Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05384142 Portugal's Cristiano Ronaldo reacts during the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Hungary and Portugal at Stade de Lyon in Lyon, France, 22 June 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/MIGUEL A. LOPES   EDITORIAL USE ONLY

Es lief nicht alles nach dem Gusto von Cristiano Ronaldo – am Ende war er aber der Held. Bild: EPA/LUSA

Cristiano Ronaldo – Achterbahn der Gefühle, Rekordjagd und am Ende ein Maulkorb

Was war das für ein Spiel in Lyon! Dreimal führte Ungarn gegen Portugal und trotzdem endete das Spiel 3:3-unentschieden. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit dem Doppeltorschützen Cristiano Ronaldo, der am Ende nichts sagen durfte.



Mit zwei Unentschieden gehen die Portugiesen in das letzte Gruppenspiel. Während Gegner Ungarn bereits sicher im Achtelfinal steht, braucht Portugal mindestens einen weiteren Punkt, um die Qualifikation für die K.o.-Phase zu schaffen. Am Ende reicht es zum dritten Unentschieden und dem Einzug unter die letzten 16 Mannschaften des Turniers.  

epa05384035 Supporters of Portugal cheer during the public viewing of the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Portugal and Hungary at Praça D. Joao I, in Porto, Portugal, 22 June 2016.  EPA/ESTELA SILVA

Erleichterung pur bei den Fans – Portugal hat das Achtelfinal-Ticket im Sack. Bild: EPA/LUSA

Bei diesem 3:3 erlebt «CR7» ein wahres Auf und Ab der Gefühle:

Pechvogel 

Nach einem Eckball von Ungarn befreit der Superstar mit dem Kopf mittels einer Bogenlampe. Sein Teamkollege versucht ebenfalls mit dem Kopf zu befreien, doch der Ball landet bei Zoltan Gera und der schiesst das 1:0 für Ungarn.

abspielen

Unglückliche Befreiungsaktion von Ronaldo.
streamable

Traumpass

Kurz vor der Pause gelingt Portugal der wichtige Ausgleich. Dabei spielt «CR7» bereits eine bedeutende Rolle: Er lanciert mit einem genialen Pass Nani, dieser versenkt das Leder im kurzen Eck. 

abspielen

Ronaldo auf Nani – 1:1.
streamable

Kalte Dusche

Nur zwei Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit ist Portugal wieder im Rückstand.

abspielen

Das 2:1 für Ungarn.
streamable

Ronaldo erlebt das Gegentor hautnah: Er steht beim Freistoss von Balazs Dzsudzsak in der Mauer. Neben ihm lenkt ein Teamkollege den Ball ins portugiesische Tor.

Football Soccer - Hungary v Portugal - EURO 2016 - Group F - Stade de Lyon, Lyon, France - 22/6/16
Hungary's Balazs Dzsudzsak scores their second goal from a free kick
REUTERS/Max Rossi
Livepic

Dzsudzsak trifft – Ronaldo in der Mauer machtlos. 
Bild: Max Rossi/REUTERS

Traumtor – die Erlösung

Endlich hat «CR7» sein erstes Tor an dieser EM. Er macht es, wie es sich für einen Star gehört – locker lässig mit der Hacke. Aber schaut selbst:

abspielen

Traumtor von Cristiano Ronaldo!
streamable

Der ganz grosse Frust

Balazs Dzsudzsak macht für Ungarn den Doppelpack und schiesst sein Team zum dritten Mal in Führung. Das ist zu viel für «CR7» – der Frust muss raus. 

abspielen

«Gibt's doch gar nicht!», denkt sich hier wohl Ronaldo. streamable

Doppelpack und Achtelfinal

Nach dem Frust folgt die grosse Freude. Mit seinem zweiten Tor stellt Ronaldo das Score auf 3:3 und dabei bleibt es bis zum Schluss.

abspielen

Das wichtige 3:3 für Portugal!
streamable

Mit diesem Unentschieden zieht Portugal ins Achtelfinal ein. Da wartet ein harter Brocken: Cristiano Ronaldo und Co. treffen auf Kroatien. Macht CR7 aber da weiter, wo er aufgehört hat gegen Ungarn, müssen sich die Portugiesen nicht fürchten.

epa05384181 Portugal's Cristiano Ronaldo (L) celebrates with Nani after scoring during the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Hungary and Portugal at Stade de Lyon in Lyon, France, 22 June 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/MIGUEL A. LOPES   EDITORIAL USE ONLY

Der Knoten bei Ronaldo ist geplatzt! Bild: EPA/LUSA

Rekorde geknackt und Maulkorb erhalten

Am Ende war Cristiano Ronaldo der Mann des Spiels: Zwei Tore und ein Assist stehen nach dem Spiel gegen Ungarn auf seinem Konto. Dazu kommen aber auch noch zwei EM-Rekorde:

epa05384161 Cristiano Ronaldo of Portugal reacts  during the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Hungary and Portugal at Stade de Lyon in Lyon, France, 22 June 2016.  

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/CJ GUNTHER   EDITORIAL USE ONLY  EPA/ROBERT GHEMENT   EDITORIAL USE ONLY

Ronaldo schrieb heute EM-Geschichte.
Bild: ROBERT GHEMENT/EPA/KEYSTONE

Ronaldo wurde zum Mann des Spiels gewählt und musste darum automatisch an der Pressekonferenz nach dem Spiel erscheinen. Fragen an den portugiesischen Star liess die UEFA aus bisher ungeklärten Gründen keine zu. Als einzelne Journalisten ihre Fragen einfach in den Raum hineinriefen, deutete Ronaldo auf den portugiesischen Medienchef und sagte: «Die haben das entschieden, nicht ich.» 

Ein ganz kurzes Interview mit Ronaldo gibt es trotzdem:

Am Mittwochnachmittag sorgte CR7 beim Spaziergang der portugiesischen Mannschaft für Aufruhr: Als ein Reporter zu ihm durchdrang, um ihm eine Frage zu stellen, warf der Portugiese kurzerhand das Mikrofon in einen nahegelegenen See. Vielleicht hat diese Aktion etwas mit dem Maulkorb zu tun.

Cristiano Ronaldo auf Facebook

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tobias K. 22.06.2016 23:59
    Highlight Highlight Das Siegergen von CR7 ist wirklich bemerkenswert. Ich mag ihn auf dem Platz nicht sonderlich. Zu viel Marketing. Aber heute hat er seine Klasse einfach mal wieder bewiesen. Hut ab
    • Datsyuk * 23.06.2016 09:19
      Highlight Highlight Ja, er mag polarisieren. Was er aber im Fussball zu leisten vermag, muss man würdigen.

Unvergessen

23 kg Sprengstoff machen das legendäre Wankdorfstadion dem Erdboden gleich

3. August 2001: Unkraut, Moder und eine gemeingefährliche Elektrizitätsanlage. 47 Jahre nach dem Wunder von Bern hat das alte Wankdorfstadion seinen Dienst getan und wird gesprengt.

Um Punkt 15 Uhr ist es um das Wankdorfstadion geschehen. Fünf lange und drei kurze Hornstösse dröhnen als letztes Warnsignal über das Areal – dann zündet Sprengmeister Marco Zimmermann die 23-Kilogramm-Ladung des Sprengstoffs Gelamon. Rund viertausend Augenzeugen sehen, wie die ausgeweidete Fussballruine mit einem dumpfen Knall in sich zusammensackt.

Doch das Wankdorf wäre nicht das Wankdorf, wenn es sich widerstandslos ergeben würde. Trotz der akribischen Planung will sich einer der vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel