Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Während sich Weltmeister Al-Bacha (rechts) diebisch freut, kann ich nicht fassen, was soeben passiert ist. bild: watson

Ich schnupperte gegen den FIFA-Weltmeister an der Sensation – was dann geschah, glaubst du nie

Ich konnte das neue Game «FIFA 17» schon testen – gegen keinen geringeren als Weltmeister Mohamad Al-Bacha. Trotz 0:2-Rückstand zur Pause hatte ich mit Shaqiri noch den Ausgleich auf dem Fuss. Doch dann geschah etwas, was mir in 15 Jahren FIFA in solch einer wichtigen Szene noch nie passiert war ...



Am Montag fand in der Sportsbar des FIFA-Museums in Zürich das allererste offizielle Spiel von «FIFA 17» in Europa statt. Der aktuelle Weltmeister Mohamad Al-Bacha (natürlich noch in «FIFA 16») trat gegen Benedikt Saltzer an, den ersten E-Profi, der bei einem Bundesligisten (VfL Wolfsburg) unter Vertrag steht. Weil beide Defensiven gut funktionierten, gewann der überlegene Al-Bacha nur knapp mit 1:0. 

Danach kam mir die grosse Ehre zu, den 17-jährigen Weltmeister, extra aus Dänemark eingeflogen, herauszufordern. Natürlich war mein Ziel klar: den Weltmeister zu schlagen. So schnell kommt die Gelegenheit schliesslich nicht mehr. Zudem bin ich schon lange auf der Suche nach einem richtigen Gegner, meine Kollegen sind ja bloss Fallobst.

Hier der dramatische Spielbericht:

Die Aufstellungen

Natürlich fordere ich Al-Bacha zum Duell Dänemark gegen die Schweiz auf: Die Teams sind schliesslich ziemlich genau gleich stark. Ich trete mit einem 4-3-3 in defensiver Ausrichtung an, Al-Bacha mit einem 4-3-2-1 mit unzähligen individuellen Anweisungen. 

Bild

Unsere Formationen und Aufstellungen. bild: watson

2. Minute

Kaum hat das Spiel begonnen, zeigt mir Al-Bacha bereits, auf was ich mich nun 90 Minuten lang einstellen kann. Der Weltmeister dribbelt sich durch meine Defensive, als wäre ich ein sechsjähriger Junge, der zum ersten Mal einen Controller in der Hand hält. Yann Sommer rettet mich vorerst. 

abspielen

Video: watson.ch

23. Minute

Mit mehr Glück als Verstand überstehe ich die Startphase unbeschadet. Ich schaffe es kaum, mich über die Mittellinie zu kombinieren, während Al-Bacha einen Angriff nach dem anderen auf mein Tor lanciert. Dann ist es soweit: Nach einem unnötigen Ballverlust schaltet Al-Bacha sofort um und erzielt die natürlich völlig unverdiente hochverdiente Führung. 

abspielen

Video: watson.ch

28. Minute

Nun bin ich natürlich gefordert. Tatsächlich gelingt es mir, mich zumindest mal in den Strafraum der Dänen zu kombinieren. Weil Al-Bacha aber vor dem Tor aufpasst, schaut nicht mehr als eine Ecke raus. Immerhin eine Aktion, die zumindest annähernd einer Torchance gleicht. 

abspielen

Video: watson.ch

35. Minute

Gerade als ich eigentlich etwas besser ins Spiel komme, erobert sich Al-Bacha mit seinem aggressiven Angriffspressing den Ball. Weil er danach mit einem Alberto-Tomba-Gedenklauf meine Abwehrspieler zu Slalomstangen degradiert, steht es bereits 2:0. 

abspielen

Video: watson.ch

Halbzeit

Die Statistik zur Halbzeit ist gar nicht so brutal wie gedacht – im Gegenteil. Weil ich versuchte, das Spiel sauber aufzubauen, komme ich auf glatte 54 % Ballbesitz, obwohl ich klar unterlegen war. Was sich aber klar zeigt, ist die gnadenlose Effizienz des Weltmeisters: 3 Schüsse, 2 Tore. 

Bild

bild: watson

60. Minute 

In der zweiten Halbzeit bemühe ich mich, mehr Druck auf Al-Bacha auszuüben. Das Ziel bleibt ja schliesslich, eine Sensation zu schaffen. Und tatsächlich drehe ich den Spiess um: Diesmal ist es eine Balleroberung von mir im Mittelfeld, mit einigen schnellen Pässen komme ich frei vors Tor.

Dort steht Gelson Fernandes, das «Mädchen für alles», der den Ball präzise via Innenpfosten ins Gehäuse schiebt. Es ist das erste offizielle Gegentor von Al-Bacha in «FIFA 17». Immerhin das Minimalziel habe ich erreicht.

abspielen

Video: watson.ch

77. Minute 

Während Al-Bacha langsam nervös wird, drehe ich immer mehr auf, mache nun selbst offensives Gegenpressing und hole mir erneut einen Ball bei seinem Spielaufbau. Auf einmal steht Xherdan Shaqiri vor dem Tor, noch ein Haken, danach ist der Ausgleich praktisch auf dem Silbertablett serviert, doch sieh selbst, was dann geschieht …

Ein. Mann. Läuft. Vor. Den. Bildschirm!

Gibt es denn sowas?! Auf einmal sehe ich nichts mehr und die Chance ist danach natürlich vertan. Die Riesen-Chance zum Ausgleich! Gegen den Weltmeister! ICH GLAUB' ES EINFACH NICHT!

abspielen

Video: watson.ch

83. Minute 

Al-Bacha steht in der Schlussphase mit elf Mann in der eigenen Hälfte. Er hat null Bock, gegen mich noch ein weiteres Gegentor zu erhalten. Erneut über Shaqiri tanze ich mich aber nochmals durch, die Flanke auf den zweiten Pfosten ist butterweich. Granit Xhaka kommt zum Kopfball, wird aber irgendwie noch geblockt – da war sie, meine zweite Top-Chance zur Sensation. 

abspielen

Video: watson.ch

90. Minute 

Am Schluss kommt es, wie es kommen muss: Eiskalt haut mir Al-Bacha in der Nachspielzeit nochmals eine Kiste rein. Danach ist das Spiel vorbei. 1:3 gegen den Weltmeister, nichts, wofür ich mich schämen müsste, aber auch nichts, worauf ich wirklich stolz sein kann. Schliesslich habe ich mir deutlich mehr vorgenommen. Es bleibt immerhin mein Tor und das Hätte, Wäre, Wenn bei der Shaqiri-Chance. Doch der Konjunktiv ist das Lebensmotto der Loser. Da setze ich mir lieber ein Ziel fürs nächste Jahr: Dann ist der Weltmeister fällig, ohne Hätte, Wäre, Wenn!

abspielen

Video: watson.ch

Die ganze Partie im Video

abspielen

Video: watson.ch

Mehr zu der FIFA-Spielreihe

Wie stark waren Shaqiri, Xhaka und Co. eigentlich früher? Wir haben mal bei «FIFA» nachgeschaut

Link zum Artikel

FIFA 16 ist draussen und wir haben uns so richtig ausgetobt: «CC» wechselt sich selbst ein, Granit Xhaka ballert auf seinen Coach

Link zum Artikel

Ich habe gerade «FIFA 98» wiederentdeckt: Das brutalste Spiel meines Lebens

Link zum Artikel

Wer ist besser in FIFA 17, Messi oder Ronaldo? Das Geheimnis ist gelüftet!

Link zum Artikel

Die besten 50 Spieler in FIFA 17

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Vorfall in Paris: Autolenker geht auf Blinden los

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Kieferbruch: E-Zigi explodiert in Mund von Jungen

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Masta Ace 29.09.2016 13:24
    Highlight Highlight Du musst aber verdammt stark im FIFA sein, wenn du gegen den Weltmeister ein 1:3 hinkriegst. Ich behaupte, ich bin auch sehr gut im FIFA, aber denke nicht, dass ich ein Tor hinkriegen würde gegen den Weltmeister!!
  • cypcyphurra 29.09.2016 09:16
    Highlight Highlight Tipp fürs nächste Mal: Legt euch einen Twitch Channel zu und streamt es live
  • Hayek1902 28.09.2016 21:59
    Highlight Highlight Clickbait: les ich nicht, tschüss. Den kommentar schreib ich nur, damit klar ist, dass ich so was nicht gutiere.
    • zettie94 28.09.2016 23:30
      Highlight Highlight Geklickt hast du trotzdem - also Ziel erreicht.
  • Ratchet 28.09.2016 21:54
    Highlight Highlight Eine wichtige Frage bleibt noch: Ist der FCZ in Fifa 17 dabei? Je nachdem entscheidend ob ich ich es kaufe oder doch nicht.
  • MeineMeinung 28.09.2016 20:46
    Highlight Highlight Das ist ja mal ein richtiger Facebook Click-bait Titel
    Schrecklich!
  • EvilBetty 28.09.2016 19:30
    Highlight Highlight Und sie kriegen auch heute noch keinen anständigen Kommentator hin 😂
  • Ratchet 28.09.2016 18:34
    Highlight Highlight Nur schon beim Zuschauen, macht mir das Spiel wieder aggressiv. Wird aber dieses Jahr wieder mal gekauft.
  • CyanLama 28.09.2016 18:09
    Highlight Highlight Also respekt vor eurem schreiberling. Wenn ich am Torwart vorbei bin bleibe ich nicht so ruhig und pass noch 2 mal weiter.
  • Luca Brasi 28.09.2016 17:45
    Highlight Highlight Signor Zappella, mit Italien hätten Sie ihn platt gemacht. Aber nein, Sie mussten ja sportlich fair eine gleich starke Mannschaft wählen. :P
    • AJACIED 28.09.2016 20:18
      Highlight Highlight Italien? Eher Costa Rica oder Neuseeland 😉😄
  • SkyBound 28.09.2016 17:44
    Highlight Highlight Fifa 17 als esport?
    Naja hab ich noch nie vorher gehört
    Trotzdem herzliche glückwünsche👌
    • mrgoku 28.09.2016 22:54
      Highlight Highlight Dan hast du von esport wohl nich viel ahnung :)
    • SkyBound 29.09.2016 19:27
      Highlight Highlight Naja schaue als esports auch eher team fortress und dota 2

      Werde mir sicher mal fifa anschauen
  • Tom Garret 28.09.2016 17:41
    Highlight Highlight Ich kaufe mir schon seit einiger zeit nur noch jedes zweite FIFA Update (zum Neupreis!!)
    Leider wird immer hauptsächlich an der Grafik gearbeitet. Das man bis heute kein Realistisches Spielerverhalten auf die Konsole bringt ist mir ein Rätsel (Und ja, PES kenne ich, aber so ohne Lizenzen ist es halt auch nur halt so lustig). Das Spielerverhalten der Mitspieler ist oft einfach nur dumm. Oder das mein Spieler der im Abseits startet wie in Idiot zum Ball sprintet obwohl ich das nicht will, bis der Schiri abpfeift, ärgert mich immer noch (wie gesagt, FIFA15 ;-). Mal schauen wie FIFA17 wird...
    • Locusto 28.09.2016 18:51
      Highlight Highlight R2 und L2 gedrückt halten und in die andere Richtung drücken verhindert das doofe Hinterhersprinten :)
    • Lord_ICO 28.09.2016 19:03
      Highlight Highlight Bei PES dauert es ca 15 Minuten und dann hast du alle Mannschaften mit Original Trikot und allem drum und dran. Auf PS4 kann man da Mods einsetzen und die Community dafür ist riesig. Vom Spielgefühl ist PES um so viele Längen FIFA voraus, dass ich mir dies 15 Minuten Zeit nehme.
    • Neuromancer 28.09.2016 19:25
      Highlight Highlight Also ich habe ernsthaft mit dem Gedanken gespielt nach Jahren der Abstinenz mich wieder der FIFA Franchise anzunehmen, aber die Bewegungsabläufe der Spieler erinnern mich an Marionetten auf Crack 😀
      Bei PES 17 haben sie nicht mal Bayern München lizenzieren können, was doch ein arger Schlag in die Magengrube ist. Dabei mag ich die nicht mal sonderlich...
      Dafür reisst das Handling und Umsetzung der Bewegungen es wieder raus.
      @Lord_ICO: Hast du evt. nen Tipp wo man den besten Patch findet?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lucernefan 28.09.2016 17:16
    Highlight Highlight Meine Vorfreude auf FIFA 17 wurde soeben nochmals gesteigert ;))
    • Hoppla! 28.09.2016 17:53
      Highlight Highlight Nur der Kommentator gehört subito ausgeschaltet.
    • Neuromancer 28.09.2016 19:26
      Highlight Highlight Embooolo...da kriegt man ja gleich selber ne Embolie.
    • Tom Garret 28.09.2016 19:33
      Highlight Highlight @Hoppla, auf Englisch gestellt ;-)

Wer dieses Akanji-Interview hört, versteht, wieso er mal ein ganz Grosser werden kann

Manuel Akanji erwischte gegen Portugal nicht seinen besten Tag. Mit einem fahrlässigen Fehlpass leitete er die erste grosse Chance Portugals ein und auch sonst wirkte er nicht so souverän, wie wir es von ihm gewohnt sind. Bei den Toren zum 1:2 und 1:3 kann er Ronaldo nicht daran hindern, seinen Hattrick zu komplettieren.

Wenn Fussballer nach durchwachsenen Leistungen und bitteren Niederlagen überhaupt zu Interviews erscheinen, dann sind sie meist niedergeschlagen und wortkarg. Mehr als die …

Artikel lesen
Link zum Artikel