DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trainer Mike McNamara hat Biel souverän in die Playoffs geführt.
Trainer Mike McNamara hat Biel souverän in die Playoffs geführt.
Bild: KEYSTONE
Eismeister Zaugg

Bekommt Biels Hockey-General McNamara einen schwedischen Stabschef?

Offiziell hat Biels Sportchef Martin Steinegger verkündet, es sei noch offen, wer nächste Saison Assistent von Mike McNamara werde. Inoffiziell weiss er genau, wen er will.
04.03.2017, 14:4504.03.2017, 17:54

Die Rolle des Assistenten des Cheftrainers ist nicht zu unterschätzen. Die ZSC Lions beschäftigen mit Lars Johansson gar einen zweiten Mann, der eigentlich in jeder Beziehung eine Nummer grösser ist als Cheftrainer Hans Wallson. Auch Berns grosser Feldherr Kari Jalonen zählt mit Ville Peltonen auf die Dienste eines charismatischen Assistenten. In Zug spielt Assistent Waltteri Immonen an der Seite seines Chefs Harold Kreis eine wichtige Rolle als Taktik-Lehrer.

Kari Jalonen (r.) mit Assistent Ville Peltonen.
Kari Jalonen (r.) mit Assistent Ville Peltonen.
Bild: KEYSTONE

Sogar Kloten beschäftigt neben dem finnischen Cheftrainer Pekka Tirkkonen mit Niklas Gällstedt einen schwedischen Assistenten. In Lausanne stehen Cheftrainer Dan Ratushny mit dem Schweden Rikard Franzen und dem ehemaligen SCB- Kultkanadier Yves Sarault gleich zwei ausländische Assistenten zur Seite. Auch Lugano (Jussi Silander(Sd), Ambri (Connor Cameron/Ka, Dimitri Tsygurow/Rus) und Langnau (Juhani Suomalainen/Fi) beschäftigen ebenfalls ausländische Banden-Hilfskräfte. Es ist eine der Ursünden unserer Klubgeneräle, dass sie Schweizer auch nicht als Assistenten beschäftigen.

Arno Del Curto ist so ziemlich der einzige Trainer in Europa, der ohne einen echten Assistenten auskommt. Remo Gross steht zwar bereits seit 2005 an seiner Seite, dürfte ihm aber in dieser Zeit in Hockeydingen noch nie widersprochen haben. Aber es gibt ja auch in Europa eigentlich gar keinen Trainer, den wir mit Arno Del Curto vergleichen könnten.

Biels Sportchef Martin Steinegger hat soeben den Vertrag mit seinem Cheftrainer Mike McNamara um ein Jahr verlängert. Der Kanadier wird am 28. März 68 Jahre alt. Auch wenn er die Energie eines 60-Jährigen hat – er wird nächste Saison sicherlich froh um einen kompetenten Assistenten sein.

Und so weiss Martin Steinegger genau, wen er haben möchte. Anders Olsson (41). Der Schwede ist ein hochkarätiger Ausbildner und arbeitet in der zweiten Saison als Cheftrainer der Elitejunioren des HC Davos. Er schied im Playoff-Viertelfinale gegen die von den Hockeylegenden André Rötheli und Felix Hollenstein gecoachten Klotener aus (2:3). Der weitgereiste Hockeylehrer gewann zuletzt 2014 und 2015 vor seinem Wechsel nach Davos zweimal die schwedische Nachwuchsmeisterschaft (U20).

Gewährsleute melden, Martin Steinegger habe sich in allen wesentlichen Punkten mit Anders Olsson geeinigt. Der Vertrag ist aber noch nicht unterschrieben.

Der 1000er-Klub des Schweizer Eishockeys

1 / 18
Der 1000er-Klub des Schweizer Eishockeys
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

René Fasel tritt ab – ein charmanter Romantiker und Freund der Russen

27 Jahre lang hat René Fasel (71) den internationalen Eishockeyverband erfolgreich und skandalfrei geführt. Morgen geht seine Amtszeit in der alten russischen Hauptstadt St.Petersburg zu Ende.

In seinem Büro im stilvollen Hauptsitz in der Villa Freigut zu Zürich liegen immer ein paar Bücher zu historischen Themen. René Fasel ist einer der einflussreichsten Sportdiplomaten der Welt geworden, weil er aus der Geschichte lernt. Ende der 1970er-Jahre schreibt ein Inspizient in seinem Rapport über Schiedsrichter René Fasel: «Er leitete das Spiel wie ein kleiner Napoléon auf dem Feldherrenhügel.» Napoléons Untergang war sein Krieg gegen Russland (1812). René Fasel aber macht die …

Artikel lesen
Link zum Artikel