keystone

Verteidigung:

Die lettische Verteidigung ist ein Mischmasch aus Europa-Söldnern, die von der höchsten schwedischen Liga und der KHL über die National League bis hin zur heimischen Liga in Lettland, der Swiss League oder der zweiten finnischen Liga spielen.

Bewertung: ⭐⭐

Sturm:

Gleiches gilt auch für den Sturm. Mit Rudolfs Balcers ist hier immerhin ein NHL-Söldner mit dabei. Viele lettische Stürmer mussten sich nach dem Rückzug von Dinamo Riga – das einmal mehr das schlechteste Team der Liga war – aus der KHL neue Arbeitgeber suchen. In ganz Europa verteilt hatten die Stürmer meist nur bescheidenen Erfolg.

Bewertung: ⭐⭐

Gesamtbewertung: 8/15 ⭐

Der Rest

Norwegen wird einmal mehr von den Gebrüdern Olimb angeführt. Mathias Trettenes vom HC La Chaux-de-Fonds soll ebenfalls eine wichtige Rolle übernehmen. Doch insgesamt fehlt es den Norwegern einfach an Qualität. Eine Viertelfinal-Qualifikation wäre eine Überraschung.

Grossbritannien und Österreich werden wohl den Abstieg unter sich ausmachen. Bei den Österreichern lassen sich diverse Spieler mit Schweizer Vergangenheit oder Gegenwart finden. So sind Lausannes Benjamin Baumgartner, Ambris Dominic Zwerger oder Luganos Bernd Wolf mit von der Partie, genauso wie der ehemalige Biel-Stürmer Peter Schneider. Die Briten stellen ein Team, das vorwiegend aus Spielern der eigenen Liga besteht.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So haben Schweizer Hockey-Stars früher ausgesehen

1 / 36
So haben Schweizer Hockey-Stars früher ausgesehen
quelle: hc davos / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15
Mikko Koskinen – ein NHL-Titan für Lugano
Gewährsleute in Helsinki melden: Mikko Koskinen (33) wird nächste Saison das Tor in Lugano hüten. Das ist eine sehr interessante Neuigkeit.

Luganos Sportchef Hnat Domenichelli ist heute nach Lugano zurückgekehrt. Von Helsinki nach Mailand und von dort heim ins Tessin.

Zur Story