DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Krawalle in renovationsbedürftigem Stadion

Prag-Fans stürmen Rasen und sorgen für einen Spielunterbruch



Kurz vor dem Pausenpfiff kletterten Fans des Gastvereins Sparta Prag über den Zaun vor ihrem Sektor und stürmten das Spielfeld – offenbar, um sich mit Bratislava-Fans eine tüchtige Abreibung auf dem Rasen zu liefern.

epa04460213 Slovak's Police intervene against Sparta's Prague fans during the UEFA Europa League Group I soccer match between Slovan Bratislava and Sparta Prague at Pasienky Arena in Bratislava, Slovakia, 23 October 2014.  EPA/JOZEF JAKUBCO

Die slowakische Polizei drängte die tschechischen Fans zurück.  Bild: JOZEF JAKUBCO/EPA/KEYSTONE

Fans of Slovan Bratislava and Sparta Praha fight during the UEFA Europa League Group I football match SK Slovan Bratislava vs AC Sparta Praha on October 23, 2014 in Bratislava. AFP PHOTO / SAMUEL KUBANI

Bereits während dem Spielunterbruch wird Kritik laut, wonach das Stadion in Bratislava nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards genüge. Bild: AFP

Rund 100 Polizisten drängten die Fans zurück in ihren Sektor. Trotzdem entschied der Unparteiische, die Partie zu unterbrechen. Die Partie blieb danach fast 40 Minuten unterbrochen, bis wieder gespielt werden konnte. Zunächst war sogar von einem Abbruch die Rede gewesen.

abspielen

Die Szenen, die zum 40-minütigen Spielunterbruch führten. video: youtube/FootballHighlights2014

Tränengas auch in Lille

Wie der FC Everton mitteilt, ist es auch im Umfeld der Europa-League-Partie zwischen OSC Lille und dem englischen Klub zu Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei setzte Tränengas gegen eine Gruppe von Everton-Fans ein, mindestens zwei Anhänger sei daben verletzt worden. Bereits in der Nacht zum Donnerstag ging die Polizei mit Tränengas gegen Fans vor – in diesem Falle aber gegen Heimfans, die angeblich eine Bar mit englischen Fans hatten attackieren wollen. (sid)

Das Stadion in Bratislava genügt offenbar den aktuellen Sicherheitsanforderungen der UEFA nicht - es ist seit 1960 keiner Renovation mehr unterzogen worden. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die Trade-Deadline in der NHL ist vorbei – das waren die wichtigsten Deals

Gestern Nacht bot sich den NHL-Teams die letzte Möglichkeit, vor den Playoffs noch Trades zu tätigen. Viele Teams packten die Gelegenheit beim Schopf und schickten Spieler und Draft-Picks hin und her. Wir fassen die wichtigsten Deals vor der Trade-Deadline zusammen.

Die Boston Bruins landen den grössten Fisch auf dem Trade-Markt. Taylor Hall spielt in dieser Saison auf den ersten Blick unterirdisch. Zwei Tore und 17 Assists in 37 Spielen sind nicht, was man sich vom ehemaligen Liga-MVP gewohnt ist.

Doch ein zweiter Blick zeigt: Hall bringt seinem Team immer noch extrem viel Zug nach vorne. Dieses Jahr ist der Kanadier, der noch nie ein herausragender Schütze war, einfach von extrem viel Abschlusspech verfolgt. Seine Schusseffizienz liegt bei 2,27 Prozent. …

Artikel lesen
Link zum Artikel