DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Ösis haben es vergeigt: Schweiz für WM-Viertelfinal und Olympia 2018 qualifiziert



Die besten Bilder der Eishockey-WM 2015

Die Schweiz steht an der WM in Tschechien in den Viertelfinals. Österreich gibt beim 3:2 n.P. einen Punkt ab und kann die Schweiz in der Tabelle nicht mehr von Platz 4 verdrängen. 

Die Schweiz erreicht ihr primäres WM-Ziel mit einem minimalen Ertrag. Neun Punkte und nur zwei Siege hatten seit der Einführung des aktuellen WM-Modus' im Jahr 2012 noch nie für eine Viertelfinal-Teilnahme gereicht. Letztes Jahr schieden die Schweizer beispielsweise mit zehn Zählern nach der Vorrunde aus.

Erst zum zweiten Mal in den letzten sechs Turnieren (WM und Olympia) ziehen die Schweizer in die Top acht ein. Denn mit Ausnahme der WM 2013 (Silbermedaille) hatte das Nationalteam zuletzt sein prioritäres Ziel stets verfehlt.

Noch wichtiger als der Viertelfinal-Einzug: Die Schweizer sicherten sich auch die Teilnahme an den Olympischen Spiele in drei Jahren in Pyeongchang. Denn mit dem Erreichen der K.o.-Phase können die Schweizer in der Weltrangliste nicht mehr aus den Top acht fallen. Und die besten acht des Rankings nach dieser WM sind fix und ohne Qualifikationsturnier in Südkorea dabei.

Die WM-Viertelfinals finden am Donnerstag statt. Die Schweiz spielt ihre Partie in Ostrava. Gegen wen und um welche Uhrzeit (15.15 oder 19.15 Uhr) steht noch nicht fest. (si)

Egal-Memes Schweizer Eishockey

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das läuft beim Playoff-Final der Frauen hinter den Kulissen ab

Vor einer Woche krönte sich das Ladies Team Lugano zum Schweizer Meister. Sie schlugen im vierten Spiel der Serie die ZSC Lions zum dritten Mal und holten den achten Titel der Teamgeschichte. Mit dabei war während der ganzen Serie auch eine Videocrew der Swiss Ice Hockey Federation (SIHF). In einem 20-minütigen Dokumentarfilm wurde festgehalten, was die Spielerinnen während des Playoff-Finals durchmachten und was hinter den Kulissen so ablief.

So erhält man etwa einen Einblick in die Kabinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel