Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Head coach of Davos Arno del Curto gestures during the Champions Hockey League 1/4 finals ice hockey match between Skelleftea AIK and HC Davos, on Tuesday, December 8, 2015, in the Skelleftea Kraft Arena in Skelleftea, Sweden. (KEYSTONE/TT News Agency/Robert Granstrom)

Del Curto in Skellefteå wie man kennt.
Bild: KEYSTONE/TT NEWS AGENCY

Trainer Del Curto nach dem Davoser Halbfinaleinzug: «Ich kann nur den Hut ziehen!»

Dank einem beeindruckenden 4:1-Sieg in Skellefteå zieht der HC Davos in die Halbfinals der Champions Hockey League ein. Der Erfolg über die Schweden ist hoch einzuschätzen – was Trainer Arno Del Curto auch macht.



«Das Gefühl: perfekt!», sagte Del Curto nach der Partie. Er sei «einhundertprozentig zufrieden. Nein, einhundert nicht. Aber hochzufrieden», korrigierte sich der Meister des Understatements sofort. Doch was er gesehen hatte, durfte ihn zurecht stolz machen. «Skellefteå ist immerhin eine schwedische Top-Mannschaft, eine Top-Top-Top-Mannschaft und wir konnten gut mithalten.»

Sechs Jahre nach dem goldenen Januar der ZSC Lions produziert mit dem HCD ein nächster NLA-Vertreter europaweit positive Schlagzeilen. Trainer Arno Del Curto schwebte vom ersten Augusttag an vor, nicht nur in den nationalen Rinks, sondern auch auf internationaler Ebene Spuren zu hinterlassen. Entsprechend fokussiert trat seine Mannschaft auf. Nach dem Gruppensieg eliminierten die Bündner in der Knock-out-Phase mit IFK Helsinki, Liberec und Skellefteå der Reihe nach Teams aus grossen Hockey-Nationen. Im Viertelfinal-Rückspiel in Schweden zeigte sich die Davoser Equipe beim 4:1-Sieg in toller Form.

Den Schlüssel zum Erfolg ortete der sechsfache Meistertrainer in der Abwehr. «Defensiv waren wir sehr stark», konstatierte Del Curto. «Skellefteå hat bis zur letzten Minute gepowert wie die Wilden und wir haben mitgepowert. Ich kann meiner Mannschaft nur ein Kompliment machen und vor ihr den Hut ziehen.» (ram)

Die schönen HCD-Tore

Dick Axelsson macht das 1:0.
video: srf

Enzo Corvi trifft zum 2:0.
video: srf

Ambühl bucht in Unterzahl das 3:1.
video: srf

Arno del Curto, wie er leibt und lebt

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Heute wird in Olten die neue Swiss League gegründet

Heute wird nach der National League auch die Swiss League in eine unabhängige Aktiengesellschaft umgewandelt. Die aktuellen Strukturen und Regelungen gelten nur noch für diese und nächste Saison. Ab dem Frühjahr 2022 wird so ziemlich alles neu.

Die «Swiss League» wird ab der Saison 2022/23 eine eigenständige Aktiengesellschaft sein. Heute Dienstag wird in Olten diese AG mit einem Aktienkapital von 100'000 Franken gegründet. Zehn Klubs – ausser den Ticino Rockets und der EVZ Academy alle …

Artikel lesen
Link zum Artikel