DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08892708 Dortmund's Youssoufa Moukoko celebrates scoring the equalizer during the German Bundesliga soccer match between 1. FC Union Berlin and Borussia Dortmund in Berlin, Germany, 18 December 2020.  EPA/ANNEGRET HILSE / POOL CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Der Jubel zum Rekordtor: Youssoufa Moukoko. Bild: keystone

«Und was hast du mit 16 gemacht?» – Die besten Reaktionen zu Moukokos Rekord-Tor



Im sechsten Anlauf hat's geklappt: Youssoufa Moukoko hat sein erstes Bundesligator geschossen. Der Deutsch-Kameruner ist am 20. November 2004 in der kamerunischen Hauptstadt Yaoundé auf die Welt gekommen. Damit ist er mit 16 Jahren und 28 Tagen der jüngste Torschütze der Bundesliga.

abspielen

Da ist das Ding! Raphael Guerreiro bedient Moukoko, dieser verwertet in eiskalter Stürmermanier. Video: streamja

Natürlich hatte auch die versammelte Internet-Gemeinschaft seinen Senf dazuzugeben. Wir haben die besten Reaktionen für euch herausgepickt.

Die Prognose

Die Sarkastiker

Die Statistiker

Zugegeben, dieser Tweet hat's nur aufgrund des Namens des Verfassers in unsere Auswahl geschafft

Und was hast du mit 16 gemacht?

Bonus

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle minderjährigen Torschützen in der Bundesliga

1 / 20
Alle minderjährigen Torschützen in der Bundesliga
quelle: keystone / annegret hilse / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emotionaler Appell von Trainer Petkovic: «Wir brauchen die Solidarität von Euch allen»

Die Schweizer Nati musste in den letzten Tagen viel Kritik einstecken. Nun appelliert Trainer Vladimir Petkovic in einem offenen Brief an die Unterstützung der Bevölkerung.

Liebe Schweizerinnen und Schweizer

Wir wollten Euch eine magische Nacht schenken. Euch stolz machen auf uns und auf unsere Schweiz. Wir wollten Euch nach den vielen Entbehrungen der langen Zeit der Pandemie glücklich machen mit einem Sieg gegen Italien. So vieles hatten wir uns dafür vorgenommen. Zu viel vielleicht. Und am Schluss blieb nichts als Enttäuschung. Für Euch, für uns und für viertausend Schweizerinnen und Schweizer, die nach Rom gereist sind. Das tut uns von Herzen leid.

Seit dem 26. …

Artikel lesen
Link zum Artikel