Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weltmeisterbezwinger! Die U20-Nati schlägt Finnland und beendet die Gruppe auf Rang 2

Die Schweizer Junioren bezwingen zum Abschluss der Vorrunde Titelverteidiger Finnland 5:2 und beenden die Gruppe A im 2. Rang. Gegner im Viertelfinal am Donnerstag ist Russland.



Der Schweizer Headcoach Thierry Paterlini hatte stets von einem Prozess gesprochen. Dieser stimmt bei seinem Team definitiv. Nach dem erknorzten Sieg im Startspiel gegen Kasachstan (5:3) und der Niederlage gegen Schweden (2:5), bei der die Schweizer in den 40 Minuten absolut chancenlos waren, zeigten sie Leistungen, die für den Viertelfinal am Donnerstag mehr als Hoffnung machen.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/MySports

Hoffnung gibt auch die Vergangenheit. Erst einmal zuvor hatten die Schweizer an einer U20-WM die Gruppenphase auf Platz 2 abgeschlossen, und zwar 1998, als sie mit Bronze die bisher einzige Medaille an diesem Anlass gewannen. Damals setzten sie sich sowohl im Viertelfinal gegen Schweden (2:1) als auch im Spiel um Rang 3 gegen Tschechien (4:3) im Penaltyschiessen durch.

Diesmal soll es nun wieder klappen, die Schweizer sind mittlerweile mit dem Erreichen der Viertelfinals nicht mehr zufrieden. Die Russen beendeten die Vorrunde mit je zwei Siegen und Niederlagen. Aufhorchen liessen sie in der Partie gegen Kanada, die sie gleich 6:0 für sich entschieden. Es war die höchste Niederlage der Nordamerikaner in der 43-jährigen Geschichte der U20-WM. Das zeigt, über welches Potenzial die Russen verfügen. Die Osteuropäer sind aber immer auch eine Stimmungsmannschaft.

Finnland - Schweiz 2:5 (1:0, 1:3, 1:2)
Trinec. - 1573 Zuschauer. - SR Harnebring/Morossow (SWE/RUS), Lundgren/Nordlander (SWE).
Tore: 13. Honka (Heinola, Tanus/Ausschluss Verboon) 1:0. 21. Berri (Schmid) 1:1. 23. Jobin (Aebischer, Patry) 1:2. 29. Oden (Thomson, Nousiainen) 2:2. 37. Berri (Wetter, Schmid) 2:3. 51. Knak (Berni, Aebischer) 2:4. 60. (59:48) Nussbaumer (Ausschluss Patry!) 2:5 (ins leere Tor).
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Finnland, 4mal 2 Minuten gegen Finnland, 4mal 2 Minuten gegen die Schweiz.
Schweiz: Charlin; Aebischer, Berni; Moser, Guggenheim; Pezzullo, Henauer; Guggenheim; Berri, Schmid, Wetter; Kohler, Nussbaumer, Verboon; Sopa, Mettler, Gerber; Knak, Patry, Jobin.
Bemerkungen: Schweiz ohne Gross, Salzgeber (beide verletzt/angeschlagen) und Hollenstein (überzähliger Goalie). (abu/sda)

Die Tabellen

Gruppe A:

Bild

Bild: screenshot iihf.com

Gruppe B:

Bild

Der Liveticker zum Nachlesen

Ticker: 31.12.19 SUI – FIN

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die 32 Stadien der 31 NHL-Teams

Wenn Hockeyspieler im Büro arbeiten würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • goldmandli 01.01.2020 12:25
    Highlight Highlight Ist Paterlini vielleicht der bessere Coach als Wohlwend? 🤔
  • bl4ckr4ptor 01.01.2020 03:35
    Highlight Highlight Wie können die USA mit 8 Punkten vor Kanada mit 9 Punkten liegen? Hatte ich das Glas zuviel? 😂
  • Steven86 31.12.2019 22:12
    Highlight Highlight Wauw Danke für den Liveticker. So konnte ich mich mit der Schweiz mitfiebern.
  • Al Paka 31.12.2019 21:35
    Highlight Highlight Ich bedanke mich bei euch für den Liveticker, weiter so. 🤗
    Leider konnte ich erst ab dem 3. Drittel mitfiebern. Habe aber dann das Vorhergegangene noch nachgelesen.
    Bei dieser Aussage musste ich schon etwas schmunzeln. 😅

    "Die Scheibe kullert fast schon provokativ langsam über die Linie."

    Dir und allen die es lesen, einen guten Rutsch und baldigen Feierabend. ☺️😘
  • Eisenhorn 31.12.2019 21:13
    Highlight Highlight Die Jungs spielen echt gut. Berni besonders, gutes Teamwork generell. Solide Arbeit defensiv! Hopp Schwiz!
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 31.12.2019 19:33
    Highlight Highlight Können all diese Feuerwerk-Fools nicht einfach Eishockey schauen? Oder Nasenbohren?

Hockey-Fans starten Petition – sie fordern, dass der Bundesrat die 1000er-Grenze aufhebt

Hinter den Kulissen des Sports bewegt sich viel: Eishockey-Fans haben am Donnerstagnachmittag die Petition «Verantwortungsvolle Sportevents» gestartet. Und Vertreter des Eishockey- und Fussballverbands sprachen beim Bundesamt für Gesundheit vor.

Nun kommt doch noch Druck auf die Politik – aus dem Eishockeybereich. Fans, Spieler, Klubs und sportinteressierte Politiker haben sich hinter den Kulissen zusammengerauft. Sozusagen in letzter Sekunde versuchen sie, den Bundesrat mit einer Petition davon zu überzeugen, die 1000er-Grenze für Sportanlässe aufzuheben.

Die Regierung berät am 12. August – der ersten Sitzung nach der Sommerpause – über das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als tausend Zuschauern.

Der Bundesrat werde darüber …

Artikel lesen
Link zum Artikel