Sport
Fussball

Fussball: Die 5 Schritte, wie ein Transfer-Gerücht entsteht

Darum glaube nicht alles, was du liest: Die 5 Schritte, wie ein Transfer-Gerücht entsteht

06.01.2016, 10:0907.01.2016, 17:25
Ralf Meile
Folge mir
Mehr «Sport»

» Aktiviere jetzt hier unseren Transferticker-Push-Dienst!

Smartphone in der Hand?
Wir empfehlen, das Gerät zur besseren Lesbarkeit quer zu halten.

Schritt 1

Ein Reporter muss seine Zeitung mit einem spannenden Gerücht füllen, damit die Leute sie kaufen. Er ruft seinen guten alten Bekannten an, den Berater von Starspieler XY:

Bild

Schritt 2

Das Thema ist lanciert, andere Medien springen auf den Zug auf. Auch der Spieler beschäftigt sich mit dem Transfer:

Bild

Schritt 3

Der Berater fühlt beim jetzigen Arbeitgeber vor, wie gross die Bereitschaft zu einem Transfer ist:

Bild

Schritt 4

Der Berater nimmt nun erstmals Kontakt mit Manchester City auf. Vielleicht hat der Klub ja tatsächlich Interesse an XY:

Bild

Schritt 5

Spieler und Berater haben ihr Ziel erreicht: Es gibt mehr Lohn. Und die Fans des Klubs können aufatmen, denn Starspieler XY konnte trotz des grossen Interesses aus England gehalten werden. Ein klares Zeichen, dass ihr Klub nach Höherem strebt:

Bild

Haben natürlich auch wir: Die wichtigsten Gerüchte

Transferticker
AbonnierenAbonnieren

Die Top-Transfers im Winter 2016

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tscheggsch?
06.01.2016 11:32registriert Januar 2015
1:1 Musterschlagzeilen des Blicks, abartig wie ihr Boulevard könnt ;-)

Interessant ist's allemal
441
Melden
Zum Kommentar
avatar
buehler11
06.01.2016 10:21registriert November 2014
Cool!
430
Melden
Zum Kommentar
2
Bei der Tragödie im Heysel-Stadion werden 39 Fussballfans zu Tode getrampelt
29. Mai 1985: Als alles vorbei ist, werden 39 Todesopfer gezählt. 454 Menschen sind teils schwer verletzt. Die Massenpanik im Brüsseler Heysel-Stadion erschüttert die Fussballwelt in ihren Grundfesten.

Es ist ein herrlich milder und sonniger Frühsommertag in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Beste äussere Bedingungen für ein grosses Spiel zwischen Liverpool und Juventus Turin im Europacup der Landesmeister. Alles deutet auf einen Final in ruhigen, geordneten Bahnen hin.

Zur Story