Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, Halbfinals, Hinspiele

Arsenal – Atlético Madrid 1:1

Olympique Marseille – Salzburg 2:0

Arsenal's Granit Xhaka, left, argues with Atletico's Lucas Hernandez during the Europa League semifinal first leg soccer match between Arsenal FC and Atletico Madrid at Emirates Stadium in London, Thursday, April 26, 2018. (AP Photo/Matt Dunham)

Xhaka und sein Arsenal bissen sich an der Atlético-Verteidigung die Zähne aus. Bild: AP/AP

Bitterer Abend für Xhaka und Arsenal – Marseille schafft sich ausgezeichnete Ausgangslage



Das musst du gesehen haben

Arsenal London muss sich im Europa-League-Halbfinal gegen Atlético Madrid mit einem 1:1 begnügen. Und dies obschon die Londoner ab der zehnten Minute mit einem Mann mehr agieren konnten. Nach einer gelb-roten Karte musste der Kroate Sime Vrsaljko frühzeitig unter die Dusche. 

Atlético-Trainer Diego Simeone regte sich über diesen – gerechtfertigten – Entscheid dermassen auf, dass er auf die Tribüne geschickt wurde.

Arsenal, das bereits in den ersten Minuten drückend überlegen war, schnürte die Gäste aus Spanien richtiggehend ein. Die Belohnung folgte in der 61. Minute: Lacazette versenkte die Kugel mit einem sauberen Kopfball.

abspielen

Das 1:0 von Arsenal durch Lacazette. Video: streamable

Auch in der Folge drückten Xhaka und sein Team auf das Gaspedal. Atlético hatte absolut nichts zu bestellen. Doch dann kam die 82. Minute und ein katastrophaler Bock von Verteidiger Laurent Koscielny.

Der Franzose kickte sich bei einem unglücklichen Klärungsversuch das Leder an den eigenen Kopf und lieferte Antoine Griezmann somit die perfekte Vorlage fürs 1:1. Es war die einzige wirkliche Chance der Spanier, doch sie reichte, um eine ziemlich gute Ausgangslage fürs Rückspiel zu schaffen. 

abspielen

Antoine Griezmann netzt ein zum 1:1. Video: streamable

Die Partie kurz zusammengefasst.

In der zweiten Partie des Abends lief alles für Marseille. Die Franzosen schafften sich mit einem 2:0-Sieg gegen Salzburg eine ausgezeichnete Ausgangslage fürs Rückspiel. Dabei agierten die Österreicher mindestens auf Augenhöhe, liessen aber die Effizienz vermissen.

abspielen

Das 1:0 von Marseille. Video: streamable

Die Treffer erzielen Florian Thauvin in der 15. Minute und Clinton N'Jie in der 63. Minute. 

abspielen

Da bebt das Stadion: N'Jie erzielt das 2:0. Video: streamable

Die Telegramme

Arsenal – Atlético Madrid 1:1 (0:0). - 63'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA). -
Tore: 61. Lacazette 1:0. 82. Griezmann 1:1. -
Bemerkungen: 6. Pfostenschuss Lacazette. 10. Gelb-Rote Karte Vrsaljko (Foul). 13. Atléticos Trainer Simeone auf die Tribüne geschickt. Verwarnung: 2. Vrsaljko (Foul).

Olympique Marseille – Salzburg 2:0 (1:0). - 67'000 Zuschauer. - SR Collum. -
Tore: 15. Thauvin 1:0. 63. N'jie 2:0. (cma)

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge

Die FCB-Legende im Interview kurz vor YBs Meistertitel

Video: watson/nico franzoni, adrian müller

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6

Bayern, ManUnited und Arsenal schlugen zu – die wichtigsten Transfers des Deadline Day

Das internationale Transferfenster ist geschlossen. Seit gestern Abend dürfen in den meisten europäischen Ligen keine Transfers mehr getätigt werden – die Schweiz (Transferschluss: 6. Oktober) und England (Transferschluss: 12. Oktober) bilden eine Ausnahme.

Obwohl sich die Klubs wegen der Corona-Pandemie zurückgehalten haben und die fünf europäischen Ligen mit 3,28 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr mehr als drei Milliarden (!) weniger ausgegeben haben als im Vorjahr, ging es am …

Artikel lesen
Link zum Artikel