Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Fragen sind offen

Gibt es dreifache Offensiv-Power mit Drmic, Seferovic und Shaqiri? 

Die Schweizer Nati ist am Nachmittag in Maribor gelandet. Gemessen an den Aktivitäten auf Social Media verlief die Reise gut. Zur Aufstellung wollte sich Trainer Vladimir Petkovic am Abend nicht äussern.



Morgen Abend um 20.45 Uhr trifft die Schweiz im wichtigen Qualifikationsspiel zur EM 2016 in Maribor auf Slowenien und deren Star Kevin Kampl. Die Reise verlief gut, alle Stars sind wohlauf und bereit, den Sieg zu holen.

Auch einen Tag vor dem Spiel sprach Petkovic nicht über die Aufstellung und das System. Es ist davon auszugehen, dass er nur wenig verändern wird. Im Sturm könnte Josip Drmic auf der linken Seite den Platz von Admir Mehmedi übernehmen, der gegen England enttäuschte und zudem im letzten Monat bei Freiburg während fast drei Wochen wegen muskulären Problemen fehlte. 

slowenien kasami shaqiri mehmedi

Offensive Power: Mehmedi, Kasami und Shaqiri.

Ein Sturm-Trio mit Xherdan Shaqiri, Haris Seferovic und Drmic würde Petkovic die Möglichkeit eröffnen, während dem Spiel taktisch einzugreifen und Shaqiri als zentralen Spielmacher hinter den Sturmspitzen Seferovic und Drmic einzusetzen.

Nicht geklärt scheint auch die Besetzung der Innenverteidigung. In den wenigen Trainings übte Petkovic zum Teil mit Philippe Senderos anstelle von Steve von Bergen an der Seite von Johan Djourou. 

Abflug Richtung Slowenien. Lichtsteiner hat alles im Blick.

Drei neuere Gesichter im Kreis der Nati: Roman Bürki, Silvan Widmer und Michael Frey.

Und diese Jungs sind eher fürs Defensive zuständig. Mittendrin Nati-Neuling François Moubandje.

Nati am 18. November in Polen

Die Schweiz trägt ihr Testspiel gegen Polen in Wroclaw am Dienstag, 18. November, aus und damit einen Tag später als eigentlich geplant. Die FIFA forderte die Verschiebung, damit die im Reglement vorgeschriebene Pause von mindestens drei Tagen zwischen zwei Partien eingehalten wird. Die Schweiz spielt am Samstag, 15. November, in der EM-Qualifikation in St.Gallen gegen Litauen. (si)

(fox)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Mega-Talent Camavinga vor Verlängerung bei Rennes +++ Isco vor Abgang bei Real?

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zinedine Zidane scheint bei Real Madrid nicht länger auf die Dienste von Isco zählen zu wollen. Wie «El Confidencial» berichtet, habe der Franzose einem Verkauf im Winter bereits zugestimmt. Arsenal und Everton seien am Mittelfeldspieler interessiert. (zap)

Isco 🇪🇸Position: Offensives MittelfeldAlter: 28Marktwert: 30 Mio. EuroBilanz 2020/21: 6 Spiele

Eduardo Camavinga …

Artikel lesen
Link zum Artikel