Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nashville Predators defenseman Roman Josi (59) celebrates his goal against the Tampa Bay Lightning with center Calle Jarnkrok (19) during the third period of an NHL hockey game Saturday, Oct. 26, 2019, in Tampa, Fla. (AP Photo/Chris O'Meara)
Roman Josi,Calle Jarnkrok

Captain Roman Josi liefert für Nashville ab – und zwar rekordverdächtig gut. Bild: AP

«Nicht von dieser Welt» – Josi dominiert die NHL und punktet herrlich zum 10. Mal in Folge



Roman Josi hat in der Nacht auf heute in der NHL gepunktet. Mittlerweile haben wir uns an Meldungen wie diese gewöhnt, ist es doch bereits das 10. Spiel in Serie, in dem es der Schweizer auf die Skorerliste geschafft hat. Das 4:4 gegen Anaheim bereitete der Verteidiger mustergültig vor.

abspielen

Der Assist von Josi zum 4:4. Video: streamable

Zuletzt absolvierte Josi am 15. Dezember gegen Dallas eine Partie ohne Skorerpunkt. Seither hat er folgende Spiele absolviert:

Damit kommt der Schweizer auf satte 18 Skorerpunkte (7 Tore und 11 Assists) in den letzten 10 Partien. In dieser Saison hat er in 41 Spielen 44 Punkte gesammelt und damit mehr als einen Punkt pro Partie auf dem Konto. Seine bisher produktivste Saison hatte Roman Josi 2015/16 mit total 61 Punkten. Zieht er seine aktuelle Pace durch, kommt er Ende Saison auf 88 Skorerpunkte.

Seine aktuelle Serie von 10 Spielen mit immer mindestens einem Punkt bringt den Schweizer in einen elitären Kreis. Seit 1999/2000 haben es bloss 6 andere Verteidiger geschafft, über einen solchen Zeitraum immer zu skoren. Den Rekord hält Shayne Gostisbehere, der in der Saison 2015/16 in 15 Partien in Serie erfolgreich war.

Mit seinen Leistungen hat sich Josi auch ernsthaft ins Gespräch um die Norris Trophy, die Auszeichnung für den besten Verteidiger der Saison, gebracht. Sein grösster Konkurrent um die Trophäe ist John Carlson. Der Verteidiger der Washington Capitals hat nach 43 Spielen bereits 52 Punkte auf dem Konto. Defensiv spielt er zwar nicht so konstant wie Roman Josi, dafür ist er in der Offensive noch etwas produktiver.

Die produktivsten Verteidiger der NHL:

Bild

screenshot: nhl.com

Bei Nashville sind sie sich zumindest schon mal sicher, dass der Schweizer nicht von dieser Welt sei, und würden gerne 100 weitere Josis bestellen.

Bis zum All-Star-Game am 25. Januar, bei dem Roman Josi zum dritten Mal dabei ist, stehen für die Predators noch 6 Spiele auf dem Programm – skort bis dahin der Schweizer immer, reist er als Rekordhalter der Neuzeit zur prestigeträchtigen Begegnung der besten NHL-Spieler. Als nächste Gegner warten in der Nacht auf Mittwoch aber erstmal die Boston Bruins auf Roman Josi.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eidi 07.01.2020 07:21
    Highlight Highlight Es macht den Anschein, als würde für die Norris Trophy nur auf die Skorerpunkte geschaut. Echt schade.
  • egemek 06.01.2020 17:45
    Highlight Highlight Wie lange gingen denn die Streaks von z.B. Paul Coffey oder Bobby Orr? Die wären bestimmt noch einiges länger. 🤔
    • Al Paka 06.01.2020 18:06
      Highlight Highlight Bei Coffey war der längste Streak 28 Spiele lang mit 55 Punkten. Da hat Josi noch so einiges vor sich. 😉

      Aus Neugier schaute ich noch bei den Stürmern. Natürlich war es da Gretzky, mit 51 Spielen und 153 Punkten. 😳

      Mehr findest du hier:

      https://records.nhl.com/records/skater-records/scoring-streaks/longest-consecutive-point-streak-defenseman
    • DINIMAMIISCHNDUDE 06.01.2020 18:20
      Highlight Highlight seit 99/00 season. Das ist coffeys zweit letzte Saison und Bobby Orr war schon längstens vorbei.
    • egemek 06.01.2020 22:43
      Highlight Highlight @Al Paka: Danke für den Link, sehr interessante Statistiken. Coffeys Rekord wird wohl für die Ewigkeit bleiben, wobei es früher und v.a. mit Gretzky wohl einiges einfacher war zu Punkten.
      Aber wenn Josi noch ein Spiel punktet ist er in den Top 50 aller Zeiten drin. 💪
  • Staedy 06.01.2020 13:29
    Highlight Highlight Josi bekommt alles und alle Auszeichnungen, was er auch absolut verdient. Was ihm fehlt sind, wie vielen anderen Teamsportlern halt auch, Titel, Meisterschaften. Es gibt viele die ihre Karriere unvollendet beenden mussten, ich hoffe, dies wird bei ihm nicht der Fall sein. Aber mit Nashville wird es schwer, denn sie hatten ihre Chance und ob die nochmals kommt, wer weiss es.
    • Al Paka 06.01.2020 14:41
      Highlight Highlight Ich weiss, dass du damit wohl den Stanley Cup meinst, aber er hat ja immerhin schon mal den Schweizer Meistertitel geholt.
      Aber ja, ob sie nochmals eine solche Chance wie im Jahr 2017 erhalten, könnte schwierig werden, aber ich hoffe es natürlich schon.
    • Staedy 06.01.2020 16:50
      Highlight Highlight Da drück ich dir gerne die Daumen.
    • Al Paka 06.01.2020 17:57
      Highlight Highlight Vielen Dank Staedy. Das ist aber lieb von dir. ☺️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pipikaka Man 06.01.2020 12:09
    Highlight Highlight Bei weitem unser bester Teamsportler. Da können nur wenige mithalten im Vergleich.
    • zellweger_fussballgott 06.01.2020 13:06
      Highlight Highlight Andy Schmid ist auch noch ziemlich gut...
    • Gooner1886 06.01.2020 16:03
      Highlight Highlight Clint Capella? Man bedenke hier das wir im Basketball ein Entwicklungsland sind. Ja mir ist bewusst den Status den Josi in der Liga hat ist höher einzuschätzen. Ich finde nur Capella wird zu wenig gewürdigt in der Schweiz.
    • Wasmanvonhieraussehenkann 06.01.2020 16:20
      Highlight Highlight Clint Capela (bestverdienender Schweizer Teamsportler) und Andy Schmid (5x MVP in der Handball-Bundesliga) sind in ihren Sportarten auch Weltklasse.
      Ohne die Leistung von Josi schmälern zu wollen..
    Weitere Antworten anzeigen
  • cptn 06.01.2020 11:51
    Highlight Highlight Leider bekommt er nie die Beachtung und Wertschätzung welcher er verdient. Von allen Schweizer Sportlern ist er im Moment klar der konstanteste und dominanteste. Hierzulande werden aber lieber semiprofessionelle Sägemählstolperis und ausgebrannte Tennisspieler ausgezeichnet und bewundert.
    • El Tirador 06.01.2020 12:24
      Highlight Highlight hat auch was mit der distanz zu tun...
    • Rasta281 06.01.2020 12:32
      Highlight Highlight Der "Sägemehlstolperi" Stucki ist seit vielen Jahren einer der besten Schwinger und hat seine Karriere im 2019 mit dem Sieg am Schwingfest gekrönt. Das alles macht er übrigens neben seinem Alltagsjob. Auch wenn ich dir ein Stückweit recht gebe bezüglich Aufmerksamkeit für Josi, so musst du nicht gleich herablassend gegenüber Stucki und Federer werden. Übrigens wurde Josi an den Sport Awards ausgezeichnet..
    • zellweger_fussballgott 06.01.2020 13:09
      Highlight Highlight Team- mit Einzelsportler zu vergleichen ist eh falsch und unmöglich. Deshalb gab es dieses Jahr an den Sports Awards erstmals den MVP, welcher den besten Teamsportler auszeichnet
    Weitere Antworten anzeigen
  • PlayaGua 06.01.2020 11:30
    Highlight Highlight "haben es bloss 6 andere Spieler geschafft, über einen solchen Zeitraum immer zu skoren."

    Eigentlich 7. Und eigentlich nicht Spieler, sondern nur Verteidiger.
    • Luca Regnipuzz 06.01.2020 13:12
      Highlight Highlight Nicklas Lidstrom steht doppelt auf der Liste. Er hat dieses Kunststück 1999/2000 und 11 Jahre später 2010/11 nochmals geschafft. Deshalb bloss 6 andere Verteidiger.
    • Staedy 06.01.2020 13:25
      Highlight Highlight @Luca: Lidström steht auf einer anderen Ebene, der hat auch alle seine Teams zu Erfolgen geführt, nicht alleine ist ja klar, aber er war einer der Anführer, ein Captain.
    • Luca Regnipuzz 06.01.2020 17:35
      Highlight Highlight @Staedy: Josi ist im dritten Jahr Captain. Seine Leistungen sind toll. Ihn ausgerechnet mit dem vierfachen Stanley-Cup Sieger Lidstorm zu vergleichen war nicht meine Absicht und auch nicht die Absicht dieses Artikels.
  • Ehrenmann 06.01.2020 11:30
    Highlight Highlight Drauf und dran der nächste Roger Federer zu werden!
    • Tortejäger 06.01.2020 12:50
      Highlight Highlight der spielt nicht Tennis ;)
    • Staedy 06.01.2020 12:58
      Highlight Highlight Vergiss es. Einen Mannschaftssportler kannst du nie mit einem Einzelsportler vergleichen und dieser sowieso nicht. Wäre etwa wie Elvis mit Büne Huber oder um in deinem Vergleich zu bleiben, mit Patent Ochsner.
    • TodosSomosSecondos 06.01.2020 13:11
      Highlight Highlight Sind Kiwis bald auch besser als Bananen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • chnobli1896 06.01.2020 11:29
    Highlight Highlight [...] Seit 1999/2000 haben es bloss 6 andere Spieler geschafft, über einen solchen Zeitraum immer zu skoren [...]

    Das müsste Verteidiger und nicht Spieler heissen, oder?
    • Sandro Zappella 06.01.2020 11:42
      Highlight Highlight Natürlich, ist angepasst. Danke dir!

Gezwungen, Urin zu trinken – schockierende Anklage von Ex-NHL-Spieler

Gegen die grossen Eishockey-Junioren-Ligen in Nordamerika ist eine brisante Klage eingereicht worden. Zwei ehemalige Spieler beschreiben, wie sie erniedrigt und gequält wurden. Die Anklageschrift beschreibt sadistische Mitspieler und ignorante Coaches.

Auf dem Höhepunkt war Schluss. Als Daniel Carcillos Name 2015 zum zweiten Mal im Stanley Cup eingraviert wurde – nach zwei Triumphen mit den Chicago Blackhawks –, beendete er, 30-jährig, seine Karriere. Der Kanadier bestritt in der NHL 474 Spiele.

Fortan widmete sich Carcillo der Stiftung «Chapter 5», die er ins Leben gerufen hatte. Sie hilft Eishockey-Spielern, die nach einer Gehirnerschütterung körperliche Probleme, Angstzustände oder Depressionen haben. Carcillo hatte während seiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel