wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

WM 2022: Duell der Weltfussballer – Messi gegen Lewandowski im Vorteil

Bild
Bild: keystone, watson

Duell der Weltfussballer: Messi gegen Lewandowski im Vorteil

30.11.2022, 09:36

Polen vs Argentinien

Polen und Argentinien können sich mit einem Sieg der ersten Platz der Gruppe C sichern. Aber selbst Schlusslicht Mexiko hat noch Chancen, im Turnier zu verbleiben.

Wenn Polen und Argentinien am Mittwoch im Stadium 974 aufeinandertreffen, ist es das Duell der Teams, die vor Beginn der Weltmeisterschaft in Katar in der Gruppe C als Favoriten galten für den Einzug in die K.o-Phase.

Messi gegen Lewandowski im Vorteil
Polen: 1 Szczesny; 2 Cash, 15 Glik, 14 Kiwior, 18 Bereszynski; 13 Kaminski, 10 Krychowiak, 21 Zalewski; 20 Zielinski, 19 Sebastian Szymanski; 9 Lewandowski.

Argentinien: 23 Emiliano Martinez; 4 Montiel, 13 Romero, 19 Otamendi, 8 Acuña; 5 Paredes, 7 De Paul; 11 Di Maria, 10 Messi, 17 Gomez; 22 Lautaro Martinez.

Es ist aber auch das Duell zweier Weltfussballer. Robert Lewandowski und Lionel Messi werden sich schon vor Anpfiff begegnen, wenn sie sich als Captains ihrer Teams die Hand reichen werden. Die beiden sind die Schlüsselspieler ihrer Mannschaften, wobei Argentiniens Abhängigkeit von Messis Impulsen in der Offensive nicht so stark scheint wie diejenige Polens von Lewandowski. In ihrem letzten Spiel haben beide je einen Treffer erzielt und vorbereitet. Kann einer von beiden diese Performance im Direktduell wiederholen, stehen die Chancen auf einen Achtelfinal-Einzug prächtig.

Theoretisch könnte den beiden Teams auch eine Punkteteilung für ein Weiterkommen reichen. Allerdings nur, wenn Saudi-Arabien gegen Mexiko nicht zu seinem zweiten Sieg an dieser WM kommt - oder die Mittelamerikaner ihrerseits mit mehr als drei Treffern Differenz zu ihrem ersten Vollerfolg kommen.

Australien – Dänemark

In der Gruppe D spielen mit Dänemark und Australien zwei Aussenseiter-Teams um einen Platz unter den letzten 16.

Was die beiden Mannschaften im bisherigen Turnierverlauf unterscheidet, ist die Partie gegen Tunesien. Während sich die Dänen gegen die Nordafrikaner mit einem 0:0 zufriedengeben mussten, feierten die Australier dank einem 1:0-Erfolg den dritten Sieg ihrer WM-Geschichte.

Die möglichen Aufstellungen:
Australien: 1 Ryan; 5 Karacic, 19 Souttar, 4 Rowles, 16 Behich; 14 McGree, 13 Mooy, 22 Irvine; 7 Leckie, 15 Duke, 23 Goodwin.

Dänemark: 1 Schmeichel; 2 Andersen, 4 Kjaer, 6 A. Christensen; 13 Kristensen, 14 Damsgaard, 10 Eriksen, 23 Höjbjerg, 5 Maehle; 11 Skov Olsen, 12 Dolberg.

Damit sind für das Team von Graham Arnold die Chancen vorhanden, bei ihrer sechsten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft zum zweiten Mal nach 2006 in Deutschland die Gruppenphase zu überstehen. Die Dänen stehen derweil nach dem späten Gegentor gegen Weltmeister Frankreich unter Siegzwang, wenn die verhindern wollen, dass sie bei ihrer sechsten WM-Teilnahme erstmals schon nach der Vorrunde die Koffer packen müssen.

In der Parallelpartie zwischen Frankreich und Tunesien ist deutlich weniger sportliche Brisanz drin. Frankreich hat sich mit zwei Siegen bereits souverän für die Achtelfinals qualifiziert, weshalb Trainer Didier Deschamps angekündigt hat, einige Rotationen in der Aufstellung vorzunehmen. Dass er dabei die Mannschaft derart destabilisiert, dass sie gegen Tunesien in die Bredouille geraten könnte, ist nicht anzunehmen.

Die Nordafrikaner tun sich an diesem Turnier bis anhin schwer und warten noch auf einen Treffer. Nur ein Coup gegen den Weltmeister könnte die Tunesier noch im Turnier halten. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar

Werbung

Party in Dakar: Senegal feiert den Einzug ins Achtelfinale

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Djokovic feiert in Melbourne den «grössten Sieg meines Lebens»
Novak Djokovic schliesst mit seinem Sieg beim Australian Open und dem 22. Grand-Slam-Titel zum Rekordhalter Rafael Nadal auf. Mit gut 35 Jahren ist er noch immer der beste Spieler der Welt – jetzt auch wieder auf dem Papier.

Irgendwann wird das Gewinnen zur Gewohnheit – könnte man meinen. Bei Novak Djokovic ist dies offensichtlich nicht der Fall. Minutenlang wird der Serbe nach dem kaum je zur Debatte stehenden 6:3, 7:6, 7:6 im Final der Australian Open gegen Stefanos Tsitsipas von Weinkrämpfen durchgeschüttelt.

Zur Story