Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07488946 Bayern's Jerome Boateng (L) sits on the substitutes bench during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Borussia Dortmund in Munich, Germany, 06 April 2019.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Boateng sitzt beim 5:0 gegen Dortmund nur auf der Bank. Bild: EPA/EPA

«Gästeliste für Zagadou» – Bayern schlägt BVB 5:0 und alle scherzen über Boatengs Party



Bayern München hat Borussia Dortmund mit einem 5:0 aus der Münchner Allianz Arena und damit auch von Platz 1 geschossen. Nach nicht einmal 20 Spielminuten sangen die Fans des FC Bayern schon voller Häme «Wer wird deutscher Meister? BVB Borussia» und schauten zu den vor dem Spiel noch so hoffnungsvollen BVB-Fans. Die Dortmunder konnten eigentlich ohne Ablenkung ins Spiel gehen, anders als die Bayern.

Die Highlights:

abspielen

Alle Tore bei Bayerns 5:0-Sieg. Video: YouTube/Animal Amazing

Da mussten sich die Verantwortlichen vor dem Spiel vor allem mit der Party von Jérôme Boateng auseinandersetzen. Der Bayern-Verteidiger hatte im Vorfeld der Partie schon zu seiner «Boa X P1»-Feier in dem Münchner Club P1 geladen – Startschuss war nur drei Stunden nach Abpfiff.

Die Feier zur neuen Ausgabe des Boateng-Magazins «Boa» stiess bei den Bayern-Bossen auf Unverständnis: Uli Hoeness sprach von «Schwachsinn», Bayern-Trainer Niko Kovac meinte: «Ich persönlich hätte diese Party nicht so angesetzt.» Der Coach setzte seinen Abwehrspieler zum Spitzenspiel auf die Bank – und wechselte ihn nicht ein.

Egal, die Bayern gewannen. Und selbst Sky-Kommentator Wolff Fuss lobte irgendwann schmunzelnd die Weitsicht für die Ansetzung der Party. «Das hat Boateng clever gemacht, vielleicht geht Uli Hoeness doch noch hin», scherzte auch Sky-Experte Lothar Matthäus. Ja, und die Fans in ganz Deutschland redeten irgendwann auch nicht mehr über das Spiel, sondern scherzten wild über die Boateng-Feier.

War das alles geplant?

Vorglühen war im Stadion.

Nach 23 Spielminuten reagierte auch schon das P1 ...

Warum Boateng wirklich nicht spielt:

Muss ja schick aussehen ...

Er brachte es Kovac schonend bei ...

Auch Uli kommt jetzt ...

Er hatte zwischendurch schon mal alles geklärt ...

Der BVB darf aber auch kommen.

Vor allem einer ...

Das Team hat Prioritäten gesetzt.

Aber Obacht: Die Tür ist hart.

Tabellarisch passt die Location jetzt auch wieder:

Die Bayern-Stars kreuzen nach 1.00 Uhr im P1 auf. Boateng selbst kommt sogar erst um 1.37 Uhr. Er hatte vorher mit Freunden im Restaurant H'ugo's gesessen und geplaudert. Schliesslich greift Boateng zum Mikrofon und begrüsst alle Gäste. Bis in die frühen Morgenstunden feiern diese dann mit der halben Bayern-Mannschaft den Kantersieg gegen den BVB. (bn)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Fussballer im Büro

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Wie ein Transfer im Fussball tatsächlich abläuft – und warum ihr nicht alles glauben dürft

Sommerzeit bedeutet für uns Fussballer auch immer Transferzeit. Wie wir in der Kabine über Wechselgerüchte sprechen, wie ich unseren Teenagern bei der Integration helfe und wie turbulent so ein Transfer tatsächlich abläuft, erzähle ich euch im heutigen Blog.

Es ist kaum möglich, nichts von den vielen Transfer-Gerüchten mitzubekommen. Manchmal begegne ich lustigerweise auch Meldungen, die mich selbst betreffen und ich kann euch sagen: Vieles ist einfach nur erfunden. Bevor ich zum BVB gewechselt bin, wurde ich mit praktisch jedem Bundesliga-Verein in Verbindung gebracht. Dabei gab es mit den meisten weder einen Kontakt geschweige denn eine Vereinbarung.

In diesem Winter wurde zum Beispiel geschrieben, dass mir Dortmund die Freigabe erteilt habe und …

Artikel lesen
Link zum Artikel