Sport
FC Sion

Sion verliert im Schneetreiben von Kasan und kann sich nicht vorzeitig für die K.o.-Phase qualifizieren

Sion verliert im Schneetreiben von Kasan und kann sich nicht vorzeitig für die K.o.-Phase qualifizieren

26.11.2015, 16:3026.11.2015, 19:03
Mehr «Sport»

SRF 2 – HD – Live

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
Sion verliert zum ersten Mal auf europäischem Parkett - Spielende
Nun ist die erste Niederlage der Sittener in der Europa League Tatsache. Und das ausgerechnet gegen die Russen, welche sie im ersten Spiel so klar deklassierten. Zur Niederlage trägt sicher der Platzverweis von Ndoye in der 34. Minute bei. Doch von Anfang an sind die Russen die bestimmende Mannschaft auf dem Platz. Somit hat Sion heute den zweiten Matchball für die vorzeitige Qualifikation für die K.o. Phase verspielt. Entschieden wird nun am 10. Dezember, wenn Sion den FC Liverpool in Tourbillon empfängt.
90'
+ 4'
Es läuft die letzte Minute. Rubin Kasan mit dem letzten Abschluss. Ozdeov ist es, der den Ball über das Tor haut.
avatar
Schwierig, schwierig
von Merengue
Der Ärger bei den Schweizer Fans ist gross. Sion hätte sich heute vorzeitig für die nächste Runde qualifizieren können, doch es sollte nicht sein. Und über eine Halbzeit zu zehnt zu überstehen, dass ist auf diesem Niveau sehr, sehr schwer.
90'
+ 3'
Rubin Kasan spielt auf Zeit und lässt den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren.
90'
+ 2' - Auswechslung - Rubin Kasan
rein: Ilzat Akhmetov, raus: Marko Devic
Auch Rubin Kasan wechselt zum letzten Mal. Der Torschütze geht raus.
90'
+ 1'
Vier Minuten werden nachgespielt. Sion kann hier aber nichts mehr reissen.
90'
Tor - 2:0 - Rubin Kasan - Marko Devic
Nun fällt auch noch das 2:0. Sion muss sich heute definitiv geschlagen geben. Devic kommt sehr frei zum Abschluss und versenkt den Ball ohne Zögern.
89'
Rythikov steht weit vor dem Tor, Carlitos schiesst einfach mal, verfehlt das Tor aber um mehrere Meter.
88'
Auswechslung - FC Sion
rein: Geoffrey Mujangi Bia, raus: Vero Salatic
Tholot nimmt nun auch Salatic frühzeitig vom Platz. Für die letzten Minuten kommt Bia.
86'
Rüfli hat Kanunnikov leicht gestreift, der Russe führt sich auf, als wäre er am sterben.
85'
Sion bemüht sich etwas mehr fürs Spiel zu tun. Ein langer Ball in die andere Platzhälfte ist ein Anfang, doch die Russen haben sich den Ball schnell wieder geholt und zischen ab in die andere Richtung.
avatar
In Liverpool freut man sich
von Merengue
Die Konstellation in der Gruppe war vor dem Spiel so, dass alle auf einen Niederlage Sions hofften. Dementsprechend euphorisch ist man in Liverpool. Wenn Sion tatsächlich keine Punkte aus Russland entführen kann, hat Liverpool später die Möglichkeit, mit einem Sieg gegen Bordeaux die Tabellenspitze zu übernehmen ... und sich vorzeitig für die K.o.-Phase zu qualifizieren.
83'
Es sieht ganz so aus, als würde Sion heute zum ersten Mal in der Europa League geschlagen vom Platz gehen.
81'
Auswechslung - FC Sion
rein: Gregory Karlen, raus: Moussa Konaté
Auch Konate muss den Platz verlassen. Vom Topskorer von Sion ist heute nicht allzu viel zu sehen. Er wird ersetzt durch Gregory Karlen.
80'
Auswechslung - FC Sion
rein: Daniel Follonier, raus: Ebenezer Assifuah
Für die letzten zehn Minuten kommt Follonier. Assifuah hat eine gute Partie gezeigt.
avatar
Sion hat keinen Stich
von Merengue
Ich weiss, wir alle haben noch berechtigte Hoffnungen, dass Sion irgendwie, bei einem kuriosen Konter oder mit einem abgefälschten Schuss oder weiss ich was noch der Ausgleich gelingt. Weil es Fussball ist. Und da ist alles möglich. Aber wenn wir das Spielgeschehen mal genauer Revue passieren lassen muss ich konstatieren: Sion hat keinen Stich. Und nicht erst seit der roten Karte in der 34. Minute gegen Ndoye. Sollten die Sittener in den verbleibenden Minuten also noch ausgleichen, würde dies den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellen. Das wäre uns jedoch sowas von egal ... Also, allez Sion!
79'
Die Russen drücken weiterhin, Sion kann sich für einen kleinen Augenblick mit einem langen Ball befreien.
77'
Gelbe Karte - FC Sion - Vero Salatic
Die nächste Gelbe Karte kassiert Salatic. Der anschliessende Eckball dreht zum Tor, aber zu wenig und geht deshalb dran vorbei.
74'
Die nächste Chance für die Russen kommt sogleich. Dyadyun kommt zum Kopfball, fast frei vor Vanins. Zum Glück trifft dieser das Tor nicht. Die Chancen der Russen häufen sich. Bitte nicht noch ein Tor!
72'
Tor - 1:0 - Rubin Kasan - Blagoy Georgiev
Der Druck der Russen wird immer stärker und da ist es, das Tor für Rubin Kasan. Georgiev zieht voll ab, und Ziegler lenkt den Ball unglücklich ins eigene Tor ab. Jetzt wird es ganz schwierig für Sion in Unterzahl diesen Rückstand noch aufzuholen.
Animiertes GIFGIF abspielen
avatar
Dachte ich's mir doch ...
von Merengue
... dieser Carlos Eduardo kommt mir irgendwie bekannt vor. Die Nummer 10 von Rubin Kasan habe ich schon mal gesehen, irgendwo im TV. Tatsächlich spielte der 28-jährige Brasilianer vor einigen Jahren in der Bundesliga für die TSG Hoffenheim. Somit ist das Rätsel aufgelöst. Die Sportschau auf ARD hat mal wieder einen Einfluss auf mein Leben.
epa05042858 Carlos Eduardo (R) of Rubin in action against Elsad Zverotic (L) of Sion during UEFA Europa League Group B soccer match between Rubin Kazan and FC Sion at the Kazan Arena stadium in Kazan, ...
Bild: YURI KOCHETKOV/EPA/KEYSTONE
71'
Auswechslung - Rubin Kasan
rein: Diniyar Bilyaletdinov, raus: Carlos Eduardo
Eben noch eine riesen Chance verpasst, schon muss Eduardo raus. Für ihn kommt Bilyaletdinov.
70'
Das hätte ein Tor sein müssen! Kein Wenn und Aber. Eduardo ist alleine vor dem Tor, doch im letzen Moment kann Rüfli noch klären.
69'
Der eingewechselte Dyadyun ist brandgefährlich. Wieder ist er es, der zum Abschluss kommt, und wieder ist Vanins zur Stelle und hält Sion im Spiel.
67'
Fernandes versuchts mit dem Konter, Carlitos ist derjenige, der schliesslich aufs Tor schiesst. Leider fliegt der Ball weit über Tor. Immerhin zeigen die Sittener, dass sie noch da sind und die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben.
66'
Die Russen haben sich in der gegnerischen Hälfte festgesetzt. Es ist fast etwas wie in Powerplay im Eishockey. Der Ball wird hin und her geschoben, bis sich einer ein Herz fasst und mal aufs Tor schiesst. Vanins hält seinen Kasten sauber.
64'
Assifuah versucht's im Alleingang. Er schaffts etwas weiter als zur Mittellinie, dann ist fertig. So einfach lassen sich die Russen nicht übertölpeln.
63'
Fernandes wird gefoult, Kambolov kriegt eine Ermahnung. Eine Karte hätte man hier auch geben können, wenn Ndoye schon deren zwei kassiert hat ...
61'
Sion versuchts mit dem Konter, der misslingt völlig. Kasan kommt schnell wieder in Ballbesitz und los geht's in die anderer Richtung. Doch Salatic kann klären.
58'
Der Ball liegt im Tor, doch es zählt nicht. Zuerst knallt der Ball an die Latte, er kommt zurück auf den Rasen und Ozdeov schaufelt den Ball irgendwie ins Tor. Doch dabei behindert er Vanins. Der Schiri pfeift ab.
Animiertes GIFGIF abspielen
avatar
Der Retter in der Not
von Merengue
Die Parade von Vanins aus der 52. Minute war nicht nur gut, Iris, sondern hervorragend. Der Kopfball des Russen war ausgezeichnet getimet und auch platziert. Vanins musste im Nu auf dem Boden sein und sich in die untere linke Ecke bewegen. Die Sittener verdanken es ihrem Torwart, dass es hier noch 0:0 steht. Und für uns höchste Zeit, die besten Paraden des Jahres 2015 uns anzuschauen.
Animiertes GIFGIF abspielen
56'
Der Freistossspray kommt auch in Russland zum Einsatz. Rot wäre er wirklich nicht schlecht, die weisse Linie sieht man kaum im Schnee. Doch der Ball ist ungefährlich.
55'
Sion kümmert sich weiterhin vor allem um die Defensive. Bisher gelingt das ganz gut. Die Russen haben bis jetzt noch kein Loch in der gelben Mauer gefunden.
52'
Dyadyun kommt nach dem Eckball zum Kopfball und der dreht gefährlich zum Tor. Vanins kann den Ball in letzter Sekunde noch an den Posten lenken. Gute Aktion des Torhüters, da können sich seine Vorderleute bedanken.
50'
Sion macht dort weiter, wo sie vor der Pause aufhgeört haben. Sie spielen vorne mit. Noch bleiben die Abschlüsse ohne Gefahr. Auch die Umstellung in die Defensive funktioniert momentan gut bei den Sittener.
48'
Gelbe Karte - Rubin Kasan - Vitaly Ustinov
Nun hat auch Rubin Kasan eine Gelbe Karte. Ustinov trifft nur das Bein von Carlitos.
46'
Auswechslung - Rubin Kasan
rein: Vladimir Dyadyun, raus: Sergei Kislyak
Für Kislyak kommt Dyadyun in der zweiten Halbzeit zum Einsatz.
avatar
Sion ist eine Weltmarke ;)
von Merengue
Das ist eine von zwei möglichen Auslegungen. Die andere wäre: In Südamerika übertragen sie alles, wo irgendwie ein paar Kerle einem runden Gegenstand hinterher rennen. Also auch in Kasan.
47'
Die erste Chance gehört Rubin Kasan. Kanunnikov bekommt eine gute Flanke, doch der Russe haut den Ball einfach am Tor vorbei. Sehr schlecht, aber gut für Sion.
46'
Es geht weiter. Der Unparteiische pfeift an zur zweiten Halbzeit. Sion muss in Unterzahl das Unentschieden verteidigen.
avatar
Sehr, sehr harte rote Karte
von Merengue
Ich kann mir die Szene beim Platzverweis nicht genug oft ansehen und werde nicht eines Besseren belehrt. Für mich ist das zweite Foul von Ndoye keine gelb-rote Karte. Nie und nimmer. Da geht der Sittener vielleicht etwas ungestüm in den Zweikampf, doch er zieht noch zurück und trifft den Gegner nur leicht, wenn überhaupt.
Animiertes GIFGIF abspielen
Die erste gelbe Karte ging in Ordnung. In der Addition ergeben diese beiden Fouls aber keine rote Karte. Das ist meine Meinung.
Animiertes GIFGIF abspielen
Pause in Rubin Kasan - Ende erste Halbzeit
Es ist Pause in Russland. Zu Beginn dominiert Rubin Kasan die Partie klar. Sion braucht etwa eine Halbestunde, bis sie ins Spiel gefunden haben. Doch dann kommt es zum Platzverweis von Ndoye, trotzdem spielen die Sittener weiterhin gut mit. Gute Chancen gibt es aber auf beiden Seiten kaum einmal. Da gibt's noch Potential nach oben für die zweite Halbzeit.
45'
+ 1'
Eine Minute wird nachgespielt. Die Sittener spielen jetzt mit. Aber gefährlich vors Tor kommen auch sie nicht.
44'
Das Spiel wiegt hin und her. Gefährliche Situationen sind momentan Mangelware. Rubin Kasan versucht sich durch zu dribbeln. Kambolov haut den Ball Richtung Tor, doch er geht weit daran vorbei. Da hätte sich Vanins nicht einmal bewegen müssen.
42'
Die Schweizer haben sich wieder etwas zurück gezogen, die Russen wollen das ausnutzen, doch nun gelingt es nicht mehr so einfach wie noch vor einer halben Stunde. Die Russen schaffen es nicht einmal mehr bis zum Strafraum.
39'
Der Ausschluss von Ndoye hat Sion bis jetzt nicht geschadet. Plötzlich diktieren die Walliser das Spielgeschehen. Der nächste Eckball wird aber von Rubin Kasan abgewehrt.
37'
Die Walliser lassen sich aber von der Mannschafts-Verkleinerung nicht beeindrucken. Fernandes haut aus gut 30 Meter einfach mal aufs Tor. Und nur knapp geht der Ball am Pfosten vorbei, Eckball. Assifuah kommt zum Kopfball doch dieses Mal geht der Ball an der anderen Seite des Tors vorbei, kein Eckball.
Animiertes GIFGIF abspielen
34'
Gelb-Rote Karte - FC Sion - Birama Ndoye
Nein, wie kann man nur so blöd sein! Tschuldigung, aber das ist so was von unnötig. Ndoye holt Kanunnikov von den Beinen und kassiert bereits die zweite Gelbe Karte am heutigen Abend. Das heisst rot und ab unter die Dusche.
Animiertes GIFGIF abspielen
avatar
Kein Foul, geschweige denn Penalty
von Merengue
In der 24. Minute fiel Assifuah verdächtig auf den verschneiten Rasen. Hier die Aufklärung:
1. Kein Penalty, da ausserhalb des Strafraums.
2. Kein Foul, weil Assifuah viel zu leicht fällt.
Animiertes GIFGIF abspielen
Zu 2: Ich verstehe Assifuah schon. Ich mein, wer will schon nicht mal ...
Animiertes GIFGIF abspielen
34'
Die Sittener haben nun etwas mehr Ballbesitz. Woran das liegt kann ich nicht genau sagen, die Russen sind nicht mehr so bestimmt am Ball und die Sittener trauen sich etwas mehr zu.
31'
Die erste Halbetunde ist vorbei. Die Sittener beschränken sich weiterhin auf die Defensivarbeit und Kontermöglichkeiten. Und diese ist diesmal tatsächlich gefährlich! Ndoye flankt, Assifuah haut über den Ball und schliesslich schlenzt Konate den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei. Das sieht doch schon besser aus.
29'
Lacroix trifft Devic mit dem Fuss. Es gibt eine Verwarnung vom Schiri aber keine weitere Karte. Der anschliessende Eckball hält Vanins sicher.
26'
Auf der anderen Seite ist es Devic der zum Abschluss kommt. Lacoix geht dazwischen und kann zum Eckball klären. Der ist gar nicht mal so ungefährlich. Ozdeov kommt zum Kopfball und der Ball zischt knapp über die Latte. Da hat nicht viel gefehlt.
24'
Und gleich noch ein Konter von Sion. Konate kommt gut voran im Schnee, doch dann wird er kurz vor dem Strafraum von den Beinen geholt. Gemäss dem Unparteiischen ist das kein Foul.
avatar
Gute Idee
von Merengue
Ein watson-User fragt: Wie wäre es mit rotem Freistoss-Spray?

Anm. Redaktion: Könnte man natürlich machen. Die Produktion soll aber in Russland vollzogen werden, da wird er ja fast ausschliesslich zur Anwendung kommen ... so spart man Porto.
23'
Die erst «Torchance» für die Walliser! Ich glaub es fast nicht. Tatsächlich ein Schuss aufs Tor.
22'
Obwohl die Russen gefühlte 100% Ballbesitz haben, können sie kaum gefährliche Situationen kreieren. Glück für Sion, doch die müssen jetzt endgültig mehr machen. Sie können doch nicht einfach 90 Minuten auf die perfekte Kontermöglichkeit warten. So kassieren sie zuerst noch einen Gegentreffer.
19'
Die Sittener für einmal wieder am Ball. Doch das ist nur von kurze Dauer. Die Russen haben den Sittener den Ball schnell wieder abgenommen und laufen nach vorne.
17'
Etwas mehr als eine Viertelstunde ist gespielt. Rubin Kasan hat aus dem Hinspiel gelernt. Die Russen machen nicht erneut den Fehler und unterschätzen die Sittener. Kanunnikov mit dem nächsten Schuss aufs Tor.
avatar
Sion noch nicht wirklich angekommen ...
von Merengue
... was auch verständlich ist, bei diesen Bedingungen. Ich gehöre ja auch zur Sorte, die den Beruf des Fussballprofis über alles andere stellen. Aber bei solchen Spielen frage ich mich echt, ob irgendjemand sich die Schuhe gern geschnürt hat. Oder ob dies ein Betreuer übernehmen musste, weil dem Spieler die Hand eingefroren ist.
Animiertes GIFGIF abspielen
16'
Gelbe Karte - FC Sion - Vincent Rüfli
Rüfli kassiert die nächste Gelbe Karte, wegen eines Fouls an Kanunnikov.
14'
Es schneit immer heftiger. Nicht nur die Trainer sehen bereits aus wie kleine Schneemänner, auch der Platz wird immer weisser. In weiser Voraussicht wurden die Spielfeldlinien im Vorfeld rot markiert. Die Spieler mit ihren roten und gelben Trikot sind aber weiterhin gut erkennbar.
avatar
Den kann man auch mal machen
von Merengue
Ehrlich gesagt, muss ein Profi diese Chance verwerten. Aber wisst ihr, was das Gute ist am Schnee-Wetter? Man kann immer und egal wie gut die Torchance ist, die schwierigen Platzverhältnisse als Ausrede nehmen. Immer.
Animiertes GIFGIF abspielen
13'
Gelbe Karte - FC Sion - Birama Ndoye
Die erste Gelbe Karte kassiert Ndoye. Er spielt zwar zuerst denn Ball, trifft dann aber noch Ozdeov. Klarer Fall.
10'
Momentan sind es vor allem die Russen, die das Spiel machen. Die Sittener sind etwas gar passiv. Doch auch den nächsten Eckball von Rubin Kasan fängt Vanins ohne Probleme.
8'
Die erste wirklich gefährliche Szene gehört den Russen. Georgiev kommt alleine vor Vanins an den Ball. Doch der Ball fliegt weit übers Tor ins Aus. Glück für Sion. Da muss aber mehr von Sion kommen, wenn sie den Sieg wollen.
avatar
Der (Un)Parteiische
von Merengue
Dass das Verhältnis zwischen der Türkei und Russland zurzeit nicht das wärmste ist, muss ich wohl kaum weiter ausführen. Nun wurde in Kasan im Vorfeld dieser Partie nicht wirklich über Sion gesprochen, sondern viel mehr mit der Uefa gehadert, weil der Schiedsrichter tatsächlich aus der Türkei kommt. Halis Özkahya heisst der Mann.
6'
Vanins geht mit seinem weissen Trikot im Schnee fast etwas unter. Eduardo mit einer guten Flanke, Devic kommt zum Kopfball, doch Vanins pflückt den Ball aus der Luft.
4'
Auf der anderen Seite kommt Fernandes zur Flanke, diese fliegt ins Nichts. Beide Teams suchen sich noch ein bisschen.
3'
Viel passiert nicht in den ersten Minuten in Russland. Der Ball wird in den eigenen Reihen hin und hergeschoben. Rubin Kasan kommt in den Strafraum, doch Rüfli klärt. Zu einem Eckball. Dieser ist aber überhaupt nicht gefährlich.
avatar
Willkommen in Russland
von Merengue
Auf dem Weg in die Redaktion habe ich mir den Ar... abgefroren. Wenn ich aber die Bedingungen in Kasan zu Auge bekomme, fühle ich mich richtig privilegiert, auf meinem Stuhl zu sitzen und über die Partie berichten zu können, anstatt mir in Kasan tatsächlich den Ar... abzufrieren. Es schneit ziemlich stark.
Bild
Anpfiff - Spielbeginn
Die Russen beginnen. Los gehts im Schneetreiben von Rubin Kasan.
Kurzer Aufenthalt - Vor dem Spiel
Erst vor zwei Tagen sind die Sittener nach Russen gereist.

Im Stadion von Rubin Kasan haben sie gestern bei eisigen Temperaturen trainiert.
FC Sion's soccer team players play during a training session on the eve of the UEFA Europa League group B soccer match Rubin Kazan against FC Sion at the Kazan Arena stadium, in Kazan, Russia, We ...
Bild: KEYSTONE
avatar
Sion steht vor grossem Coup
von Merengue
Sion genügt heute bei Kasan ein Punkt, um sich definitiv für die 1/16-Finals zu qualifizieren. Bordeaux könnte dann höchstens noch punktemässig gleichziehen mit Sion, doch die Direktbegegnung würde für die Walliser sprechen. Aus den beiden Partien gegen Bordeaux resultierten nämlich vier Punkte.
Revanche - Vor dem Spiel
Das allererste Spiel in der Gruppenphase der Europa League gewann Sion gegen den heutigen Gegner Rubin Kasan. Damals siegten die Sittener im Tourbillon mit 2:1. Hoffentlich können die Walliser diesen Sieg heute wiederholen und sich endgültig für die sechzehntel-Finals qualifizieren. Die Russen dagegen wollen Revanche vor heimischem Publikum.
Leader - Vor dem Spiel
Mit acht Punkten aus zwei Siegen und zwei Unentschieden führt der FC Sion die Tabelle souverän an.
Bild
Sion will letzten Schritt in die K.o.-Runde machen
Sion muss heute bei Rubin Kasan antreten. Das Team von Trainer Didier Tholot ist mit einem Sieg sicher in den 1/16-Finals. Wenn Bordeaux in Liverpool nicht gewinnt, genügt den Wallisern in Russland bereits ein Unentschieden, um erstmals seit 29 Jahren wieder im Europacup zu überwintern. Die Partie beginnt um 17 Uhr.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Vom schmächtigen Einradfahrer zum besten Velofahrer der Welt – das ist Tadej Pogacar
Der Slowene dürfte nach seinem fünften Etappensieg am Sonntag das Double aus Tour de France und Giro d'Italia vervollständigen. Wer ist der Dominator des Radsports? Ein Porträt.

Es gibt diese überlieferte Anekdote. Andrej Hauptman, einst ein slowenischer Radprofi und heutiger Trainer, schaute einem Jugendrennen in seiner Heimat zu. Er fragte die Umstehenden, was es mit dem schmächtigen blonden Elfjährigen auf sich habe, er strample ja den anderen Jungs hoffnungslos hinterher. Die Antwort: Dieser Junge sei schon beim Start allen davongeprescht. Nun sei er kurz davor, die abgehängten Kinder zu überrunden.

Zur Story