bedeckt
DE | FR
Sport
Arsenal London

Europacup: Ronaldo trifft nach seiner Suspendierung

PSV's players celebrate their side's second goal, scored by Luuk de Jong, during the Europa League group A soccer match between PSV and Arsenal at the Philips stadium in Eindhoven, Netherlan ...
PSV jubelt gegen Arsenal und sichert sich so das Weiterkommen.Bild: keystone

PSV macht Zürichs Leben schwer + Ronaldo trifft bei United-Sieg + Fischer und Favre siegen

27.10.2022, 23:2128.10.2022, 11:41
Mehr «Sport»

Europa League

» Alle Resultate und Tabellen

Gruppe A

Zürich – Bodö/Glimt 2:1

PSV – Arsenal 2:0

Arsenal musste eine Woche nach dem 1:0-Erfolg gegen PSV die erste Niederlage in der laufenden Europa-League-Saison einstecken. In Eindhoven unterlag das Team von Coach Mikel Arteta 0:2. Den Führungstreffer erzielte Joey Veerman in der 56. Minute und weil Aaron Ramsdale nach einer Ecke danebengriff, traf einige Minuten später auch Luuk de Jong. Granit Xhaka spielte erneut über die volle Spielzeit. Damit braucht Arsenal im letzten Spiel gegen den FCZ einen Sieg, um den 1. Platz in der Gruppe auf sicher zu haben.

Das 1:0 durch Joey Veerman.Video: streamja

PSV Eindhoven - Arsenal 2:0 (0:0).
SR Di Bello (ITA).
Tore: 56. Veerman 1:0. 63. De Jong 2:0.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka.

Gruppe C

HJK Helsinki – AS Roma 1:2

Die AS Roma setzt sich in Finnland nur knapp durch und darf weiter auf einen Verbleib in der Europa League hoffen. Dazu braucht es am letzten Spieltag gegen Ludogorets, das zu Hause 0:1 gegen Tabellenführer Betis Sevilla unterlag, dringend einen Heimsieg. Tammy Abraham brachte Rom in Helsinki in Führung, doch die Gastgeber glichen noch einmal aus. Den entscheidenden Treffer besorgte Arttu Hoskonen von HJK mit einem Eigentor selbst.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

HJK Helsinki - AS Roma 1:2 (0:1).
SR Martins (POR).
Tore: 41. Abraham 0:1. 54. Hetemaj 1:1. 62. Hoskonen (Eigentor) 1:2.

Gruppe D

Union Berlin – Braga 1:0

Das Team von Urs Fischer scheint auch international den Tritt gefunden zu haben. Nach der letztjährigen Debütsaison im Europacup, in der Union in sechs Spielen ohne Sieg geblieben ist, und den beiden Niederlagen zum Start in die diesjährige Europa-League-Kampagne gewannen die Berliner nun zum dritten Mal in Folge. Den einzigen Treffer erzielte Robin Knoche durch einen Penalty.

Das 1:0 gegen Braga bringt dem Bundesligisten den Vorteil im Kampf um Platz 2. Im letzten Spiel braucht Union gegen Royale Union Saint-Gilloise aus Belgien wohl dennoch einen Sieg, um weiterzukommen. Den Belgiern ist der Gruppensieg aber nicht mehr zu nehmen.

Der entscheidende Penalty im Video.Video: streamja

Union Berlin - Braga 1:0 (0:0).
SR Pawson (ENG).
Tor: 68. Knoche (Penalty) 1:0.

Gruppe E

Manchester United – Tiraspol 3:0

Manchester United setzte seine Siegesserie in der Europa League fort. Der 3:0-Erfolg gegen Sheriff Tiraspol war der vierte Sieg in Serie in diesem Wettbewerb. Die Tore erzielten Diogo Dalot nach einer Ecke, Marcus Rashford und Cristiano Ronaldo. Am letzten Spieltag geht es gegen Real Sociedad, das auch das fünfte Spiel in Nikosia gegen Omonia für sich entschied, um den Gruppensieg. Die «Red Devils» brauchen dafür in Spanien einen Sieg mit zwei Toren Unterschied.

Diogo Dalot bringt United in Führung.Video: streamja
Cristiano Ronaldo ist zur Stelle und trifft zum 3:0.Video: streamja

Manchester United - Sheriff Tiraspol 3:0 (1:0).
SR Sidiropoulos (GRE).
Tore: 44. Dalot 1:0. 65. Rashford 2:0. 81. Ronaldo 3:0.​

Gruppe G

Freiburg – Piräus 1:1

Lukas Kübler lässt den SC Freiburg spät doch noch jubeln. Der Verteidiger erzielt in der 93. Minute gegen Olympiakos Piräus den Ausgleich und besiegelt damit das Ausscheiden der Griechen. Freiburg wäre der Gruppensieg nach vier Siegen an den ersten vier Spieltagen auch mit einer Niederlage nicht mehr zu nehmen gewesen, weil Qarabag im Parallelspiel gegen Nantes 1:2 unterlag.

Der späte Ausgleich von Kübler.Video: streamja

SC Freiburg - Olympiakos Piräus 1:1 (0:1).
SR Tohver (EST).
Tore: 17. El Arabi 0:1. 93. Kübler 1:1.​

Gruppe H

Ferencvaros – Monaco 1:1

Monaco bleibt auch im Rückspiel gegen Ferencvaros Budapest ohne Sieg. Nach der 0:1-Heimniederlage verspielt Monaco in der ungarischen Hauptstadt eine Führung und muss mit einem Punkt vorliebnehmen. Damit steht Ferencvaros als Gruppensieger fest, während Monaco am letzten Spieltag gegen Roter Stern Belgrad einen Sieg zum sicheren Weiterkommen braucht. Breel Embolo verfolgte die Partie für einmal von der Bank.

Die Zusammenfassung der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Ferencvaros - AS Monaco 1:1 (0:1).
SR Jorgji (ALB).
Tore: 31. Ben Yedder 0:1. 82. Zachariassen 1:1.​

Conference League

» Alle Resultate und Tabellen

Gruppe H

Basel – Zalgiris 2:2

Bratislava – Jerewan 2:1

Darüber dürfte der FCB ebenso wenig erfreut sein, wie über die verspielte Führung gegen Zalgiris. Bratislava dreht die Partie gegen Pjunik Jerewan mit einem späten Doppelschlag und übernimmt vor dem letzten Spieltag so die Führung in der Gruppe H. Die Basler müssen also nicht nur in Armenien gewinnen, sondern auch auf Schützenhilfe der Litauer hoffen, um den Umweg über die Zwischenrunde in der Conference League doch noch zu verhindern.

Slovan players celebrate Vladimir Weiss's goal from a penalty Europa Conference League group H soccer match between SK Slovan Bratislava and FC Basel in Bratislava, Slovakia, on Thursday, Oct. 13 ...
Slovan Bratislava feiert seinen ersten Heimsieg in dieser Conference-League-Saison. Bild: keystone

Slovan Bratislava - Pjunik Jerewan 2:1 (0:0).
SR Schüttengruber (AUT).
Tore: 64. Cociuc 0:1. 84. Kashia 1:1. 85. Ramirez 2:1.

Gruppe B

West Ham – Silkeborg 1:0

West Ham behält die perfekte Bilanz auch nach fünf Spielen in der Conference League. Der Premier-League-Klub setzt sich gegen das dänische Silkeborg dank eines Penaltys von Manuel Lanzini in der 24. Minute durch.

West Ham's Manuel Lanzini celebrates with West Ham's Angelo Ogbonna, right, after scoring his sides first goal during the Europa Conference League Group B soccer match between West Ham Unite ...
Manuel Lanzini (l.) freut sich über seinen verwandelten Elfmeter.Bild: keystone

West Ham - Silkeborg 1:0 (1:0).
SR Hyytiä (FIN).
Tor: 24. Lanzini (Penalty) 1:0.​

Gruppe D

Nice – Partizan Belgrad 2:1

Das Team von Lucien Favre schob sich mit dem Sieg gegen Partizan Belgrad an den Serben vorbei an die Tabellenspitze. Nizza ging in der 29. Minute durch Nicolas Pépé in Führung und auch auf den Ausgleich wussten die Franzosen eine Antwort. Drei Minuten nach dem Tor von Ricardo Gomes, brachte Mario Lemina OGC Nice wieder auf die Siegerstrasse.

Pépés Führungstreffer.Video: streamja

OGC Nice – Partizan Belgrad 2:1 (1:0).
SR Vad (HUN).
Tore: 29. Pépé 1:0. 74. Gomes 1:1. 77. Lemina 2:1.
Bemerkung: Lotomba (verletzt) bei Nice nicht im Kader.

Slovacko – Köln

Die Partie wurde nach 7 Minuten wegen starken Nebels abgebrochen und wird am Freitag fortgesetzt.

Gruppe E

Vaduz – Alkmaar 1:2

Vaduz wurde für einen mutigen Auftritt erneut nicht belohnt. Gegen Alkmaar mussten sich die Liechtensteiner 1:2 geschlagen geben. Dabei war es eine sehr ausgeglichene Partie und trotz des zwischenzeitlichen 0:2-Rückstands liess der FC Vaduz nicht nach. Zu einem Punktgewinn reichte es am Ende dennoch nicht, wodurch das Ausscheiden für Vaduz fest steht.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

FC Vaduz - AZ Alkmaar 1:2 (0:0).
SR Robertson (SCO).
Tore: 50. Kerkez 0:1. 75. van Brederode 0:2. 77. Hasler 1:2. (nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Land unter! River Plate in der Wasserschlacht von Medellin
1 / 9
Land unter! River Plate in der Wasserschlacht von Medellin
Platsch! Das Gruppenspiel in der Copa Libertadores zwischen Independiente Medellin und River Plate war im März 2017 eine veritable Wasserschlacht.
quelle: ap/ap / ricardo mazalan
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Dieser Mann stellte sich 321 Tage lang tot – das ist der Grund
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Eine Saison der Enttäuschungen: Biel stellt Trainer Matikainen frei
Der EHC Biel zieht acht Tage vor Abschluss der Qualifikation in der National League die Notbremse. Trainer Petri Matikainen wird samt Assistent freigestellt.

«Keine andere Wahl» sei geblieben, als am Sonntag Trainer Petri Matikainen und Assistent Juha Vuori freizustellen. Stéphanie Mérillat, die Co-Präsidentin Biels, erklärte das mit diesen Worten. «Insbesondere die Art und Weise der letzten Spiele liessen uns wenig Zuversicht, dass wir ohne Veränderungen im Trainerstab das Minimalziel, die Qualifikation fürs Play-In, noch erreichen können.»

Zur Story