Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

National League A, 38. Runde

ZSC Lions – Kloten Flyers 2:1 (1:1, 0:0, 1:0)

Zug – Lausanne 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)

12.01.2016; Zuerich; Eishockey NLA - ZSC Lions - Kloten Flyers; Robert Nilsson und Auston Matthews (ZSC) bejubeln das Tor zum 2:1 
(Steffen Schmidt/freshfocus)

Auston Matthews jubelt mit Teamkollege Robert Nilsson über sein Entscheidungstor.
Bild: freshfocus

Die Lions drehen im Derby gegen Kloten einen Rückstand – Zug gewinnt endlich gegen Lausanne

Trotz Rückstand können die ZSC Lions das 198. Zürcher Derby gegen die Kloten Flyers knapp für sich entscheiden. Für das goldene Tor in den Schlussminuten ist Youngster Auston Matthews besorgt. Der EV Zug kann derweil Lausanne zum ersten Mal in dieser Saison drei Punkte abnehmen.



ZSC Lions – Kloten Flyers 2:1

– Ein äusserst umkämpftes Derby geht am Ende knapp zugunsten der Löwen aus. Den Siegestreffer erzielt das Supertalent Auston Matthews fünf Minuten vor Schluss mit einem gekonnten Heber.

– Zu Beginn der Partie liegen die Vorteile eher auf Seiten der Klotener. Und Romano Lemm bringt seine Mannschaft nach fünf Minuten dann auch in Führung. Zehn Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels gleicht Mike Künzle für die Lions aus. Und ab dem zweiten Abschnitt übernehmen die Stadtzürcher immer mehr das Spieldiktat.

– Mit diesem Sieg festigen die Lions ihre Leaderposition. Kloten derweil markiert zum ersten Mal in diesem Jahr keine Punkte und bleibt weiter in den Strichkampf involviert.

12.01.2016; Zuerich; Eishockey NLA - ZSC Lions - Kloten Flyers; Goalie Niklas Schlegel (ZSC) kassiert das 0:1 
(Steffen Schmidt/freshfocus)

Lions-Schlussmann Niklas Schlegel muss gegen den Stadtrivalen nur einmal hinter sich greifen.
Bild: freshfocus

Zug – Lausanne 2:0

– Zug revanchiert sich gegen Lausanne erfolgreich für die beiden Niederlagen zum Auftakt des Jahres. Dank einem 2:0-Arbeitssieg machten die Innerschweizer in der Tabelle einen Sprung von Platz 5 auf 2.

– Zwar bekunden die Zuger gegen Lausanne erneut Mühe, am Ende aber setzen sie sich verdient durch. Dario Bürgler krönt eine starke Partie in der 54. Minute mit dem entscheidenden zweiten Treffer. Die Führung hat Jarkko Immonen in der 11. Minute erzielt.

– Das Spiel ist auch ein Duell der vielleicht beiden besten Torhüter auf Schweizer Eis. Und sowohl Zugs Tobias Stephan als auch Lausannes Cristobal Huet zeigen sich einmal mehr von ihrer besten Seite. Stephan lässt zum sechsten Mal in dieser Saison keinen Treffer zu; kein anderer NLA-Keeper hat bisher mehr Shutouts gefeiert als der Schweizer Internationale.

Die Zuger Dominik Schlumpf, Nolan Diem, und Samuel Erni, von links, freuen sich ueber den Sieg beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EV Zug und dem HC Ambri-Piotta, am Freitag, 8. Januar 2016, in der Bossard Arena in Zug. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Zug holt sich zum ersten Mal in dieser Saison drei Punkte gegen Lausanne.
Bild: KEYSTONE

Die Tabelle

Image

bild: srf

Telegramme

ZSC Lions - Kloten Flyers 2:1 (1:1, 0:0, 1:0)
9949 Zuschauer. - SR Massy/Wiegand, Fluri/Tscherrig.
Tore: 6. Lemm 0:1. 20. (19:50) Künzle (Matthews, Herzog) 1:1. 55. Matthews (Herzog, Nilsson) 2:1.
Strafen: je 2mal 2 Minuten.
PostFinance-Topskorer: Nilsson; Hollenstein.
ZSC Lions: Schlegel; Blindenbacher, Siegenthaler; Rundblad, Bergeron; Seger, Geering; Phil Baltisberger; Nilsson, Keller, Wick; Chris Baltisberger, Matthews, Herzog; Bärtschi, Schäppi, Neuenschwander; Künzle, Suter, Malgin; Bachofner.
Kloten Flyers: Gerber; Frick, Gustafsson; Büsser, Back; Collenberg, Schelling; Praplan, Santala, Hollenstein; Kolarik, Sheppard, Bieber; Casutt, Liniger, Lemm; Hasani, Obrist, Kellenberger; Guggisberg, Leone.
Bemerkungen: ZSC Lions ohne Flüeler, Hächler, Cunti, Schnyder, Trachsler, Karrer, Fritsche, Leimbacher (alle verletzt) und Shannon (überzähliger Ausländer), Kloten Flyers ohne Stoop, von Gunten, Harlacher (alle verletzt) und Olimb (überzähliger Ausländer). Casutt (25:22) und Bachofner (25:42) verschiessen Penaltys. Timeout Kloten Flyers (59:02). Kloten Flyers ab 59:02 ohne Torhüter.

Zug - Lausanne 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)
6088 Zuschauer. - SR Stricker/Vinnerborg, Espinoza/Obwegeser.
Tore: 11. Immonen (Bouchard, Schnyder) 1:0. 54. Bürgler (Zangger) 2:0.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug, 2mal 2 Minuten gegen Lausanne.
PostFinance-Topskorer: Bouchard; Pesonen.
Zug: Stephan; Schlumpf, Sondell; Ramholt, Grossmann; Morant, Alatalo; Blaser, Erni; Martschini, Holden, Suri; Schnyder, Immonen, Bouchard; Bürgler, Peter, Zangger; Marchon, Diem, Senteler.
Lausanne: Huet; Gobbi, Leeger; Genazzi, Jannik Fischer; Stalder, Trutmann; Nodari; Simon Fischer, Hytönen, Déruns; Antonietti, Miéville, Pesonen; Danielsson, Froidevaux, Kneubuehler; Lardi, Savary, Roberts; In-Albon.
Bemerkungen: Zug ohne Lammer, Thibaudeau (beide verletzt) und Lüthi (überzählig), Lausanne ohne Bang, Herren, Augsburger, Conz, Rytz, Louhivaara (alle verletzt) und Walsky (abwesend aus familiären Gründen). NLA-Debüt von Loic In-Albon (18). Lattenschuss Holden (11.).

(si/twu)

Eishockey NLA – Alle Topskorer

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article