DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Andri Ragettli!

21.07.2020, 11:1221.07.2020, 13:14

Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Einmal im Jahr lädt der Schweizer Freeskier Andri Ragettli ein Video hoch, wie er in Zürich auf waghalsige Art und Weise in die Limmat springt. Auch dieses Jahr hat er den oberen und unteren Letten wieder unsicher gemacht – und teilt nun das Resultat mit seinen Fans.

Ach ja, eines sei noch gesagt: Bitte nicht nachmachen! (abu)

Mehr Ragettli-Stunts:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 21 vermutlich lustigsten (und schrägsten) Tinder-Profile

1 / 23
Die 21 vermutlich lustigsten (und schrägsten) Tinder-Profile
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Schämt euch nicht dafür, dass ihr raucht, aber seid sozialer, wenn ihr raucht»

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Grinch
21.07.2020 11:26registriert Dezember 2019
Hat sich noch nie jemand gefragt, wieso er immer mit den Schuhen ins Wasser springt? 🤔
12019
Melden
Zum Kommentar
avatar
Calvin Whatison
21.07.2020 11:48registriert Juli 2015
Ragettli! Kommt das von Rakete? 😂passt.
569
Melden
Zum Kommentar
avatar
Düse5.0
21.07.2020 13:43registriert Juni 2017
Isch haut äbe doch e chly ä Vogu.
424
Melden
Zum Kommentar
20
Milan-Goalie Dida legt den schönsten sterbenden Schwan der Fussball-Geschichte hin
3. Oktober 2007: Im Champions-League-Spiel zwischen Celtic Glasgow und der AC Milan stürmt ein schottischer Zuschauer auf den Platz und «schlägt» Milan-Goalie Dida. Was sich danach ereignet, ist zirkusreif.

1,96 m ist Dida gross, er ist ein Hüne im Tor. Vom Ersatzgoalie des FC Lugano hinter Erich Hürzeler bringt er es zum Weltmeister und zweifachen Sieger der Champions League.

Zur Story