Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Bieler Spieler versammeln sich kurz vor Anpfiff des Eishockey Meisterschaftsspiels der National League zwischen dem EHC Biel und den ZSC Lions, am Freitag, 28. Februar 2020 in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Der EHC Biel vor dem Geisterspiel gegen die ZSC Lions am Ende der Regular Season. Bild: KEYSTONE

Biels Spieler verzichten im Falle von Geisterspielen auf Playoff-Prämien



Die Spieler des EHC Biel verzichten auf allfällige Playoff-Prämien für den Fall, dass die diesjährigen Playoffs unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen würden. Dies entschieden Spieler und Coaches des EHC Biel einstimmig.

«Das ganze Team ist sich der aktuellen Ausnahmesituation bewusst und möchte so seinen Beitrag zur Entlastung der schwierigen wirtschaftlichen Situation leisten», betont der EHC Biel in einer Medienmitteilung. Weiter schreiben die Seeländer, dass sie den aktuellen Unterbruch der Meisterschaft und allfällige weitere nötigen Massnahmen sehr bedauern.

«In der spannendsten Zeit der Saison ohne Fans zu spielen, ist kaum vorstellbar. Aber das wichtigste ist die Gesundheit und der Schutz unserer Fans und der gesamten Bevölkerung.»

Am Freitag entscheidet der Bundesrat über die Aufhebung oder Verlängerung des Verbotes von Massenveranstaltungen von über 1000 Teilnehmern. Momentan deutet vieles darauf hin, dass die Playoffs trotzdem beginnen und vor leeren Rängen ausgetragen werden. (ram/sda)

Influenza und Covid-19 im Vergleich

Mit Big Brother gegen das Coronavirus

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eisvogel 11.03.2020 00:06
    Highlight Highlight Ici c'est Bienne! Tolle Mannschaft, unser EHCB ♥️
  • NathanBiel 10.03.2020 22:53
    Highlight Highlight Wir haben die geilsten Spieler der Liga! Allez Bienne!
  • DonChirschi 10.03.2020 21:17
    Highlight Highlight Wieso der Spieler als Arbeitnehmer jetzt Abstriche machen soll/will leuchtet mir nicht ein. Dann schreibt die EHC Biel AG halt einen Verlust und löst Reserven auf. Glaube kaum, dass im Falle eines ausserordentlich guten Geschäftsjahres jemand anderes ausser der Aktionär profitiert hätte... Sport ist und bleibt Business, auf „grosse Gesten“ kann man mMn auch verzichten. Das ist nur Heuchlerei
    • lostwatch 10.03.2020 23:20
      Highlight Highlight Weil es eine gute Tat von Herzen ist, und sich hoffentlich ganz viele ein Beispiel nehmen, dass Geld auch gut und gerne einmal Nebensache sein sollte.
    • Dynamischer-Muzzi 11.03.2020 06:25
      Highlight Highlight Weil der Spieler als Arbeitnehmer seinem Club damit helfen will, damit das Defizit nicht allzu gross ist, für den Fall das keine PO oder PO ohne Zuschauer gespielt werden! Hast Du eine Ahnung was so ein Geisterspiel eigentlich kostet? Ich glaube eher nicht, sonst würde es Dir "einleuchten"!

      Das es immer wieder Menschen gibt, die in allem nur das Negative suchen, ist schon erschreckend, oder eben ein Spiegel ihres eigenen Lebens.
  • Bieler95 10.03.2020 20:59
    Highlight Highlight Mercii Jungs für das starke Zeiche...
    Fier d‘être Biennois 💪🏻❤️💛
  • Nilda84 10.03.2020 19:12
    Highlight Highlight Fière d‘être Biennoise ❤️💛 jetz ersch rächt! 🥰
  • Makatitom 10.03.2020 19:03
    Highlight Highlight Nicht mein Klub, aber trotzdem zeigen meine sämtlichen Daumen nach oben.
    Ca c'est Bienne 👍👍
  • vingt-cinq zero deux 10.03.2020 18:59
    Highlight Highlight ❤️💛
  • Pana 10.03.2020 18:48
    Highlight Highlight In der 1. Liga wird aktuell mit unter 1000 Zuschauern gespielt. Wieso also nicht einfach 900 Eintritte unter Saisonabo Besitzer auslosen? (Wenn denn weitergespielt wird)
    • Pana 10.03.2020 20:40
      Highlight Highlight Das bestreite ich ja gar nicht. Aber auch in der MySportsLeague wird ab Donnerstag das Finale mit unter 1000 Fans ausgetragen. Da soll das Gedankenspiel doch erlaubt sein.
    • PlayaGua 11.03.2020 00:01
      Highlight Highlight @Flipperkasten
      Wenn du 900 Leute übers Stadion verteilst ist die Ansteckungsgefahr kleiner als in jedem Coop.
  • lostwatch 10.03.2020 18:48
    Highlight Highlight Chapeau! Hoffentlich folgen ihnen viele weitere Mannschaften, in sämtlichen Sportarten.
  • Stef96 10.03.2020 18:10
    Highlight Highlight für mich seit ihr schon jetzt Helden🍀
  • Zerschmetterling 10.03.2020 17:37
    Highlight Highlight Sportsmänner... geile Mannschaft
  • Theophilus Carter 10.03.2020 17:35
    Highlight Highlight Sehr vorbildliche Einstellung der Spieler und des ganzen Staffs.

    Toller, professioneller und immer noch familiärer Club.
  • Adi S.! 10.03.2020 17:32
    Highlight Highlight Die vom SCB auch 🤣🤣🤣
    • Ironiker 10.03.2020 17:46
      Highlight Highlight Made my day!
      Item...
    • loquito 10.03.2020 17:50
      Highlight Highlight Dä isch fiiis 🤣😂
    • 34RS90 10.03.2020 21:37
      Highlight Highlight BESTER KOMMENTAR!
  • code-e 10.03.2020 17:25
    Highlight Highlight Fier d'être Biennois 🤩 Tolle Geste
  • nine 10.03.2020 17:18
    Highlight Highlight Sympathischer Club, sympathische Spieler.

Offen gesagt

«Lieber Herr Koch, schenken Sie uns reinen Wein ein ...»

Lieber Herr Koch

Ich bewundere Ihre Anpassungsleistung mit jedem Tag mehr. Ja, ich halte sie schon fast für unmenschlich.

Sie wissen, dass die beste Variante zur Eindämmung des Coronavirus in der Schweiz eine rigorose Ausgangssperre wäre. Oder besser: gewesen wäre.

Aber das dürfen Sie nicht sagen. Zu viel muss berücksichtigt werden, die Bevölkerung darf nicht verunsichert werden, die Wirtschaft muss sich erst organisieren und mit der Politik koordinieren können, ganz nach dem Motto: «Geld …

Artikel lesen
Link zum Artikel